Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 16 bis 25 von 25

Thema: Auftritt Starface

  1. #16
    STARFACE User

    Registriert seit
    19.11.2015
    Beiträge
    40

    Standard

    Lieber dirk.

    sachliche Kritik bringt man anders vor. Ich lese von dir von oben bis unten Bashing, unterbrochen von "ich hab's nicht so gemeint"-Posts.

    Schön finde ich trotzdem deine Liste mit Kritikpunkten, einiges davon stößt auch mir bitter auf.
    Insbesondere mangelndes IPMI auf eigenem Interface...

    Vieles davon sind aber ganz einfach Infrastrukturthemen (DynDNS, FritzBox, ...). Es gibt viele Instanzen in denen es einfach sauber läuft.
    Auch ich habe solche Installationen bereits vorgenommen, erfolgreich. Ganz ohne viertelmillionen Usenet-Posts

    Zitat Zitat von fwolf Beitrag anzeigen
    Leider nicht vollautomatisch. Du musst dir das Zertifikat an einem Webserver deiner Wahl herauslassen (bzw. dich Authentifizieren) bevor du es einspielen kannst.
    Ich habe das über einen Reverse Proxy geregelt, welcher mir das Zertifikat regelmäßig erneuert.

  2. #17
    STARFACE Expert

    Registriert seit
    23.03.2015
    Beiträge
    390

    Standard

    Lieber DerGerät,

    ich betreibe kein Bashing. Ich sage nur immer offen meine Meinung. Jedem. Auch Kunden. Ist einfach so. Und natürlich habe ich alles so gemeint. Ich weiß nicht, wo Du das rausliest, dass ich etwas nicht so gemeitn haben soll.

    Zu Let's encrypt: Hatte ich gelesen, trotzdem danke.

    Grüße,

    d i r k

  3. #18
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von fwolf
    Registriert seit
    28.12.2011
    Ort
    72622 Nürtingen
    Beiträge
    2.167

    Standard

    Zitat Zitat von DerGerät Beitrag anzeigen
    Leider nicht vollautomatisch. Du musst dir das Zertifikat an einem Webserver deiner Wahl herauslassen (bzw. dich Authentifizieren) bevor du es einspielen kannst.
    Ich habe das über einen Reverse Proxy geregelt, welcher mir das Zertifikat regelmäßig erneuert.
    An dem Thema ist Niklas, der Autor, gerade dran...
    Grüße,
    Fabian

    STARFACE Excellence Partnerwww.fluxpunkt.deinfo@fluxpunkt.de

    Informationen über Fluxpunkt Module für STARFACE
    Produktupdates, Neuigkeiten & sonstiges gezwitscher: Fluxpunkt bei Twitter

  4. #19
    STARFACE Expert

    Registriert seit
    23.03.2015
    Beiträge
    390

    Standard

    Hallo Fabian,

    ich bin anscheinend zu doof, finde den Bereich "Auswertung" nicht den Du anscheinend bezüglich der Auslastung der VoIP-"Leitungen" meinst...

    Gibt zu Deinem Modul dazu vielleicht einen Screenshot oder könntest Du kurz beschreiben, das man angezeigt bekommt?

    Danke & viele Grüße,

    d i r k

  5. #20
    STARFACE User

    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    33

    Standard

    Kritik hin, "bashing" her, man diskutiert so viel über Dinge, die bei Telefonanlagen eigentlich nicht an allervorderster Stelle stehen. Erst einmal sollte eine (moderne VoIP-)TK-Anlage die Grundleistungsmerkmale bieten, die seit Jahrzehnten Gang und Gäbe bei TK-Anlagen waren:
    Feste Tasten für bestimmte Funktionen (z. B. div. Rufumleitungen auf immer wiederkehrende Zielstellen) mit Status--LED "aktiv"/"inaktiv", gezieltes Heranholen eines Anrufs von einer bestimmten Nebenstelle (PickUp), Einleiten einer Rufumleitung meines Apparates obwohl ich schon im Zielbüro bin (FollwMe), usw...
    Sprechen wir gar nicht von der "Logik": warum ist die Gruppentaste rot, wenn ich ANgemeldet bin? Rot ist eigentlich das Warnsignal: "Du bist Mitglied der Gruppe, bedienst sie aber gerade nicht, weil Du die Anmeldung vergessen hast". Sicher auch Geschmackssache. Aber warum kann man's bei einem Computer nicht einfach auch invertieren wenn der Kunde es möchte?

