Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 28

Thema: Starface 6.5.0.10 - neue IP Telekom SIP-Trunk - sip.conf falsch / nicht aktuell

  1. #1
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von slu
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    2.958

    Standard Starface 6.5.0.10 - neue IP Telekom SIP-Trunk - sip.conf falsch / nicht aktuell

    Nachdem der Telekom SIP-Trunk nun seit Monaten lief war er heute plötzlich nicht mehr erreichbar.

    Mir ist dann in der sip.conf aufgefallen das als "host" eine IP verwendet wird die ich nicht zurück bekommen wenn ich ein "dig srv _sips._tcp.reg.sip-trunk.telekom.de"
    absetze. Erst als ich einmal den Benutzernamen geändert habe, gespeichert und wird den richtigen eingetragen habe wurde die sip.conf neu geschrieben und die Leitung ist gegangen.

    Ich hab keine Idee ob das jetzt an der Beta liegt, wie oft wird der host eigentlich neu aufgelöst?
    Was passiert wenn er sich ändert?
    Gruß
    slu


    Starface seit März 2008

    Starface Advanced V5
    2 Sip-Leitungen Easybell
    1 Sip-Trunk Peoplefone
    Gigaset N720 DECT / Yealink
    Debian Workstation mit Linphone
    Anlagenverbund


    Bitte im Forum duzen, wir sind doch eine Community!

    Hinweis: Ich bin kein Starface Partner.

  2. #2
    STARFACE Expert

    Registriert seit
    21.02.2008
    Beiträge
    437

    Standard

    bei uns war der telekom siptrunk heute morgen auch down
    1 x Starface VM | 211 User mit Snom | Telekom SIP-Trunk | Peoplefone SIP-Trunk | 25 DECT Sender | 49 DECT Mobilteile | 45 x PAP2T für Fax/Tor/Tür Sprechstellen|
    1 x Starface Pro | 20 User mit Snom | 1 x SRX PCI4S0EC | 2 x PAP2T für Fax/Tor/Tür Sprechstellen
    1 x Starface Advanced | 11 User mit Snom | Telekom SIP-Trunk | Peoplefone SIP-Trunk | 2 x PAP2T für Fax/Tor/Tür Sprechstellen

  3. #3
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von slu
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    2.958

    Standard

    Ich denke die Telekom hat da einfach Server geändert, natürlich konnte der Telekom Support das nicht beantworten obwohl ich extre die IP Adresse genannt habe...

    Bleibt die Frage wie oft die Starface das auflöst und ändert?
    Gruß
    slu


    Starface seit März 2008

    Starface Advanced V5
    2 Sip-Leitungen Easybell
    1 Sip-Trunk Peoplefone
    Gigaset N720 DECT / Yealink
    Debian Workstation mit Linphone
    Anlagenverbund


    Bitte im Forum duzen, wir sind doch eine Community!

    Hinweis: Ich bin kein Starface Partner.

  4. #4
    STARFACE Expert

    Registriert seit
    21.02.2008
    Beiträge
    437

    Standard

    für mich würde es zur Grundfunktion gehören das eine SIP TK Anlage selbständig merkt das eine Leitung down ist und einen reconnect macht und dabei natürlich neu auflöst. Die Erfordernis eine "check sip Moduls" sollte nicht gegeben sein bzw. sollte sich hier kein Drittanbieter drum kümmern müssen.
    das selbe Thema ist die Rufnummern Migration von ISDN nach SIP. das sind grundlegende Funktionen.

