Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Version 4.6.1.1 Released 20.01.2011

  1. #1
    STARFACE Crew
    STARFACE Admin

    Registriert seit
    16.12.2009
    Beiträge
    159

    Standard Version 4.6.1.1 Released 20.01.2011

    Features:


    • STARFACE Funktionstasten:
      • Neuer Funktionstastentyp für serverseitigen Ruhemodus (DND)
      • Neuer Funktionstastentyp für Rückruf bei besetzt
      • Neuer Funktionstastentyp zur (De-)Aktivierung aller permanenten Rufumleitungen
      • Neuer Funktionstastentyp zur (De-)Aktivierung aller Rufumleitungen bei Besetzt
      • Neuer Funktionstastentyp zur (De-)Aktivierung aller Rufumleitungen bei Zeitüberschreitung
      • Neuer Funktionstastentyp zum Parken und Halten von Gesprächen in systemweiten Warteplätzen

    • Telefonprovisionierung:
      • Unterstützung der STARFACE Telefonmenüs auf den TipTel 286 und 284 Endgeräten
      • Update der Firmware für TipTel Telefone auf Version V60 über die Autoprovisonierung
      • Das Kopieren der Funktionstasten für TipTel Endgeräte benötigt nun zwingend eine aktive Autoprovisionierung
      • Update der Firmware für OpenStage Telefone auf Version V2R1.21.0 per Autoprovisionierung
      • Alle autoprovisionierten Endgeräte zeigen nun die primäre interne Durchwahl anstelle des SIP-Namens im Display an
      • Alle autoprovisonierten Endgeräte werden nun über einen Server-Neustart benachrichtigt und aktualisieren daraufhin ihre Konfiguration
      • Die Provisionierung für Gigaset DECT Endgeräte setzt nun einen korrekten NTP-Server, soweit bekannt
      • Die Provisionierung für Gigaset DECT Endgeräte setzt nun G722 als präferierten Codec
      • Telefonprofil "aastra DECT" erlaubt die Aktualisierung der Rufnummer des Anrufers am Endgerät nach erfolgter Rufvermittlung auf entsprechenden Endgeräten

    • Modulsystem:
      • Modulfunktion hinzugefügt: CSVWriter zum einfachen Erzeugen von CSV-Dateien
      • Änderung des Dateityps von Modulen zu .sfm, um ein automatisches Entpacken in manchen Browsern zu verhindern
      • Gruppe mit Warteschlange 4xx: Neue Version unterstützt geänderte Ansagen
      • Gruppe mit Warteschlange 4xx: Unterstützung für getrennte Auswertung verschiedener Instanzen

    • Anlagenfunktion:
      • Es ist nun möglich direkt bei der Erstkonfiguration ein System-Backup einzuspielen
      • Alle Ansagen wurden komplett überarbeitet und teilweise neu aufgenommen
      • Volle Unterstützung für die Konfiguration von ISDN-Anschlüssen in den Niederlanden
      • Vordefinierte SIP-Profile für die niederländischen Provider Breezz, X2Com, Infopact Allesin1 und Infopact IP-Dialtone
      • Konfiguration von automatischen Fehler-Reaktionen des ISDN-Treibers bei Ausfall der ISDN-Kommunikation
      • Sirrix PCI2e1 und PCI1e1 ISDN-Karten können nun im Mischbetrieb eingesetzt werden

    • Update der Kernkomponenten erhöht Stabilität, Zuverlässigkeit und Sicherheit:
      • Update des Linux-Kernels und Subsystems auf aktuelle Patch-Level
      • Update des Sirrix-Treibers auf Version 101216
      • Update der Postgres-Datenbank auf Version 8.3.12
      • Update der JavaVM auf Version 1.6.0_22


    Bugfixes:


