Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 25

Thema: starface hinter TK-Anlage installieren

  1. #1
    STARFACE User

    Registriert seit
    20.06.2008
    Beiträge
    16

    Standard starface hinter TK-Anlage installieren

    Hallo,
    ich habe starface hinter eine TK-Anlage angeschlossen, nutze also mehrere interne ISDN-Anschlüsse der TK-Anlage. Mein Ziel ist, eine 1zu1 Durchschaltung einiger vorhandener Nummern zur starface und habe in der Konfiguration noch ein paar Schwierigkeiten:
    Von der TK-Anlage aus kann ich die starface-Teilnehmer anrufen, bekomme im snom auch die Rufnummer übermittelt, aber mit einer führenden 0 (in starface habe ich 0 als Amtsholung eingestellt). Wenn ich aus starface heraus einen teilnehmer der TK-Anlage anrufe muss ich logischerweise eine 0 vorwählen und bekomme auch den Teilnehmer. Diesen möchte ich aber ohne Amtsholung erreichen.
    Gehe ich nun her und entferne die Amtsholung, wird zwar mein Apparat im starface erreicht, der umgekehrte Weg funktioniert aber nicht mehr.
    Ein Versuch, den ISDN-Anschluß der Sirrix-Karte in starface als intern zu deklarieren hat nicht funktioniert. Richtung starface habe ich nach mehrmaligem Klingeln ein Besetzt bekommen, obwohl mein snom geklingelt hat und ich abgehoben habe. in die andere Richtung kommt die Meldung "service nicht verfügbar".
    Als interne und externe Rufnummern in der starface habe ich jeweils die gleichen (dreistelligen) Nummern eingetragen, die ich in der TK-Anlage eingerichtet habe, und dem Telefon entsprechend zugeordnet.
    Was muss ich wie konfigurieren, damit starface mit der TK-Anlage wie mit internen Teilnehmern kommunizieren kann?

    Gruß Patrick

  2. #2
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von Philipp
    Registriert seit
    08.01.2007
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.782

    Standard

    Ein Versuch, den ISDN-Anschluß der Sirrix-Karte in starface als intern zu deklarieren hat nicht funktioniert.
    Ja, das ist klar. Sobald die STARFACE hinter einer TK-Anlage zum Einsatz kommt brauchst du einen externen ISDN-Anschluss.

    Prinzipiell ist der besser Weg der Anlagenkopplung wenn du STARFACE vor deine bestehende Anlage stellst. Gespräche für interne ISDN-Teilnehmer (bestehende Anlage) können einfach durchgereicht werden.

    Wenn ich aus starface heraus einen teilnehmer der TK-Anlage anrufe muss ich logischerweise eine 0 vorwählen und bekomme auch den Teilnehmer. Diesen möchte ich aber ohne Amtsholung erreichen.
    Das lässt sich leider nicht vermeiden, da es für die STARFACE ein externer Call ist. Und für diesen ist die Amtsholung notwendig.

    Gehe ich nun her und entferne die Amtsholung, wird zwar mein Apparat im starface erreicht, der umgekehrte Weg funktioniert aber nicht mehr.
    es kann sein das STARFACE gar nicht erst versucht rauszutelefonieren.
    Kannst du bitte näher beschreiben, welche Rufnummernräume du genau in der STARFACE definiert hast (intern und extern) und welche Nummer du anrufst um einen TN auf der bestehenden Anlage zu erreichen?

    Gruß
    Philipp

  3. #3
    STARFACE Admin

    Registriert seit
    30.05.2008
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    133

    Standard

    Zitat Zitat von Philipp Beitrag anzeigen
    Das lässt sich leider nicht vermeiden, da es für die STARFACE ein externer Call ist. Und für diesen ist die Amtsholung notwendig.
    Vorschlag: Du willst 123 auf der TK Anlage erreichen. Du erstellst eine Gruppe mit der Rufnummer 123 in Starface und legst für diese Gruppe eine sofortige Umleitung zu 0123 an.

  4. #4
    STARFACE User

    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    87

    Standard

    Zitat Zitat von PatrickGoenner Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich habe starface hinter eine TK-Anlage angeschlossen, nutze also mehrere interne ISDN-Anschlüsse der TK-Anlage. Mein Ziel ist, eine 1zu1 Durchschaltung einiger vorhandener Nummern zur starface und habe in der Konfiguration noch ein paar Schwierigkeiten:
    welche Telefonanlage nutzt Du denn? Es gibt verschiedene Möglichkeiten diese an die Starface-PBX anzubinden. Wir haben beispielsweise eine HiPath 3xxx über DDS1/Qsig (drei ISDN-Ports als Anlagenanschluß für die Starface) gekoppelt.

    Vor dem gleichen Problem wie Du standen wir auch. Nach langem Hin und her haben wir das über Cost Optimized Routing gelöst. Eine Regel für die Amtskennziffer 0, da wird die Vor-Vorwahl 0 gesetzt. Dann die übrigen Ziffern, die die Durchwahlen der HiPath abdecken (bei uns 1 - 6, also 100 bis 699). Bei diesen Ziffern wird keine Vor-Vorwahl gesetzt. Routing-Priorität steht auf COR-Regel.

    Nachteil ist derzeit die falsche Rufnummernübermittlung im Snom-Endgerät. Da fehlt bei eingehenden Anrufen die Amtskennziffer. Aber ich bin sicher, dieses Problem läßt sich auch noch lösen.