    ABER LOB an die die es geschrieben haben toll das es dieses Modul gibt.
    1 x Starface VM | 211 User mit Snom | Telekom SIP-Trunk | Peoplefone SIP-Trunk | 25 DECT Sender | 49 DECT Mobilteile | 45 x PAP2T für Fax/Tor/Tür Sprechstellen|
    1 x Starface Pro | 20 User mit Snom | 1 x SRX PCI4S0EC | 2 x PAP2T für Fax/Tor/Tür Sprechstellen
    1 x Starface Advanced | 11 User mit Snom | Telekom SIP-Trunk | Peoplefone SIP-Trunk | 2 x PAP2T für Fax/Tor/Tür Sprechstellen

  5. #5
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von slu
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    2.958

    Standard

    Zitat Zitat von FaKeMaSta Beitrag anzeigen
    für mich würde es zur Grundfunktion gehören das eine SIP TK Anlage selbständig merkt das eine Leitung down ist und einen reconnect macht und dabei natürlich neu auflöst.
    Das ist passiert, allerdings wurden die IP Adressen nicht neu aufgelöst, das hätte vermutlich auch das "Check Sip" Modul nicht gelöst.
    Gruß
    slu


    Starface seit März 2008

    Starface Advanced V5
    2 Sip-Leitungen Easybell
    1 Sip-Trunk Peoplefone
    Gigaset N720 DECT / Yealink
    Debian Workstation mit Linphone
    Anlagenverbund


    Bitte im Forum duzen, wir sind doch eine Community!

    Hinweis: Ich bin kein Starface Partner.

  6. #6
    STARFACE Expert

    Registriert seit
    21.02.2008
    Beiträge
    437

    Standard

    deshalb hab ich geschrieben das es beim reconnect "neu auflöst".
    ich würde garnicht aud die Idee kommen die reconnect Funktion anders zu programmieren. ein nslookup wird ja wohl keine 3 Stunden dauern
    1 x Starface VM | 211 User mit Snom | Telekom SIP-Trunk | Peoplefone SIP-Trunk | 25 DECT Sender | 49 DECT Mobilteile | 45 x PAP2T für Fax/Tor/Tür Sprechstellen|
    1 x Starface Pro | 20 User mit Snom | 1 x SRX PCI4S0EC | 2 x PAP2T für Fax/Tor/Tür Sprechstellen
    1 x Starface Advanced | 11 User mit Snom | Telekom SIP-Trunk | Peoplefone SIP-Trunk | 2 x PAP2T für Fax/Tor/Tür Sprechstellen

  7. #7
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von Ulf
    Registriert seit
    06.03.2013
    Ort
    79395 Neuenburg
    Beiträge
    1.579

    Standard

    @slu: Doch, CheckSIP Advanced hätte das Problem gelöst - allerdings nur in der "harten" Option des Diensteneustarts bei Erkennen des Problemes. Ich hatte diesen Fall in den letzten paar Tagen im Zusammenhang mit Telekom-Kunden mehrfach - der Effekt ist eindeutig. Interessant war aber auch, dass mind. 1x der Zustand der eingetragenen externen IPs zur Prüfung ener vorhandenen Internetverbindung nicht ausgewertet wurde und offenbar signalisiert wurde, die Internet-Leitung sei weg (war sie aber nicht). Möglicherweise waren einfach nur die beiden komplett unterschiedlichen IPs tatsächlich zufälligerweise beide mal nicht erreichbar - andere dagegen schon. Wie auch immer ...

    @FaKeMaSta: Ich war gerade heute wieder bei einem Telekom-Opfer zu Gange (installiert war dort der Telekom-SIP-Trunk über eine Fritzbox ... absolut unbrauchbar mit völlig verzweifeltem Kunden und der Aussage des Telekom-Technikers, wenn man eine Anlage der Telekom nähme, gebe es das Problem nicht ...). Das Gegenteil war dann doch halbwegs zügig bewiesen, "Fieberzäpfchen der ersten Wahl" war eine passend konfigurierter Lancom im übrigen NICHT mit aktiver ALL-IP-Option, sondern nativer Anbindung der Starface. Interessant war aber, dass wirklich BEIDE (!) Nameservereinträge in de Starface offenkundig besser auf DNS der Telekom verweisen sollten ... ich habe schon einige Zeit den Verdacht, dass es hier Unstimmigkeiten gibt, wenn das nicht der Fall ist. Leider lassen sich mit "fremden" Nameservern die Telekom-Domains ja nicht unbedingt immer korrekt auflösen ... (vielleicht eine ganz blöde Idee).

