Features:

  • Benutzer-Oberfläche:
    • Neu gestaltete Funktionstasten integrieren Telefoniestatus, Ruhe, Umleitungen, Presence und Avatare in einer kompakten Übersicht.
    • Adressbuch und Listen verfügen nun über Mehrfachauswahl, Löschen aller ausgewählten Einträge und Spaltenanpassung per Drag and Drop.
    • Personalisierung von Eigenschaften aller Funktionsfenster: Anzeige der Schaltflächen in der Menüleiste, Dialoge zum Löschen von Einträgen und Aktualisierung von Listeninhalten
    • Faxsendeberichte als Deckblatt und E-Mail-Benachrichtigung
    • Export eines Fax-Journals im PDF- oder CSV-Format für den eingestellten Zeitraum aus den Faxlisten
    • Prägnante Anzeige des serverseitigen DND-Status, sofern dieser aktiviert wurde.
  • Administration-Oberfläche:
    • Neuer Bereich "Sicherheit" hilft bei der Abwehr von potentiellem Missbrauch der Telefoniefunktion (SIP) über automatisches White- und Blacklisting von IP-Adressen.
    • Konfigurierbare Mindest-Passwortstärke für automatisch für die Autoprovisionierung generierte oder manuell erstellte SIP-Passwörter im Bereich "Sicherheit"
    • Erweiterte Einstellungen in der Telefonverwaltung zur Sicherung von Web-/Administratorzugängen der Telefone (Snom, Gigaset Pro, Openstage, Tiptel) durch Autoprovisionierung mit einheitlichen Benutzernamen und PINs
    • Anzeige und Konfiguration des serverseitigen DND-Status von Teilnehmern in der Benutzerverwaltung
    • Konfiguration der Funktionstasten eines Teilnehmers in der Benutzerverwaltung
    • Erweiterte Benutzerberechtigungen für Funktionstasten und iFMC
    • Einstellung der Rufreihenfolge von Call-Hunting-Gruppen per Drag and Drop in der Gruppenverwaltung
    • Option Gruppen nicht automatisch im Chat-Client (XMPP) anzeigen zu lassen
    • Export des Fax-Journals im PDF- oder CSV-Format in den Auswertungen
    • Möglichkeit bei jedem manuellen Diensteneustart und Update Fehlerreports an STARFACE zu übertragen
  • Anlagenfunktionen:
    • Das IAX-PhonePlugin wird nicht mehr unterstützt und bei einem Update automatisch deaktiviert.
    • Kein automatischer Neustart: Die Telefonanlage wird nicht länger nächtlich neu gestartet (früheres Standardverhalten). Das Modul Disable Restart ist dadurch hinfällig.
    • Unified Communication Interface (UCI) 2.2 Schnittstelle erweitert den Funktionsumfang um Gruppeninformationen und die neuen STARFACE Funktionstasten zur Integration in CRM/ERP Systemen.
    • Integrated Fixed Mobile Convergence (iFMC) erlaubt die Verwendung von Mobiltelefonen als Endgerät der TK-Anlage mit Parallelruf-Funktionalität für dieses Endgerät.
    • Schnelle Gesprächsübergabe (Call2Go) erlaubt den fliegenden Wechsel zwischen Endgeräten während eines Gesprächs (auch iFMC) über Eingabe von '**' auf dem Ziffernfeld des Endgerätes.
    • Gesprächsübergabe mit Rückfrage (Attended Transfer) im laufenden Gespräch (auch über iFMC) über Eingabe von '*2' auf dem Ziffernfeld des Endgerätes.
    • Die Gruppenstrategie "Call Hunting" berücksichtigt die konfigurierte Reihenfolge der Gruppenmitglieder.
    • Die neue Fax-Gruppenstrategie "Software Fax2Mail" stellt empfangene Faxe allen Gruppenmitgliedern per E-Mail zu.
    • Integration einer neuen Standardwartemusik (nur bei Erst- oder Neuinstallation)
  • Telefonprovisionierung:
    • Bei der Erstkonfiguration bzw. Neuinstallation ist die Autoprovisionierung von Telefonen nun bereits aktiv.
    • Das Übertragen von Funktionstasten setzt nun zwingend voraus, dass das entsprechende Endgerät zuvor über die Autoprovisionierung eingerichtet wurde.
