Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 25

Thema: Lizenzprobleme nach Verlagerung der Starface VM auf anderen Host

  1. #1
    STARFACE User
    Benutzerbild von LUL
    Registriert seit
    04.07.2013
    Beiträge
    29

    Standard Lizenzprobleme nach Verlagerung der Starface VM auf anderen Host

    Wir haben nun bereits zweimal das Problem gehabt, das nach Wiedereinschalten alle Lizenzen weg sind. Das ist ärgerlich. Nach Eintragen der Baselizenz sieht man alle Lizenzen wieder und Starface muss das wieder freischalten. Im folgenden sind dann aber alle UCC Premium Rechte bei den Benutzern weg. Zur automatisierten Wiedererteilung habe ich ein PSQL Script gemacht. Darüber hinaus ergeben sich dann aber weitere Probleme, die UCC Clients verbinden sich nicht mehr richtig mit der Telefonie, der Status bleibt Offline. Witzigerweise verbindet aber der Chat. Das Problem ist dadurch zu lösen, dass man einfach irgendeine Rufnummer dem Benutzer zuordnet, speichert und dann ggf. gleich wieder entfernt.

    Hier der SQL Befehl und einige Beispiele, die ich zur Herleitung zuvor verwendet habe:

    Zunächst per SSH an Starface Console anmelden,
    dann "psql asterisk" eingeben und folgenden Befehl ausführen:

    /* Allen Benutzer mit einem WinClient als primäres Telefon das Premium UCC Recht erteilen, sofern nicht vorhanden */
    insert into account2permission (accountid, permissionid)
    (
    select id,34 from account where
    id not in (select accountid from account2permission where permissionid = 34) and
    primarytelephoneid in ( select b.telephoneid from telephone a,telephonenumber2telephone b where b.telephoneid = a.id and a.telephone like '%WinClient')
    );



    /* Beispiele, wie man zu diesen Tabellen und Feldern kommt, im Folgenden nicht mehr relevant nach Ausführung obiges SQL Befehls, nur BEISPIELE! */

    /* Alle Starface SQL Tabellen ausgeben */
    SELECT table_name FROM information_schema.tables WHERE table_schema = 'public' and table_type='BASE TABLE' ;

    /* Alle UCC Windows Telefone auslesen */
    select * from telephone where telephone like '%WinClient';

    /* Alle Benutzer ohne das UCC Premium Rechte auslesen */
    select comment,primarytelephonenumberid from account where id not in (select accountid from account2permission where permissionid = 34);

    /* Ein bestimmten Benutzer suchen */
    select comment,primarytelephoneid from account where comment like '%Luithle%';
    comment | primarytelephoneid
    -----------------------+--------------------
    Trainee, Nachname | 3372
    Nachname, Vorname | 3348


    /* Suche Benutzer, welche keine keine UCC Premium Berechtigung hat und dessen Haupt Telefon, wenn es ein WinClient ist */
    select id,comment,primarytelephoneid from account where
    id not in (select accountid from account2permission where permissionid = 34) and
    primarytelephoneid in ( select b.telephoneid from telephone a,telephonenumber2telephone b where b.telephoneid = a.id and a.telephone like '%WinClient');

    id | comment | primarytelephoneid
    ------+---------------------+--------------------
    1004 | Nachname, Vorname | 3356


    /* Test mit der Einschränkung auf eine bestimmte Benutzer ID */
    select id from account where id = 1893 and
    id not in (select accountid from account2permission where permissionid = 34) and
    primarytelephoneid in ( select b.telephoneid from telephone a,telephonenumber2telephone b where b.telephoneid = a.id and a.telephone like '%WinClient');

    insert into account2permission (accountid, permissionid) values (
    (
    select id from account where id = 1893 and
    id not in (select accountid from account2permission where permissionid = 34) and
    primarytelephoneid in ( select b.telephoneid from telephone a,telephonenumber2telephone b where b.telephoneid = a.id and a.telephone like '%WinClient')
    ), 34) ;

  2. #2
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von thomas.hertli
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Arisdorf (CH)
    Beiträge
    941

    Standard

    Wie betreibt Ihr Eure STARFACE ?

