Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: QoS Einstellungen bei reiner Softphonenutzung

  1. #1
    STARFACE Admin

    Registriert seit
    11.05.2018
    Beiträge
    178

    Standard QoS Einstellungen bei reiner Softphonenutzung

    Hallo zusammen,

    folgendes Szenario:

    Wir haben 2 VLANs, einmal für die Telefone, TK-Anlage, etc. hier funktioniert das Telefonieren problemlos. Voice-TAG ist gesetzt.
    Im zweite VLAN sind die PCs der Benutzer. Hier tritt das Problem auf, dass Benutzer welche nur das Softphone haben nichts mehr hören bzw.
    den Gegenüber total verzerrt hören, wenn auf dem PC gleichzeitig Anwendungen wie Youtube, Teamviewer o.ä. laufen.
    Hier fehlt es vermutlich an entsprechenden QoS Einträgen auf dem Switch. Kann mir hier jemand sagen, was ich hier auf
    Paketbasis einstellen muss, damit das reibungslos funktioniert?

    Viele Grüße
    RH_BK

  2. #2
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von Ulf
    Registriert seit
    06.03.2013
    Ort
    79395 Neuenburg
    Beiträge
    1.614

    Standard

    @RH_BK:

    Um welche Softphones geht es denn? Um die vom UCC-Client oder externe Lösungen?

    Wenn es um das integrierte Softphone des UCC-Client geht, der über Port 5222 arbeitet, wird es mit QoS leider nichts, das ist für verschlüsselte Kommunikation nicht einsetzbar. Ausweg wäre dann nur, einen anderen SoftphoneClient einzusetzen, der über die "normalen" SIP-Ports ansprechbar ist und nicht verschlüsselt ...

    Sollte ich mich irren, lasse ich mich wie immer gerne korrigieren.

    Natürlich würde ein funktionierendes QoS (bei unverschlüsselten Telefonaten) in den meisten Fällen sehr effektiv weiterhelfen. Das steht außer Frage ...
    Beste Grüße,
    Ulf

    Starface Certified Partner | Starface Module Creator | Module für Starface

  3. #3
    STARFACE Admin

    Registriert seit
    11.05.2018
    Beiträge
    178

    Standard

    Ja, es geht um die Telefonie nur über den UCC Client mit PC-Headset.

  4. #4
    STARFACE Admin

    Registriert seit
    28.11.2017
    Beiträge
    171

    Standard

    Beobachte mal die CPU last. Bei Youtube videos kann diese bei zu klein dimensionierter Rechenleistung durchaus mal in die höheren prozente steigen. Vorallem bei FullHD ohne dedizierte Grafikkarte, was dann wiederum das Stottern verursacht

    Was habt ihr denn für Hardware?

  5. #5
    STARFACE Admin

    Registriert seit
    11.05.2018
    Beiträge
    178

    Standard

    An der Hardware sollte es nicht scheitern. Dieses Verhalten tritt auch bei Teamviewerverbindungen und Down-/Uploads auf und die brauchen nun wahrlich bei weitem nicht die Ressourcen die zur Verfügung stehen

  6. #6
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von Ulf
    Registriert seit
    06.03.2013
    Ort
    79395 Neuenburg
    Beiträge
    1.614

    Standard

    ... tatsächlich könnte die Belastung des jeweiligen Computers zwar eine Rolle spielen - eher aber im Bereich von Virenscannern die im Hintergrund aktiv sind oder natürlich bei sonstigen (sehr starken) Auslastungen des Systems, oder auch Belastungen der Netzwerkkarte, die sich im "ungewöhnlichen" Bereich abspielen würden.

    ABER:

    Erfahrungsgemäß macht das modernen Systemen nicht mehr ernsthaft viel aus und sollte - wenn überhaupt - nur sehr selten eine Rolle spielen. Der Hinweis auf die Datennutzung z.B. bei Teamviewerbetrieb ist insofern schon absolut richtig, hier würde QoS (wenn es denn im Zusammenhang mit dem UCC-SoftphoneClient ginge) schon etwas bewirken / Probleme komplett beseitigen. Der Flaschenhals wäre typischerweise die Internet-Anbindung - hier hatte ich ganz vergessen zu fragen, um welche Anbindung es sich denn handelt (ADSL, SDSL, VDSL ... Kabel? Geschwindigkeit, wieviele gleichzeitige Internet-Nutzer .... usw.)?
    Beste Grüße,
    Ulf

    Starface Certified Partner | Starface Module Creator | Module für Starface

  7. #7
    STARFACE Admin

    Registriert seit
    11.05.2018
    Beiträge
    178

    Standard

    Es ist eine 100 Mbit SDSL Leitung auf die ~20 User kommen. Da das Verhalten aber auch bei internen Gesprächen auftritt würde ich selbst den Punkt schon ausschließen wollen. Und es tritt wie gesagt auch nur bei den Personen auf, welche rein mit dem UCC Client telefonieren. Andere User mit Telefonen (welche im VoiP VLAN sind) haben keine Probleme.