    CheckSIP-Advanced ist eigentlich ja nicht nur als Allheilmittel für die Telekom-Probleme bestimmt, sondern bietet ja auch ein Monitoring für alle anderen SIP-Anbindungen und es wäre ja absolut irrig anzunehmen, dass alle anderen keine Ausfälle haben könnten. Tatsächlich wollte ich dann z.B. schon gerne wissen, wer Übeltäter und "auffällig" ist ... da gibt es tatsächlich auch ganz bestimmte Kandidaten. Genau DIE nehme ich dann sicher nicht, wenn ein Kunde sowas anfordert ...
    Liefe die Korrektur nur im Hintergrund in der Starface, würde genau diese Info fehlen - man kann wie immer geteilter Meinung sein, was dann besser ist. Ich bevorzuge Wahrheiten und keine Fake News bzw. irgendwelche Schlummertrunks
    Beste Grüße,
    Ulf

    Starface Certified Partner | Starface Module Creator | Module für Starface

  8. #8
    STARFACE Expert

    Registriert seit
    21.02.2008
    Beiträge
    437

    Standard

    hallo ulf,

    erst mal stopp. zu den DNS wir benutzen die NS der telekom und davon 3 verschiedene also sollte die Auflösung korrekt funktionieren.

    mir ist klar was das CheckSip modul tun soll und das es nicht nur für die telekom sip´s ist und ich verstehe auch nicht warum du das in meinen text implizierst.
    ich bin nur der Meinung das eine Professionelle TK Anlage automatisch einen reconnect einer offline Leitung können sollte. wär doch auch blöd wenn du bei nem dsl ausfall deinen router neu startetn müsstest oder eine tool von drittanbietern benötigst um deine Leitung wieder online zu kriegen. so und wenn wir schon bei ner fritzbox sind, die bekommt es auch hin eine Meldung abzusetzen wenn sip ausgefallen ist und versucht die Leitung neu zu verbinden.

    ist es Zuviel verlangt wirklich wichtige Funktionen die auch SOHO Geräte beherrschen in eine Professionelle TK Anlage einzubauen.
    1 x Starface VM | 211 User mit Snom | Telekom SIP-Trunk | Peoplefone SIP-Trunk | 25 DECT Sender | 49 DECT Mobilteile | 45 x PAP2T für Fax/Tor/Tür Sprechstellen|
    1 x Starface Pro | 20 User mit Snom | 1 x SRX PCI4S0EC | 2 x PAP2T für Fax/Tor/Tür Sprechstellen
    1 x Starface Advanced | 11 User mit Snom | Telekom SIP-Trunk | Peoplefone SIP-Trunk | 2 x PAP2T für Fax/Tor/Tür Sprechstellen

  9. #9
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von slu
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    2.958

    Standard

    @ Starface,

    wie oft und wann wird die IP neu aufgelöst?
    Gruß
    slu


    Starface seit März 2008

    Starface Advanced V5
    2 Sip-Leitungen Easybell
    1 Sip-Trunk Peoplefone
    Gigaset N720 DECT / Yealink
    Debian Workstation mit Linphone
    Anlagenverbund


    Bitte im Forum duzen, wir sind doch eine Community!

    Hinweis: Ich bin kein Starface Partner.