    Nicht per Zufall auf einem Hyper-V Cluster ?

    Falls ja, haben die Hyper-V Hosts verschiedene Prozessoren oder sonst verschiedene Hardware die Berechnung der Maschinen-ID der STARFACE einfliesst ?

    Wenn durch abweichende Hardware auf den Hosts eine andere Maschinen-ID errechnet wird, führt das zu dem Verhalten wenn die STARFACE-VM nach verschieben auf einen anderen Host neu gestartet wird.

    Wenn die VM auf einem Cluster betrieben wird, müssen die Cluster-Host identische Hardware-Ausstattung haben, resp. die VM darf nur unter Hosts mit derselben Hardware verschoben werden.

    Wir betreiben unsere STARFACE auf einem Hyper-V-Cluster mit identischen Hosts und haben keine Probleme
    Geändert von thomas.hertli (16.06.2018 um 09:36 Uhr)
    STARFACE Certified Partner

    Gruss
    Thomas

    hertli ¦ IT
    hertli Informatik+Treuhand

    eMail: briefkasten ( a t ) hertli.ch
    Internet: www.hertli.ch


    Virtuelle Rechenzentren (IaaS, PaaS) mit Standorten in CH + DE, STARFACE-Telefonanlagen, Managed Services, Security

  3. #3
    STARFACE User

    Registriert seit
    27.09.2015
    Ort
    Winterthur
    Beiträge
    12

    Standard

    Wir haben das selbe Problem. Wir haben am Freitag Nacht unseren neuen VmWare Cluster in Betrieb genommen und haben alle virtuellen PBX unserer Kunden dahin verschoben. Wir waren vorbereitet, dass wir die Server Keys neu einspielen müssen, aber das die Zuordnung der UCC Premium Lizenz weg ist hat uns getroffen :-)

    ->> Ich habe ein Ticket eröffnet

    Gruss Mirko

  4. #4
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von fwolf
    Registriert seit
    28.12.2011
    Ort
    72622 Nürtingen
    Beiträge
    2.153

    Standard

    Es sollte möglich sein, unmittelbar nach dem Umzug ein Backup einzuspielen. Darin sind die Rechtezuordnungen enthalten.
    Grüße,
    Fabian

    STARFACE Excellence Partnerwww.fluxpunkt.deinfo@fluxpunkt.de

    Informationen über Fluxpunkt Module für STARFACE
    Produktupdates, Neuigkeiten & sonstiges gezwitscher: Fluxpunkt bei Twitter

  5. #5
    STARFACE User

    Registriert seit
    27.09.2015
    Ort
    Winterthur
    Beiträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von fwolf Beitrag anzeigen
    Es sollte möglich sein, unmittelbar nach dem Umzug ein Backup einzuspielen. Darin sind die Rechtezuordnungen enthalten.
    Hi Fabian

    Das ist eine gute Idee, das probiere ich mal.

    Gruss Mirko

  6. #6
    STARFACE User
    Benutzerbild von ReinerW
    Registriert seit
    19.02.2008
    Beiträge
    12

    Standard

    Hallo zusammen,
    das gleiche Problem habe wir mit unserem VMWare Cluster (V6.7) leider auch. Es fallen immer wieder die Lizenzen raus, je nach Situation wie z.B. Verschieben der VM wg. Lastenausgleich, Re-Boot der VM, etc. Mit CPU-IDs etc. hat das jedoch - warum auch immer - nicht wirklich geklappt.

    Die einzige Möglichkeit innerhalb eines vollwertigen Cluster wäre im Moment, das Neueinspielen der Lizenz und anschließend über den Support freischalten lassen - und zwar jedesmal. Das unschöne dabei ist, dass man es nicht sofort merkt wenn die Lizenzen weg sind sonder erst dann, wenn die Telefonie nicht mehr wie gewohnt funktioniert - und dann hat man wieder Stress, vor allem am Freitag nach 17 Uhr.