  5. #5
    STARFACE User

    Registriert seit
    20.06.2008
    Beiträge
    16

    Standard

    Hallo an Alle,

    Wir haben eine Auerswald COMander Business und einen internen Nummern-Range von 100 bis 300.
    Im meinem Test habe ich u.a. folgende Nummer benutzt und zugeordnet:
    Auerswald interner ISDN: 111
    starface externer ISDN: 111
    starface snom intern: 111
    Mein Grundgedanke war, dass der Teilnehmer, der ursprünglich über die Auerswald mit 111 erreichbar war, weiterhin über die 111 (jetzt an starface) von Auerswald aus erreichbar bleibt. Ich möchte aber auch von 111 z.B. den Apparat 122 an der Auerswald erreichen können, ohne Amtsholung - und möchte von starface über Auerswald nach Extern mit Amtskolung 0 telefonieren können.

    VG Patrick

  6. #6
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von Philipp
    Registriert seit
    08.01.2007
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.782

    Standard

    liegt denn die 122 im internen Nummernbereich der STARFACE?

    Ich möchte aber auch von 111 z.B. den Apparat 122 an der Auerswald erreichen können, ohne Amtsholung - und möchte von starface über Auerswald nach Extern mit Amtskolung 0 telefonieren können.
    Wenn du in der Auerswald eine Amtsholung definiert hast, kannst du in der STARFACE darauf verzichten und du hast deine Lösung !

    Gruß
    Philipp

  7. #7
    STARFACE Admin

    Registriert seit
    30.05.2008
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    133

    Standard

    Zitat Zitat von janek Beitrag anzeigen
    Nachteil ist derzeit die falsche Rufnummernübermittlung im Snom-Endgerät. Da fehlt bei eingehenden Anrufen die Amtskennziffer. Aber ich bin sicher, dieses Problem läßt sich auch noch lösen.
    Für einen Rückruf aus der Anrufliste kannst Du das im SNOM dialplan (regular expression) lösen, so dass das SNOM die fehlende Ziffer voranstellt. Ansonsten, denke ich, bliebe eine Anpassung der Caller ID ...

    EDIT: Es muss natürlich heissen " ... in der manuellen Leitungskonfiguration, also auf eingehender Seite der Starface".
    Geändert von Merowinger (25.07.2008 um 10:08 Uhr)

  8. #8
    STARFACE User

    Registriert seit
    20.06.2008
    Beiträge
    16

    Standard

    [QUOTE=Philipp;2946]liegt denn die 122 im internen Nummernbereich der STARFACE?



    Nein, die Nummer ist nur in der Auerswald eigerichtet

    Gruß Patrick

  9. #9
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von Philipp
    Registriert seit
    08.01.2007
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.782

    Standard

    Wenn die Routing-Priorität auf "COR" steht, kannst du eine COR-Regel für die "1" einrichten mit der externen ISDN-Leitung. Dann wählt STARFACE auch "raus"...

    Gruß
    Philipp

  10. #10
    STARFACE User

    Registriert seit
    20.06.2008
    Beiträge
    16

    Standard

    Zitat Zitat von Philipp Beitrag anzeigen
    liegt denn die 122 im internen Nummernbereich der STARFACE?



    Wenn du in der Auerswald eine Amtsholung definiert hast, kannst du in der STARFACE darauf verzichten und du hast deine Lösung !

    Gruß
    Philipp
    Wenn ich die Amtsholung in starface deaktiviere, kann ich zwar über Auerswald und derer Amtsholung raus telefonieren, ich erreiche aber die Teilnehmer, die an der Auerswald hängen nicht mehr.

  11. #11
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von Philipp
    Registriert seit
    08.01.2007
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.782

    Standard

    Doch, das sollte unabhängig von der Amtsholung funktionieren.
    Wichtig ist die Regel für "1".

    STARFACE selbst kennt die 122 nämlich nicht und sendet den Call raus auf den S0-Bus.

  12. #12
    STARFACE User

    Registriert seit
    20.06.2008
    Beiträge
    16

    Standard

    Ich glaube, ich stelle mich zu blöd an:
    Das Routing habe ich auf COR-Regel, dann eine Regel erstellt mit Rufnummer 1 und die Sirrix-Karte auf Position 1 (bzw als Einzige). Jetzt benötige ich sicherlich noch eien Vor-Vorwahlnummer. Oder?
    Ich habe es ohne und mit 0 getestet, beim Versuch, z.B. die 122 (also Teilnehmer in der Auerswald) anzuwählen, zeigt mir das snom sofort "verbunden" an und gibt gleichzeitig einen Besetzt-Ton aus.
    Beim Versuch, eine Nummer aus dem öffentlichen Netz zu wählen (mit kompletter Ortsvorwahl), kommt sofort eine Beendet-Meldung.

  13. #13
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von Philipp
    Registriert seit
    08.01.2007
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.782

    Standard

    Hmm...also prinzipiell benötigst du keine Vor-Vorwahl. wenn du dort eine Null eingetragen hast wird an die Auerswald bei 122 dann 0122 geschickt.

    Kannst du mal ohne Vor-Vorwahl einen mitschnitt der asterisk konsole hier posten?
    (Anleitung gibt es hier)

  14. #14
    STARFACE User

    Registriert seit
    20.06.2008
    Beiträge
    16

    Standard

    Muß ich für einen Mitschnitt einen bestimmten befehl eingeben? Ich bin kein dirkter Linux/Unix-User

  15. #15
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von Philipp
    Registriert seit
    08.01.2007
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.782

    Standard

    Deshalb gibt es ja diese Anleitung

    Wenn du auf der Linux-Shell bist, musst du "asterisk -rvvv" eingeben und schon bist auf der asterisk-konsole. Dort siehst du fast alles, was mit der Telefonie zu tun hat.

    Gruß
    Philipp

Ähnliche Themen

  1. Starface am S0 = Rufnummeranzeige fehlt
    Von TBS im Forum STARFACE Einrichtung & Administration
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.06.2008, 15:27

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.
  •