    • Einstellbare Passwörter für autoprovisionierte Endgeräte schützen vor Modifikation der Endgeräte durch Dritte.
    • Anzeige der generellen Rufumleitungen auf der Funktionstaste und im Display von OpenStage 20, 40, 60 und 80 Endgeräten
    • Zugriff auf die Ruflisten der TK-Anlage über das STARFACE-Telefonmenü auf unterstützten Telefonen von Snom und Tiptel (Ersetzt die Wiederwahl-Liste auf Endgeräten von Snom.)
    • Anzeige und Setzen des serverseitigen DND-Status über das STARFACE-Telefonmenü auf unterstützten Telefonen von Snom und Tiptel (Ersetzt nicht die telefonseitige DND-Funktion bei Snom!)
    • Neue Idle-Screens für autoprovisionierte Endgeräte des Typs Snom 360, Snom 370, Snom 820, Snom 870 und Tiptel IP 286 (nicht mehr Tiptel IP 284)
    • Update der Firmware für Snom Telefone auf Version 8.4.32 per Autoprovisionierung
    • Update der Firmware für OpenStage Telefone auf Version V2R1.28.0 per Autoprovisionierung
    • Update der Firmware für Gigaset DE410 IP und DE310 IP auf Version 01.00.06 per Autoprovisionierung
    • Update der Firmware für Gigaset DE900 IP und DE700 IP auf Version 01.01.10 per Autoprovisionierung
    • Update der Firmware für Gigaset N510 IP auf Version 42.0.0.49 per Autoprovisionierung
  • Unterstützte SIP-Provider:
    • Unterstützung für den Provider Silver Server
    • Unterstützung für den Provider IP Austria
    • Unterstützung für Provider Sipcall Pro und Sipcall Business
  • Unterstützte Hardware:
    • Erkennung und Konfiguration der Digium B410PF 4xS0-Karten in ihrer Ausführung für STARFACE
    • Erkennung und Konfiguration der Digium TE122PF 1xE1-Karten in ihrer Ausführung für STARFACE
    • Erkennung und Konfiguration der Digium TE207PF 2xE1-Karten in ihrer Ausführung für STARFACE
    • Erkennung und Konfiguration der Digium TMD410PF FXS/FXO-Karten in ihrer Ausführung für STARFACE
    • Es werden nur Digium Karten mit STARFACE Edition Firmware erkannt und unterstützt!
    • Aktuelle Karten des Typs Bero*fix werden nicht mehr unterstützt.
    • Geändertes Power-Off von Anlagen: Zum Ausschalten des Gerätes muss der Power-Knopf nun dreimal innerhalb von 30 Sekunden gedrückt werden.
  • Update der Kernkomponenten:
    • Update des Linux-Kernels integriert Fehlerbehebungen für korrupte Dateisysteme und aktualisiert Netzwerktreiber.
    • Wechsel zu Asterisk Business Edition C
    • Migration von Zaptel 1.4 zu Dahdi 2.5.0.2
    • Update des Sirrix-Treibers auf Version 111111
    • Update des Tomcat auf Version 5.5.34
    • Update der Postgres-Datenbank auf Version 8.3.15
    • Update der JavaVM auf Version 1.6.0_29
  • Modulsystem:
    • Im Modul-Designer können Ressourcen nun nachträglich geändert werden.
    • Neue Modulfunktion "SendFax" zum Versenden von PDF-Dateien als Fax
    • Neue Modulfunktion "EMailGet" zum Abholen von E-Mails von einem POP3- oder IMAP-Postfach
    • Neue Modulfunktion "GetUserForEMail" zur Identifikation eines STARFACE-Benutzers anhand der angegebenen E-Mail-Adresse
  • WICHTIGE HINWEISE ZU MODULEN:
    • Bitte prüfen Sie unbedingt vor dem Update die Kompatibilität der eingesetzten Module!
    • Stellen Sie vor dem Update sicher, dass Ihnen alle benötigten, aktuellen Module vorliegen!
    • Führen Sie das Update nicht durch, wenn Sie auf die Funktion von nicht freigegebenen Modulen angewiesen sind!
    • Aktualisierte Module für STARFACE 5 finden Sie unter https://store.starface.de/shop/modul...serversion=5.0.


Frühere Versionen...