    • Die Gesprächübernahme mittels *8 berücksichtigt nun auch Gruppenanrufe
    • Verbessert die Signalisierung, wenn an einem Anschluss des Providers dus.net das Merkmal "no screening" aktiv ist
    • Beseitigt ein Problem, bei dem über die STARFACE Telefonmenüs nicht nach Umlauten gesucht werden konnte
    • Korrigiert eine fehlerhafte Signalisierung von ins Amt weitergeleiteter Gespräche, wenn das Merkmal "no screening" aktiv ist
    • Behebt ein Problem beim Versand von Faxen, wenn die Faxnummer mit +49 beginnt
    • Beim Abmelden von einem Primärtelefon mittels *78 wird nun zuverlässig das zuletzt gesetzte Endgerät neues Primärtelefon
    • Löschen eines bereits gelöschten Fax oder Voicemail über die UCI führt nun nicht mehr zu einer Fehlermeldung
    • Beseitigt einen seltenen Fehler beim Zuweisen von Mitgliedern bei der Gruppenadministration
    • Die Telefonsuche deaktiviert beim Linksys PAP2T nun nicht mehr die Option "dhcp"
    • Beseitigt ein Problem, wobei Faxe aufgrund zu langer signalisierter Rufnummern nicht versendet werden konnten
    • Korrigiert Probleme bei dem mittels Kurzwahl (*6X) nicht ins Amt gewählt werden konnte, wenn die hinterlegte Rufnummer nicht nur Ziffern enthielt



    Frühere Versionen...

  2. #2
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von slu
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    2.867

    Standard

    Gruppen funktionieren wieder ohne Anklopfen, danke.
    Gruß
    slu


    Starface seit März 2008

    Starface Advanced V5
    2 Sip-Leitungen Easybell
    1 Sip-Trunk Peoplefone
    Gigaset N720 DECT / Yealink
    Debian Workstation mit Linphone
    Anlagenverbund


    Bitte im Forum duzen, wir sind doch eine Community!

    Hinweis: Ich bin kein Starface Partner.

  3. #3
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von may
    Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    516

    Standard

    Ob der Aufregung um die leider verunglückte Version 4.6.1.0 scheinen mir ein paar Bemerkungen angebracht:
    Am Morgen nach Veröffentlichung dieser haben wir Kenntnis von Problemen bei Kunden erhalten, die die neue Version eingesetzt haben. Zwei davon schienen uns derart schwergewichtig, als das wir das Update umgehend zurückgezogen haben um schlimmeres zu vermeiden. Diese Probleme sind nach Gewichtung:

    1) Unansprechbare Hardware nach dem Update:
    Mit dem Update liefern wir einen neuen Kernel und eine neuen Sirrix-Treiber aus. Der Kernel enthält Patches um Memory-Leaks in einigen seltenen Fällen zu vermeiden. Der Treiber aktiviert bidirektionales Busmastering für die Sirrix PCI-Karten. Beides haben wir bereits seit einem Monat im Einsatz. Kernel und Treiber wurden intern auf allen ausgelieferten Appliances und in einer Beta-Phase auf verschiedensten Kunden-Systemen erprobt. Beide haben wir auch schon mit der Version 4.5.2. für alle Kunden freigegeben und schon auf vielen Produktiv-Systemen im Einsatz. Die gemeldeten "hänger" standen immer im Zusammenhang mit individueller Hardware, welche wir im Vorfeld nicht testen konnten. Da die Software aber auf den von uns unterstützen Systemen sowohl Stress- als auch Praxis-Tests besteht und bestanden hat, haben wir uns entschlossen die Version wieder frei zu geben.

    2) Gruppenstrategie "Ring All Group" klingelt nur wenn anklopfen aktiv
    Dieser ausgesprochen unangenehme Fehler ist uns sehr peinlich. Eigentlich sollte das Problem behoben werden, daß die Ring All Group auch klingelt, wenn ein anderes Gespräch bereits klingelt, was ja schon unangenehm genug ist. Leider haben wir das Verhalten verschlimmbessert und es ist uns nicht aufgefallen. Ich möchte hier keine Argumente finden, um Verständnis für diesen Vorgang zu schaffen. Ich möchte mich nur bei allen entschuldigen, die damit die letzten zwei Tage Probleme hatten.

    3) Mischbetrieb von Sirrix PCI2e1 und PCI1e1
    Die Unterstützung für diese Kombination sollte eigentlich Einzug ins Release finden, wurde aber leider vergessen. Diese hätte eigentlich kein Zurückziehen der Version verursacht, sondern ein baldiges Update bedeutet. Da wir die Version nun doch noch 2 Tage genau untersucht haben, ist diese nun auch noch mit in die 4.6.1.1 gekommen. Daß diese Änderung an anderer Stelle als Fehler beschrieben wurde ist in der Kommunikation nicht ganz richtig. Derartige Systeme haben wir bislang weder verbaut noch empfohlen.