    Aktuell habe ich 3 Interessenten, welch die Starface in ihrem HA-Cluster einsetzen wollen, aber vor diesem Hintergrund kann die Starface als einwandfreie VM im Cluster nicht empfohlen werden. Weiterhin ist es kaum realistisch, von 100% identischer Hardware aller Hosts im Cluster auszugehen. Dies kann nicht sichergestellt werden (außer anfangs bei kompletten Neukauf eines Clusters), zumal der Cluster sich im Laufe der Zeit mit neuer Hardware erweitern oder ändern kann. Z.B. werden immer wieder mal einzelne Hosts, z.B. wg. defekte, mit neuer Hardware bestückt/ergänzt/erweitert oder ganz ausgetauscht, usw. Falls so etwas nach längerer Zeit Eintritt, weis später keiner mehr, weshalb plötzlich die Starface nicht mehr einwandfrei funktionert. Insofern ist dies auch keine vernünftige Lösung. Andere Alternativen für den Eigenbetrieb wären, dies Starface-VM im Cluster an nur einem Host zu binden, wodurch der Vorteil des Clusters für die Starface obsolete wäre, oder (in der fortschreitenden IT-Virtualisierung) weiterhin eine klassische Starface Hardware-Appliance zum Einsatz zu bringen.

    Schönen Gruß,
    Reiner

  7. #7
    STARFACE Crew
    Benutzerbild von TomAnson
    Registriert seit
    11.11.2014
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.305

    Standard

    Zitat Zitat von ReinerW Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    das gleiche Problem habe wir mit unserem VMWare Cluster (V6.7) leider auch. Es fallen immer wieder die Lizenzen raus, je nach Situation wie z.B. Verschieben der VM wg. Lastenausgleich, Re-Boot der VM, etc. Mit CPU-IDs etc. hat das jedoch - warum auch immer - nicht wirklich geklappt.

    Die einzige Möglichkeit innerhalb eines vollwertigen Cluster wäre im Moment, das Neueinspielen der Lizenz und anschließend über den Support freischalten lassen - und zwar jedesmal. Das unschöne dabei ist, dass man es nicht sofort merkt wenn die Lizenzen weg sind sonder erst dann, wenn die Telefonie nicht mehr wie gewohnt funktioniert - und dann hat man wieder Stress, vor allem am Freitag nach 17 Uhr.

    Aktuell habe ich 3 Interessenten, welch die Starface in ihrem HA-Cluster einsetzen wollen, aber vor diesem Hintergrund kann die Starface als einwandfreie VM im Cluster nicht empfohlen werden. Weiterhin ist es kaum realistisch, von 100% identischer Hardware aller Hosts im Cluster auszugehen. Dies kann nicht sichergestellt werden (außer anfangs bei kompletten Neukauf eines Clusters), zumal der Cluster sich im Laufe der Zeit mit neuer Hardware erweitern oder ändern kann. Z.B. werden immer wieder mal einzelne Hosts, z.B. wg. defekte, mit neuer Hardware bestückt/ergänzt/erweitert oder ganz ausgetauscht, usw. Falls so etwas nach längerer Zeit Eintritt, weis später keiner mehr, weshalb plötzlich die Starface nicht mehr einwandfrei funktionert. Insofern ist dies auch keine vernünftige Lösung. Andere Alternativen für den Eigenbetrieb wären, dies Starface-VM im Cluster an nur einem Host zu binden, wodurch der Vorteil des Clusters für die Starface obsolete wäre, oder (in der fortschreitenden IT-Virtualisierung) weiterhin eine klassische Starface Hardware-Appliance zum Einsatz zu bringen.

    Schönen Gruß,
    Reiner
    Hallo Reiner,

    die Problematik mit dem Betrieb einer STARFACE auf einem VM-Cluster ist uns bekannt, und wir arbeiten an einer Lösung die den reibungslosen Betrieb auf einem Cluster ermöglicht und unser Schutz gegen doppelten Betrieb eines Lizenzen in Einklang bringt. Ich kann aber derzeit keine Auskunft geben wann diese Lösung verfügbar sein wird.

    Viele Grüße
    STARFACE Quality Assurance

    Bug gefunden? Hier melden!
    Featurewunsch oder Verbesserungsvorschlag? Trage es in unserem Feature Request Portal ein!
    Unsere Knowledge-Base für STARFACE findet ihr hier!