  10. #10
    STARFACE Expert

    Registriert seit
    21.02.2008
    Beiträge
    437

    Standard

    interessante frage
    1 x Starface VM | 211 User mit Snom | Telekom SIP-Trunk | Peoplefone SIP-Trunk | 25 DECT Sender | 49 DECT Mobilteile | 45 x PAP2T für Fax/Tor/Tür Sprechstellen|
    1 x Starface Pro | 20 User mit Snom | 1 x SRX PCI4S0EC | 2 x PAP2T für Fax/Tor/Tür Sprechstellen
    1 x Starface Advanced | 11 User mit Snom | Telekom SIP-Trunk | Peoplefone SIP-Trunk | 2 x PAP2T für Fax/Tor/Tür Sprechstellen

  11. #11
    STARFACE Crew
    Benutzerbild von TomAnson
    Registriert seit
    11.11.2014
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.278

    Standard

    Zitat Zitat von slu Beitrag anzeigen
    @ Starface,

    wie oft und wann wird die IP neu aufgelöst?
    Hallo slu,

    alle 5 minuten wird geprüft, ob der Status des Hosts vom Asterisk aus "UNKNOWN" oder "UNREACHABLE" ist. Dann wird der Hostnamen erneut aufgelöst. Dies wird im "peerstates" Log notiert, die DNS-Auflösung im "dns" log der STARFACE. Ebenfalls wird beim Speichern von Leitungen und wenn die STARFACE hochfährt eine DNS-Auflösung gemacht.

    Die Prüfung des Host-Status erfordert das Merkmal "qualify", damit der Asterisk ihn überprüfen kann.


    Viele Grüße


    Tom
    STARFACE Quality Assurance

    Bug gefunden? Hier melden!
    Featurewunsch oder Verbesserungsvorschlag? Trage es in unserem Feature Request Portal ein!
    Unsere Knowledge-Base für STARFACE findet ihr hier!

  12. #12
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von Ulf
    Registriert seit
    06.03.2013
    Ort
    79395 Neuenburg
    Beiträge
    1.579

    Standard

    Zitat Zitat von FaKeMaSta Beitrag anzeigen
    hallo ulf,

    erst mal stopp. zu den DNS wir benutzen die NS der telekom und davon 3 verschiedene also sollte die Auflösung korrekt funktionieren.

    mir ist klar was das CheckSip modul tun soll und das es nicht nur für die telekom sip´s ist und ich verstehe auch nicht warum du das in meinen text implizierst.
    ich bin nur der Meinung das eine Professionelle TK Anlage automatisch einen reconnect einer offline Leitung können sollte. wär doch auch blöd wenn du bei nem dsl ausfall deinen router neu startetn müsstest oder eine tool von drittanbietern benötigst um deine Leitung wieder online zu kriegen. so und wenn wir schon bei ner fritzbox sind, die bekommt es auch hin eine Meldung abzusetzen wenn sip ausgefallen ist und versucht die Leitung neu zu verbinden.

    ist es Zuviel verlangt wirklich wichtige Funktionen die auch SOHO Geräte beherrschen in eine Professionelle TK Anlage einzubauen.
    @FaKeMaSta: meine Anmerkung war überhaupt gar nicht persönlich zu verstehen sondern absolut algemein gemeint.

    Eine Sache kann ich gar nicht bestätigen: es ist nichts, was einfach nur im Zusammenspiel Starface / Telekom auftritt und bei anderen Herstellern nicht. Alles andere kann man diskutieren und fordern. Wenn es Lösungen gibt die funktionieren ist dann nur die Frage, wie hoch man manche Sache hängt und ob es nicht sinnvoller ist, die Zeit in andere Punkte zu investieren. Aber: kann man wie immer total unterschiedlicher Meinung sein - ich möchte es ehrlich auch gar nicht weiterdiskutieren. Aus meiner Sicht ist an der Stelle sicher nicht der große Änderungsbedarf ...
    Beste Grüße,
    Ulf

    Starface Certified Partner | Starface Module Creator | Module für Starface

  13. #13
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von slu
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    2.958

    Standard

    Danke fürs Feedback Tom!
    Zitat Zitat von TomAnson Beitrag anzeigen
    alle 5 minuten wird geprüft, ob der Status des Hosts vom Asterisk aus "UNKNOWN" oder "UNREACHABLE" ist. Dann wird der Hostnamen erneut aufgelöst. Dies wird im "peerstates" Log notiert, die DNS-Auflösung im "dns" log der STARFACE. Ebenfalls wird beim Speichern von Leitungen und wenn die STARFACE hochfährt eine DNS-Auflösung gemacht.
    Genau hier ist das Problem!
    In der peerStates.log steht zu diesem Zeitpunkt gar kein Fehler und in der dns.log wird die Adresse korrekt aufgelöst.

