Zeige Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Starface, Lancom, nicht erklärbares verhalten...

  1. #1
    STARFACE User

    Registriert seit
    11.01.2019
    Beiträge
    23

    Standard Starface, Lancom, nicht erklärbares verhalten...

    Hallo zusammen,

    zu beginn erst Mal: zu unseren Betriebszeiten läuft die Starface hinter einer Fritzbox 7490 (zu Testzwecken und weil wir festgestellt haben, dass es funktioniert...)
    Produktiv sollte das Setup eigentlich über einen Lancom 1784VA laufen.
    Der Lancom ist als Multiwan-Router eingerichtet, am DSL-Modem hängt die Telekom SIP-Trunk Leitung, an einem LAN-Port hängt von der Telekom ein Company Connect Modem.
    Registriert die Starface den SIP-Trunk hinter dem Lancom treten sporadisch folgende Symptome auf:

    - eingehende Gespräche übertragen kein Ton
    - eingehende Gespräche übertragen kein Ton in unsere Richtung, der Anrufer hört uns
    - Wenn wir ausgehend Handy anrufen und beim Gesprächspartner die Mailbox antwortet beginnt das Gespräch, jedoch ohne Tonübertragung

    Auf der Lancom Firewall hat die Starface rein wie raus keine Beschränkungen.
    Portforwarding https://knowledge.starface.de/pages/...RoCMTEQAvD_BwE ist eingerichtet.
    Zwischenzeitlich haben wir Intruder detection auf dem Lancom auf "Paket übertragen" gestellt, leider alles ohne Erfolg.

    Stecken wir die DSL Leitung um und ändern das Gateway in der Starface auf die Fritzbox, läuft alles wieder.

    Der Lancom Support ist per Teamviewer mal schnell über die Config vom Lancom gerutscht, allerdings ohne Verbesserungsvorschläge.

    Ich meine, es ist auszuschließen, dass irgendwelche Einstellungen auf der Starface am Providerprofil vorgenommen werden müssen, da es mit der Fritte läuft. Irgendwo in der Lancom-Konfiguration hängts.

    Hat jemand eine Idee wo wir ggf. noch ansetzen können?

    Vielen Dank & viele Grüße,
    Christian

  2. #2
    STARFACE Admin

    Registriert seit
    04.05.2018
    Beiträge
    164

    Standard

    SIP ALG ist ausgeschaltet?

  3. #3
    STARFACE User

    Registriert seit
    07.09.2012
    Beiträge
    13

    Standard

    Hallo Christian,

    du solltest das SIP ALG ausschalten und das UDP Aging auf 3610 Sekunden setzen.

    Gruß
    Mario

  4. #4
    STARFACE User

    Registriert seit
    11.01.2019
    Beiträge
    23

    Standard

    Hallo bytegetter, hallo Mario,

    SIP ALG ist aus, VCM ist deaktiviert.
    UDP Aging steht (noch) auf 20 Sekunden. Das kann ich auf jeden Fall umstellen und testen.

    Gruß, Christian

  5. #5
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von Ulf
    Registriert seit
    06.03.2013
    Ort
    79395 Neuenburg
    Beiträge
    1.579

    Standard

    Zitat Zitat von Mario78 Beitrag anzeigen
    Hallo Christian,

    du solltest das SIP ALG ausschalten und das UDP Aging auf 3610 Sekunden setzen.

    Gruß
    Mario
    Wo kommt denn der Wert 3610 beim UDP-Aging her? Ist ein "wenig hoch" geriffen ...

    Dass die Standardeinstellung zu niedrig ist, ist eine korekte Feststellung - ein Verdopplung oder Verdreifacheung sollte aber reichen (jedenfalls ist mit nichts Anderes bekannt). Aber vielleicht hast Du ja andere Erkenntnisse?
    Beste Grüße,
    Ulf

    Starface Certified Partner | Starface Module Creator | Module für Starface

  6. #6
    STARFACE User

    Registriert seit
    11.01.2019
    Beiträge
    23

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich habe den Wert bei UDP-Aging jetzt auf 600 Sekunden gestellt.
    Kurz darauf wurde unsere Zentrale drei Mal hintereinander angerufen, ich habe nur aus dem Büro rufen hören "ah jetzt verstehst Du mich endlich".

    Das Problem mit der Mailbox bleibt ebenso weiterhin bestehen. Das habe ich eben selbst getestet.