  8. #8
    STARFACE User
    Benutzerbild von ReinerW
    Registriert seit
    19.02.2008
    Beiträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von TomAnson Beitrag anzeigen
    Hallo Reiner,

    die Problematik mit dem Betrieb einer STARFACE auf einem VM-Cluster ist uns bekannt, und wir arbeiten an einer Lösung die den reibungslosen Betrieb auf einem Cluster ermöglicht und unser Schutz gegen doppelten Betrieb eines Lizenzen in Einklang bringt. Ich kann aber derzeit keine Auskunft geben wann diese Lösung verfügbar sein wird.

    Viele Grüße
    Okay und besten Dank für's Feedback.

  9. #9
    STARFACE User

    Registriert seit
    22.06.2018
    Beiträge
    17

    Standard

    Ich fände es klasse, wenn man dieses "Feature" auch auf den Werbeseiten anbringt.
    Man kauft sich als Kunde teure gedoppelte Hardware ein, die höchst Komplex einzurichten und zu betreiben ist, um für den Fall einer Geschäftsunterbrechung durch Hardwaredefekt gewappnet zu sein. Und dann wird man von der Software flankiert, die genau diese Errungenschaften zunichte macht. Ganz ehrlich: doppel-fail!

    Ich habe zwar Verständnis dafür, dass man gerne sein Produkt rechtmäßig betrieben sehen möchte. Dafür aber alle ehrlichen und zahlenden Kunden in Sippenhaft nehmen? Das hinterläßt sicherlich nicht nur bei mir einen ganz üblen Nachgeschmack und mein Vertrauen in Fa. Starface ist erheblich beschädigt.

  10. #10
    STARFACE Expert

    Registriert seit
    21.02.2008
    Beiträge
    438

    Standard

    wir betreiben die Starface auch in einem vsphere cluster. is also auch für uns interessant
    1 x Starface VM | 211 User mit Snom | Telekom SIP-Trunk | Peoplefone SIP-Trunk | 25 DECT Sender | 49 DECT Mobilteile | 45 x PAP2T für Fax/Tor/Tür Sprechstellen|
    1 x Starface Pro | 20 User mit Snom | 1 x SRX PCI4S0EC | 2 x PAP2T für Fax/Tor/Tür Sprechstellen
    1 x Starface Advanced | 11 User mit Snom | Telekom SIP-Trunk | Peoplefone SIP-Trunk | 2 x PAP2T für Fax/Tor/Tür Sprechstellen

  11. #11
    STARFACE User
    Benutzerbild von ReinerW
    Registriert seit
    19.02.2008
    Beiträge
    12

    Standard

    [UPDATE zum Post vom 21.01.2019]
    Vor dem letzen Einspielen der Lizenz und dem anschließenden Freischalten über den Support, hatte ich vorsichtshalber die Starface-VM im Cluster an nur einen Host gebunden. Aber heute - nach dem Neustart (immer noch der gleiche Host) - war die Lizenz schon wieder verschwunden. Insofern kann es nun nicht mehr alleine mit der Hardware zu tun haben, weil sich diese nicht geändert hat. Es scheint so, als ob die "Starface Lizenz-Prüfprozedure" grundsätzlich in einer (geclusterten) VMWARE-Umgebung sich manchmal nicht wirklich zurecht findet. Ich überlege mir im Moment, ein Nagios Prüfmodul zu bauen, damit das Verlieren der Lizenz auch zeitnah automatisch bemerkt wird, bevor die Anwender sich beschweren, was mich nicht gut dastehen lässt (und meine Laune verdirbt). Oder vielleicht wäre es stressloser und einfacher wieder zurück zur reinen Hardwarelösung zu gehen (ich glaube wir haben im Keller noch eine Advanced liegen), bis das Thema mal endgültig gelöst ist. Jedenfalls hat es aktuell den Anschein, als wäre es nicht nur ein Schutz gegen doppelten Betrieb, sondern auch gegen den Betrieb im Cluster. Hmmm ...?