    Das Problem ist aber das die Telekom wohl einen Server aus dem Netz genommen hat, jedenfalls habe ich als Fehlermeldung:
    Code:
    [Apr 17 11:43:13] ERROR[8948]: tcptls.c:947 ast_tcptls_client_start: Unable to connect SIP socket to 217.XXX.XXX.XXX:5061: Connection refused
    Ich würde folgendes Vorschlagen:
    Wenn die IP korrekt aufgelöst wird aber der Server "Connection refused" sagt, erneut auflösen.
    Das macht das Starface Telekom Setup deutlich stabiler.

    Lässt sich das technisch umsetzten?
    Was meint ihr dazu?
    Gruß
    slu


    Starface seit März 2008

    Starface Advanced V5
    2 Sip-Leitungen Easybell
    1 Sip-Trunk Peoplefone
    Gigaset N720 DECT / Yealink
    Debian Workstation mit Linphone
    Anlagenverbund


    Bitte im Forum duzen, wir sind doch eine Community!

    Hinweis: Ich bin kein Starface Partner.

  14. #14
    STARFACE Expert

    Registriert seit
    21.02.2008
    Beiträge
    437

    Standard

    @slu
    bin dafür, es kann nicht schaden die Stabilität zu erhöhen
    1 x Starface VM | 211 User mit Snom | Telekom SIP-Trunk | Peoplefone SIP-Trunk | 25 DECT Sender | 49 DECT Mobilteile | 45 x PAP2T für Fax/Tor/Tür Sprechstellen|
    1 x Starface Pro | 20 User mit Snom | 1 x SRX PCI4S0EC | 2 x PAP2T für Fax/Tor/Tür Sprechstellen
    1 x Starface Advanced | 11 User mit Snom | Telekom SIP-Trunk | Peoplefone SIP-Trunk | 2 x PAP2T für Fax/Tor/Tür Sprechstellen

  15. #15
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von fwolf
    Registriert seit
    28.12.2011
    Ort
    72622 Nürtingen
    Beiträge
    2.128

    Standard

    Ich bin gegen "Speziallösungen" für die Telekom. Die Telekom kann im DNS, so wie das vorgesehen ist, TTLs oder alternative Registrare mit geringerer Priorität hinterlegen und TTLs bei Bedarf verkürzen.
    Nach Ablauf der TTLs wird dann neu aufgelöst -- nicht dann, wenn die Telekom-Registrare die Verbindung ablehnen.

    Es gibt Gründe für Standards. Wenn man sich an diese nicht halten möchte und hierdurch Probleme verursacht werden, kann die Konsequenz nur lauten, negative Empfehlungen für Telekom-Produkte auszusprechen.

    Ist es denn so schwer, ein DNS ordentlich zu betreiben? Die Telekom ist doch keine Klitsche...
    Geändert von fwolf (18.04.2018 um 11:50 Uhr)
    Grüße,
    Fabian

    STARFACE Excellence Partnerwww.fluxpunkt.deinfo@fluxpunkt.de

    Informationen über Fluxpunkt Module für STARFACE
    Produktupdates, Neuigkeiten & sonstiges gezwitscher: Fluxpunkt bei Twitter

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 11.05.2018, 07:00
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.03.2018, 20:58
  3. Telekom Sip-Trunk an Telekom-Lancom
    Von Fragan im Forum Leitungen SIP, NGN, ALL-IP
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.01.2018, 13:32
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.12.2017, 14:08
  5. Starface mit Telekom Lancom 1783 und SIP Trunk keine RTP/Audio eingehend
    Von A-Orange im Forum STARFACE Erweiterungen & Integrationen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.12.2017, 14:23

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.
  •