  8. #8
    STARFACE Admin

    Registriert seit
    28.11.2017
    Beiträge
    171

    Standard

    was für ein Gerät routet denn euren verkehr?
    Was für eine Firewall und was für Switche habt ihr? Vielleicht kennt man es ja

    Bei 20 Usern sollte jeder normale Gigabit Switch keine Probleme haben. Auch nicht bei QOS.

    Vielleicht sind hier IDS / IPS auf der Firewall aktiv.
    Das sollte für den VoIP traffic tunlichst vermieden werden

  9. #9
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von Ulf
    Registriert seit
    06.03.2013
    Ort
    79395 Neuenburg
    Beiträge
    1.614

    Standard

    Der Hinweis auf die inerne Telefonie und auch nicht UCC-Telefonie ist schon mal sehr interessant und aussagekräftig. Tatsächlich würde ich damit auch sagen, dass grundsätzliche LAN- oder Anbindungsprobleme halbwegs ausgeschlossen werden können. Ein 100 MBit SDSL ist überdies bei 20 Benutzern, die sicher nicht mal alle gleichzeitig telefonieren ausreichend (auch mit sonstigem (büroüblichen) Datenverkehr).

    Tipp dazu:

    Es gab in unserem Kundenumfeld mehrfach das Szenario, das verwendete Switche selbst automatisch / per Default den "Versuch eines QoS" anboten und eben leider aktiv hatten. Genau in diesen Fällen gab es dann absolut vergleichbare Effekte - insbesondere bei den UCC-Clients. Bitte nach Möglichkeit mal schauen, ob bei verwendeten Switchen irgendwelche "Helferlein" aktiv sind, diese mal abschalten und dann nochmal testen.

    Zudem bleibt die Frage: wenn QoS für die Telefonie aktiv ist und es auch Benutzer mit "normalen" Telefonen über die üblichen, nicht verschlüsselten Kommunikationswege gibt, würde ich durchaus davon ausgehen, dass exakt die UCC-Softphones bei Greifen des QoS für alle andere Telefone zusammen mit dem sonstigen Datenverkehr "abgeregelt" werden, man also genau dafür exakt das Gegenteil dessen erzeugt, was man erreichen wiill. Wie ist das denn ... wenn nachweislich im LAN überhaupt oder kaum Datenverkehr feststellbar ist - tritt das Problem dann bei den UCC-Softphones in gleicher Intensität auf oder eher schon weniger?

    Leider, leider kann es aber eben am mir so bekannten grundsätzlichen Problem hängen bleiben, dass die Softphones des UCC-Clients am nicht möglichen QoS "kranken".

    Noch eine Frage am Rande:

    Die Arbeitsplätze sind per LAN-Kabel oder WLAN angebunden?
    Beste Grüße,
    Ulf

    Starface Certified Partner | Starface Module Creator | Module für Starface

  10. #10
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von slu
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    3.110

    Standard

    Zitat Zitat von Kaese Beitrag anzeigen
    Vielleicht sind hier IDS / IPS auf der Firewall aktiv.
    Das sollte für den VoIP traffic tunlichst vermieden werden
    Alles eine Frage der Hardware, unser Xeon Router hat damit keine Problem
    Gruß
    slu


    Starface seit März 2008

    Starface Advanced V5
    2 Sip-Leitungen Easybell
    1 Sip-Trunk Peoplefone
    Gigaset N720 DECT / Yealink
    Debian Workstation mit Linphone
    Anlagenverbund


    Bitte im Forum duzen, wir sind doch eine Community!

    Hinweis: Ich bin kein Starface Partner.

  11. #11
    STARFACE Admin

    Registriert seit
    28.11.2017
    Beiträge
    171

    Standard

    Das muss dann aber auch brutal sein

    Unsere Gateprotect lässt bei IPS /IDS von ursprünglich 400 mbit internet anbindung gerade mal 60 - 80 mbit übrig.
    Kann man sich ja dann ausmalen was bei 100 mbit passiert.

    Und wenn die Firewall dann am besten noch jedes VoiP paket durch den Virenscanner schickt wäre es kein Wunder warum alles abgehackt ankommt.

    Testszenario wäre hier wie sich der PC verhält, wenn er im VoIP Vlan ist

  12. #12
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von thomas.hertli
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Arisdorf (CH)
    Beiträge
    973

    Standard

    Zitat Zitat von Kaese Beitrag anzeigen
    Das muss dann aber auch brutal sein

    Unsere Gateprotect lässt bei IPS /IDS von ursprünglich 400 mbit internet anbindung gerade mal 60 - 80 mbit übrig.
    Kann man sich ja dann ausmalen was bei 100 mbit passiert.