  12. #12
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von thomas.hertli
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Arisdorf (CH)
    Beiträge
    941

    Standard

    Bei uns läuft die STARFACE auf einem HyperV-Cluster und wir hatten bis anhin keine Probleme damit.
    STARFACE Certified Partner

    Gruss
    Thomas

    hertli ¦ IT
    hertli Informatik+Treuhand

    eMail: briefkasten ( a t ) hertli.ch
    Internet: www.hertli.ch


    Virtuelle Rechenzentren (IaaS, PaaS) mit Standorten in CH + DE, STARFACE-Telefonanlagen, Managed Services, Security

  13. #13
    STARFACE Crew
    Benutzerbild von TomAnson
    Registriert seit
    11.11.2014
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.305

    Standard

    Zitat Zitat von ReinerW Beitrag anzeigen
    Jedenfalls hat es aktuell den Anschein, als wäre es nicht nur ein Schutz gegen doppelten Betrieb, sondern auch gegen den Betrieb im Cluster. Hmmm ...?
    Nein, ist es nicht.
    STARFACE Quality Assurance

    Bug gefunden? Hier melden!
    Featurewunsch oder Verbesserungsvorschlag? Trage es in unserem Feature Request Portal ein!
    Unsere Knowledge-Base für STARFACE findet ihr hier!

  14. #14
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von fwolf
    Registriert seit
    28.12.2011
    Ort
    72622 Nürtingen
    Beiträge
    2.153

    Standard

    Um es nochmal kurz und knapp zusammenzufassen:

    Die Hardware-ID, an die die Lizenzen gebunden werden, berechnet sich aus CPU-Eigenschaften und SSH-Key.

    Ändert man einen dieser beiden Bestandteile, ändert sich die Hardware-ID und die Lizenzprüfung geht von einer Nutzung auf einem anderen Host aus.
    Man muß in der Regel also nur Acht geben, dass sich die CPU-Eigenschaften (Anzahl, Art und Features) nicht ändern. Wenn man das im Cluster berücksichtigt, ist der Betrieb in einem solchen auch kein Problem.
    Grüße,
    Fabian

    STARFACE Excellence Partnerwww.fluxpunkt.deinfo@fluxpunkt.de

    Informationen über Fluxpunkt Module für STARFACE
    Produktupdates, Neuigkeiten & sonstiges gezwitscher: Fluxpunkt bei Twitter

  15. #15
    STARFACE User
    Benutzerbild von ReinerW
    Registriert seit
    19.02.2008
    Beiträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von fwolf Beitrag anzeigen
    Um es nochmal kurz und knapp zusammenzufassen:

    Die Hardware-ID, an die die Lizenzen gebunden werden, berechnet sich aus CPU-Eigenschaften und SSH-Key.

    Ändert man einen dieser beiden Bestandteile, ändert sich die Hardware-ID und die Lizenzprüfung geht von einer Nutzung auf einem anderen Host aus.
    Man muß in der Regel also nur Acht geben, dass sich die CPU-Eigenschaften (Anzahl, Art und Features) nicht ändern. Wenn man das im Cluster berücksichtigt, ist der Betrieb in einem solchen auch kein Problem.
    Dies kann ich leider nicht Bestätigen. Faktum ist, beim letzten Re-Boot der PBX-VM, welche nur ein einem einzigen Host gebunden ist, hat sich an den o.g. Parametern rein gar nichts geändert und trotzdem musst die Lizenz neu eingetragen werden.

Ähnliche Themen

  1. Starface Anlagenverbund - Gruppe ab- / anmelden am anderen Standort
    Von heikokast im Forum STARFACE Einrichtung & Administration
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.11.2017, 11:02
  2. SF 6.0.1.13 unter Virtual Box; Probleme nach Neustart des Host-Systems
    Von BIGAIRFOX im Forum STARFACE Einrichtung & Administration
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.08.2015, 08:36
  3. Sporadisches Problem: No Such Host bei SIP Provider
    Von mattla93 im Forum Leitungen SIP, NGN, ALL-IP
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.07.2013, 09:22
  4. Starface im Vergleich zu anderen Tk-Anlagen
    Von Chilavert im Forum Off-Topic & Smalltalk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.06.2011, 05:37
  5. [Gelöst] Lizenzprobleme nach Update auf Pro
    Von helmut im Forum STARFACE Installation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.07.2009, 14:16

Stichworte

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.
  •