    Gibt es sonst noch Ansatzpunkte? :/

    Besten Dank,
    Christian

  7. #7
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von Ulf
    Registriert seit
    06.03.2013
    Ort
    79395 Neuenburg
    Beiträge
    1.579

    Standard

    Persönlich halte ich aus Erfahrung den Wert mit 600 für deutlich zu hoch. Normale Einstellungen liegen bei 40 ... 60 / max. 100 (selbst Letzteres hat schon merkwürdige Effekte nach sich gezogen und wird auch ausdrücklich von Lancom NICHT empfohlen. Tatsächlich ist die Standard-Einstellung (20) zu niedrig.

    Gegebenenfalls müsste man sich die Lancom-Einstellungen grundsätzlich mal anschauen. Wir haben damit jedenfalls eigentlich gar keine Probleme ... nutzen aber auch nirgendwo mehr die Telekom-Leitungen, da das meist einfach nicht zuverlässig nutzbar ist (Ausnahmen bestätigen m.E. die Regel).

    Ist das ein Lancom von der Telekom oder ein frei erworbener?
    Beste Grüße,
    Ulf

    Starface Certified Partner | Starface Module Creator | Module für Starface

  8. #8
    STARFACE User

    Registriert seit
    11.01.2019
    Beiträge
    23

    Standard

    Moin Ulf,

    Der Lancom ist frei erworben.
    selbstverständlich können wir hier auch noch einmal mit Werten von 40-60 Sekunden testen.

    Gruß,
    Christian

  9. #9
    STARFACE Expert

    Registriert seit
    17.02.2017
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    207

    Standard

    Hallo Christian,

    das mit der Mailbox kann ich bestätigen liegt aber nicht an deinem Router. Das ist ein Problem der Telekom. Bei einem Kunden von uns hat der Telekomtechniker es uns nicht glauben wollen und hat dann mal mit seinem Telefon ( er hat natürlich auch den DeutschlandLan Trunk) die vermeintliche Mailbox angerufen -> selber effekt.
    MfG

    Schulz

  10. #10
    STARFACE User

    Registriert seit
    11.01.2019
    Beiträge
    23

    Standard

    Hallo zusammen,

    mit UDP-Aging auf 60 habe ich ca. bei jedem zweiten bis dritten Anruf keine Tonübertragung. Das Gespräch läuft auf beiden Seiten - aber eben ohne Ton.
    Mit dem Lancom weiterhin das Problem, dass die Mailbox praktisch nie verstanden wird. Hängt die Fritzbox davor, ist das Mailbox-Problem eher sporadisch ...

    Jetzt kommt auch noch dazu, dass die mobile Clients sich trotz Maskierung der benötigten Ports und vermeintlich richtigen Firewall-Regeln im Lancom sich nicht mehr verbinden können.

    Gruß,
    Christian

  11. #11
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von Ulf
    Registriert seit
    06.03.2013
    Ort
    79395 Neuenburg
    Beiträge
    1.579

    Standard

    ... erhöhe das UDP-Aging mal vorsichtig ... max. Werte sollten bei 120 liegen, ich würde mich da rantasten.

    Der 2. Punkt mit den mobilen Clients sollte weniger mit dem UDP-Aging zutun haben, oder tritt das erst nach dieser Änderung auf?
    Beste Grüße,
    Ulf

    Starface Certified Partner | Starface Module Creator | Module für Starface

Ähnliche Themen

  1. Leitungen nach Lancom Neustart nicht mehr registriert
    Von sfaust im Forum STARFACE Einrichtung & Administration
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.11.2018, 11:46
  2. Wie am besten Starface mit LANCOM 1781EF+ einrichten?
    Von devil77 im Forum STARFACE Einrichtung & Administration
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.01.2018, 02:04
  3. Wichtig! Änderung bei XMPP Domain Verhalten in STARFACE 6.4
    Von jmeyer im Forum STARFACE Einrichtung & Administration
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.10.2016, 15:59
  4. Verhalten damit Starface 0,1% aufmerksamkeit schenkt
    Von ITC-B im Forum Off-Topic & Smalltalk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.04.2015, 11:11
  5. Starface-Client (Mac): seltsames Verhalten
    Von stk im Forum STARFACE Erweiterungen & Integrationen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 16:42

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.
  •