    Und wenn die Firewall dann am besten noch jedes VoiP paket durch den Virenscanner schickt wäre es kein Wunder warum alles abgehackt ankommt.

    Testszenario wäre hier wie sich der PC verhält, wenn er im VoIP Vlan ist
    und was bleibt bei Dir dann übrig, wenn neben dem Virenscanner auf den Clients noch eine Endpoint-Protection läuft ?

    Habt Ihr ggf. auf den Clients eine Endpoint-Protection-Lösung im Einsatz die auch noch einmal auf Viren- und Ransomware prüft, unabhängig von der Firewall ? Falls ja, hier dann das Softphone als Ausnahme eintragen.
    STARFACE Certified Partner

    Gruss
    Thomas

    hertli ¦ IT
    hertli Informatik+Treuhand

    eMail: briefkasten ( a t ) hertli.ch
    Internet: www.hertli.ch


    Virtuelle Rechenzentren (IaaS, PaaS) mit Standorten in CH + DE, STARFACE-Telefonanlagen, Managed Services, Security

  13. #13
    STARFACE User
    Benutzerbild von Pampelmuse
    Registriert seit
    13.04.2015
    Beiträge
    12

    Standard

    ...also meiner Erfahrung nach taggt der UCC Client sehr wohl die ToS Header.
    Weiß gar nicht, wieso immer wieder irgendwo die Vermutung auftaucht, dass das nicht ginge

    Somit sollte imho einer Priorisierung auf aktiven Netzwerk-Komponenten (die DiffServ unterstützen) eigentlich nichts im Wege stehen.

    Hier mal ein paar ermittelte Werte:

    System SIP RTP
    Starface-PBX CS3 EF
    Starface UCC-Client CS0 CS7
    Yealink Telefon AF31 EF

    Grüße
    Martin

  14. #14
    STARFACE User
    Benutzerbild von Yoda-Josef
    Registriert seit
    22.11.2018
    Ort
    München
    Beiträge
    18

    Standard W10 Qos was muß dort noch konfiguriert werden?

    Zitat Zitat von Pampelmuse Beitrag anzeigen
    ...also meiner Erfahrung nach taggt der UCC Client sehr wohl die ToS Header.
    Weiß gar nicht, wieso immer wieder irgendwo die Vermutung auftaucht, dass das nicht ginge

    Somit sollte imho einer Priorisierung auf aktiven Netzwerk-Komponenten (die DiffServ unterstützen) eigentlich nichts im Wege stehen.

    Hier mal ein paar ermittelte Werte:

    System SIP RTP
    Starface-PBX CS3 EF
    Starface UCC-Client CS0 CS7
    Yealink Telefon AF31 EF

    Grüße
    Martin

    Hallo Martin
    weisst du auch ob bei W10 Clients noch eine QoS Policy auf Windowsseite erforderlich ist, damit die Diffservwerte von Starface weitergegeben werden?
    Oder gibts dazu einen Link zu einem guten Beitrag?
    Bei Lync hatten wir früher auch das Problem mit der schlechte Sprache und Abbrüchen bis wir auf den W7 Rechnern eine QoS Policy eingerichtet hatten. Leider fehlt mir heute der Mitarbeiter ;-((

    Gruß
    Josef

  15. #15
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von thomas.hertli
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Arisdorf (CH)
    Beiträge
    973

    Standard

    Vielleicht hilft Dir dieser Link von Microsoft weiter ?

    Alternativ könnte auch dieser Beitrag auf msxfaq.de helfen.
    STARFACE Certified Partner

    Gruss
    Thomas

    hertli ¦ IT
    hertli Informatik+Treuhand

    eMail: briefkasten ( a t ) hertli.ch
    Internet: www.hertli.ch


    Virtuelle Rechenzentren (IaaS, PaaS) mit Standorten in CH + DE, STARFACE-Telefonanlagen, Managed Services, Security

Ähnliche Themen

  1. Einstellungen Sophos UTM für Starface App
    Von GL@MO im Forum STARFACE Einrichtung & Administration
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 31.03.2017, 13:48
  2. UCC Proxy-Einstellungen
    Von steffen0377 im Forum STARFACE Beta Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.10.2016, 08:54
  3. Einstellungen und Zugriff auf netvoip.ch
    Von uniko im Forum STARFACE Einrichtung & Administration
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.03.2016, 12:28
  4. Rufumleitung Einstellungen 3 verschiedene
    Von Daniel09 im Forum STARFACE Einrichtung & Administration
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.01.2012, 18:00
  5. SF als reiner Faxserver
    Von Frank Straub im Forum STARFACE Module
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.03.2009, 23:55

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.
  •