    4) Diverse Probleme mit der Telefonprovisionierung
    Sowohl zu OpenStage, TipTel als auch Gigaset DECT sind uns Schwierigkeiten mit dem Update gemeldet worden. Diesen sind wir nun allen nachgegangen. Bei den OpenStage-Geräten haben wir zwar eine neue Firmware ausgeliefert, diese wurde aber nicht automatisch auf alle bestehenden Geräte Provisioniert. Das haben wir zur 4.6.1.1 behoben. Gigaset DECT Basisstationen wurden nicht provisioniert, wenn die STARFACE "https erzwingen" aktiviert hat. Da auch dies nur eine sehr kleine Änderung war, haben wir es ebenfalls mit in die 4.6.1.1 integriert. TipTel Telefone sollen sich nach dem Update in einer niemals endenden Neustart-Schleife verfangen haben. Dieses Problem hat uns besonders viel Zeit gekostet, konnte von uns aber auf erstmal nicht reproduziert werden. Erst mit künstlichen Störern im Netzwerk haben wir dieses Symptom beobachten können. Der Fehler lag - da sind wir uns inzwischen sehr sicher - nicht an der STARFACE.

    Wir sind immer stark um die Qualität unserer Produkte bemüht. Ein Release zurückziehen zu müssen ist wirklich kein erfreuliches Ereignis - auch für uns nicht. Ich ärgere mich auch ganz persönlich darüber, wie uns das passieren konnte. Wir haben innerhalb der ersten 12 Stunden nach dem Release reagiert und seit dem wirklich mit Hochdruck all diese Meldungen analysiert. Natürlich wünscht man sich immer, daß es auch schneller gehen könnte, aber nun können wir allen betroffenen Kunden innerhalb von 72 Stunden eine korrigierte Version zur Verfügung stellen. Ich möchte mich nochmals bei diesen entschuldigen.
    mfg
    may

  4. #4
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von slu
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    2.867

    Standard

    Hallo may,

    danke für diese sachliche und ehrliche Beschreibung der Probleme.
    Wenn alle das Update eingespielt haben ist der Ärger sicher schneller verflogen.
    Ich bin froh das ich diesen Stress mit den Gruppen jetzt los habe, man ist immer sehr angespannt bei solchen Problemen.
    Gruß
    slu


    Starface seit März 2008

    Starface Advanced V5
    2 Sip-Leitungen Easybell
    1 Sip-Trunk Peoplefone
    Gigaset N720 DECT / Yealink
    Debian Workstation mit Linphone
    Anlagenverbund


    Bitte im Forum duzen, wir sind doch eine Community!

    Hinweis: Ich bin kein Starface Partner.

  5. #5
    STARFACE Admin

    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Beiträge
    170

    Standard

    was ist denn de Serverseitige Ruhemodus DND ?
    Gruß
    Michael

  6. #6
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von may
    Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    516

    Standard

    Mittels der Funktionstaste "Ruhemodus" (landläufig auch als "DND" für "do not distrub" bezeichnet) kann ein Teilnehmer dafür sorgen, daß er nicht von störendem Telefonklingeln belästigt wird. Aktiviert er diese Funktionstaste, verhält sich die STARFACE so, als ob der Benutzer alle seine Telefone abgemeldet hätte (Umleitung bei Zeitüberschreitung greift in diesem Fall). Tatsächlich behält man jedoch all seine Endgeräte, Gruppenlogins und Rufnummern-Zurordnungen, die man sonst umstellen müßte um den gleichen Effekt zu erzielen.
    Bislang haben einige Telefone diese Funktion selbst umgesetzt wie z.B. Snom. Das würde bei mehreren Telefonen jedoch bedeuten, daß man dies auf allen Endgeräten einzeln aktivieren muß, wenn man mal wirklich seine Ruhe haben will. Und auf der Funktionstaste kann man auf allen seinen Endgeräten ganz einfach sehen ob man den Status gerade gesetzt hat.
    mfg
    may

Ähnliche Themen

  1. Version 4.6.1.0 Released 18.01.2011
    Von Announcement im Forum STARFACE Versionshinweise
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 20.01.2011, 19:23
  2. Version 4.6.1.0 Released 01/18/11
    Von Announcement im Forum STARFACE Releases
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.01.2011, 19:01
  3. Version 4.5.2.0 Released 14.01.2011
    Von Announcement im Forum STARFACE Versionshinweise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 10:42
  4. Version 4.5.2.0 Released 01/14/11
    Von Announcement im Forum STARFACE Releases
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.01.2011, 18:45
  5. Version 4.0.2.12 Released 23.03.2010
    Von Announcement im Forum STARFACE Versionshinweise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 17:22

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.
  •