    Ich wäre schon glücklich, wenn die Experten, die auf die gute Idee kamen, einen Computer für die Telefonie einzusetzen, erst einmal einen alten Teleföner fragten, welche Leistungsmerkmale als Minimum in der klassischen Telefonie erwartet werden. Und da muß man sich schon mal mit Siemens, Telenorma/Tenovis/Avaya, Auerswald und Co. messen lassen. Stand heute: leider noch lange nicht gewonnen! (übrigens kein Starface-spezifisches Phänomen, betrifft auch die anderen VoIP-Anlagen-Hersteller)

    Für den Anfang - und deutlich einfacher zu lösen - würde es schonmal helfen, für ganz banale Konfigurationen jeweils eine Übersicht zu finden, wie man's flott konfiguriert:
    - Zentrales Fax mit Fax2Mail-Empfang + Versand über Pseudo-Drucker, aber auch mit einem Grandstream-Analogwandler für ein normales Faxgerät; und das alles unter ein und derselben Nebenstellennummer [mittlerweile selbst herausgefunden]
    - Welche Einstellungen (TK-Anlage + UCC-/iPhone-Client) werden benötigt, um Softphone extern ans Laufen zu bringen?
    - Welche Empfehlungen werden für sichere SIP-Kennworte gegeben, wenn die Benutzer sie dann von Hand (auch ins iPhone) tippen müssen? Was ist da praktikabel?
    - da werden noch viele andere Dinge existieren, die ich bisher noch nicht realisieren mußte...

    Die aktuelle Praxis sieht so aus, daß man mit dem Wiki anfängt, dort z. T. aber nur Fehlerbehebungstips bekommt und sich dann durch jede Menge Foreneinträge sucht, bis man hoffentlich irgendwann die richtige Kombination der 1000 Meinungen dazu gefunden hat. Me-ga-aufwendig, einfach nur anstrengend und extrem zeitraubend. Ich wage nicht zu hoffen, daß die Schulung, die in Kürze ansteht, mir da entscheidend weiterhilft.

    So hat dann halt jeder sein ganz persönliches Problem. Ich bin dankbar für jeden nutzbringenden Hinweis, aber trotz ungezählter Stunden in der Foren-Suche habe ich das Ei des Kolumbus bisher nocht nicht gefunden...

    Friedliche Grüße
    Schmal

  6. #21
    STARFACE Expert

    Registriert seit
    23.03.2015
    Beiträge
    390

    Standard

    Hallo Schmal,

    das mit den Umleitungstasten, der Farbgebung der LED usw. versteht hier auch kein Kunde...

    Grüße,

    d i r k

  7. #22
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von fwolf
    Registriert seit
    28.12.2011
    Ort
    72622 Nürtingen
    Beiträge
    2.167

    Standard

    Zitat Zitat von Schmal Beitrag anzeigen
    Erst einmal sollte eine (moderne VoIP-)TK-Anlage die Grundleistungsmerkmale bieten, die seit Jahrzehnten Gang und Gäbe bei TK-Anlagen waren:
    Feste Tasten für bestimmte Funktionen (z. B. div. Rufumleitungen auf immer wiederkehrende Zielstellen) mit Status--LED "aktiv"/"inaktiv"
    Das läßt sich durch Provisionieren einer Direktwahl (*011 + Zielnummer) umsetzen.
    Dadurch wird automatisch eine Immer-Umleitung aktiviert (die entsprechenden LEDs leuchten also) und die Zielrufnummer auf – Überraschung: Zielrufnummer – gesetzt.

    Zitat Zitat von Schmal Beitrag anzeigen
    gezieltes Heranholen eines Anrufs von einer bestimmten Nebenstelle (PickUp),
    Das wäre *8+interne Rufnummer. Alternativ per BLF.

    Zitat Zitat von Schmal Beitrag anzeigen
    Einleiten einer Rufumleitung meines Apparates obwohl ich schon im Zielbüro bin (FollwMe), usw...
    Verstehe ich gerade nicht... ich kann von überall Umleitungen konfigurieren – am einfachsten per STARFACE App auf iOS oder Android.
    Wenn ich mich im Zielbüro anmelde, klingelt das Telefon dort parallel mit.

    Das steht doch alles im Handbuch?!

    Zitat Zitat von Schmal Beitrag anzeigen
    Sprechen wir gar nicht von der "Logik": warum ist die Gruppentaste rot, wenn ich ANgemeldet bin? Rot ist eigentlich das Warnsignal: "Du bist Mitglied der Gruppe, bedienst sie aber gerade nicht, weil Du die Anmeldung vergessen hast". Sicher auch Geschmackssache. Aber warum kann man's bei einem Computer nicht einfach auch invertieren wenn der Kunde es möchte?
    Das ist endgerätespezifisch – nicht STARFACE-spezifisch. Yealink hat ursprünglich mal entschieden: Aktiv=rot, inaktiv=aus. Dann hat man festgestellt "Mist, ich kann nur zwischen zwei Zuständen unterscheiden. Besser sind drei Zustände: "Aus", "Grün", "Rot". Damit lassen sich "Abgemeldet"=Aus, "Angemeldet und Verfügbar"=Grün und "Besetzt"=Rot sowie "Klingelnd"=Rot/blinkend abbilden.

    Zitat Zitat von Schmal Beitrag anzeigen
    Ich wäre schon glücklich, wenn die Experten, die auf die gute Idee kamen, einen Computer für die Telefonie einzusetzen, erst einmal einen alten Teleföner fragten, welche Leistungsmerkmale als Minimum in der klassischen Telefonie erwartet werden. Und da muß man sich schon mal mit Siemens, Telenorma/Tenovis/Avaya, Auerswald und Co. messen lassen. Stand heute: leider noch lange nicht gewonnen! (übrigens kein Starface-spezifisches Phänomen, betrifft auch die anderen VoIP-Anlagen-Hersteller)
    Butter bei die Fische... was denn genau?

    Zitat Zitat von Schmal Beitrag anzeigen
    Für den Anfang - und deutlich einfacher zu lösen - würde es schonmal helfen, für ganz banale Konfigurationen jeweils eine Übersicht zu finden, wie man's flott konfiguriert:
    http://www.starface.de/de/Downloads/documentation.php

    Zitat Zitat von Schmal Beitrag anzeigen
    - Zentrales Fax mit Fax2Mail-Empfang + Versand über Pseudo-Drucker, aber auch mit einem Grandstream-Analogwandler für ein normales Faxgerät; und das alles unter ein und derselben Nebenstellennummer [mittlerweile selbst herausgefunden]
    Dass das eine klassische TK-Anlage macht, wäre mir neu. Aber das läßt sich auf viele verschiedene Arten realisieren.

    Zitat Zitat von Schmal Beitrag anzeigen
    - Welche Einstellungen (TK-Anlage + UCC-/iPhone-Client) werden benötigt, um Softphone extern ans Laufen zu bringen?
    Das steht im Handbuch (http://www.starface.de/de/Service/Ho...ndroid-6.4.pdf) oder Wiki (https://knowledge.starface.de/pages/...pageId=7864473 oder https://knowledge.starface.de/pages/...pageId=6128345). Allgemein handelt es sich dabei jedoch um Netzwerkthemen.

    Zitat Zitat von Schmal Beitrag anzeigen
    - Welche Empfehlungen werden für sichere SIP-Kennworte gegeben, wenn die Benutzer sie dann von Hand (auch ins iPhone) tippen müssen? Was ist da praktikabel?
    Administrationshandbuch, Abschnitt 9.3.2.1 / Passwort.

    Zitat Zitat von Schmal Beitrag anzeigen
    - da werden noch viele andere Dinge existieren, die ich bisher noch nicht realisieren mußte...

    Die aktuelle Praxis sieht so aus, daß man mit dem Wiki anfängt, dort z. T. aber nur Fehlerbehebungstips bekommt und sich dann durch jede Menge Foreneinträge sucht, bis man hoffentlich irgendwann die richtige Kombination der 1000 Meinungen dazu gefunden hat. Me-ga-aufwendig, einfach nur anstrengend und extrem zeitraubend. Ich wage nicht zu hoffen, daß die Schulung, die in Kürze ansteht, mir da entscheidend weiterhilft.
    Ah! Da liegt das Problem. Noch keine Schulung gehabt, das Handbuch nicht gelesen, sondern einfach mal drauf losgewerkelt. Das wäre bei einer klassischen TK sicher nicht passiert.
    Grüße,
    Fabian

    STARFACE Excellence Partnerwww.fluxpunkt.deinfo@fluxpunkt.de

    Informationen über Fluxpunkt Module für STARFACE
    Produktupdates, Neuigkeiten & sonstiges gezwitscher: Fluxpunkt bei Twitter

  8. #23
    STARFACE Crew

    Registriert seit
    02.04.2013
    Beiträge
    208

    Standard

    An dieser Stelle der Hinweis auf die Dokumentation "Erste Schritte auf der STARFACE":

    https://knowledge.starface.de/displa...f+der+STARFACE

  9. #24
    STARFACE Newbie
    Registriert seit
    21.11.2016
    Beiträge
    2

    Standard

    Also, ich finde die STARFACE-Homepage mittlerweile sehr übersichtlich und angenehm. Wer braucht schon den ganzen Marketing-Schnörkel?

  10. #25
    STARFACE Newbie Benutzerbild von TechNet
    Registriert seit
    28.09.2016
    Beiträge
    4

    Standard

    Ich bin auch dieser Meinung, ist zu recht sehr angenehm...

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.
  •