Zeige Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: diffuse Probleme Deutschland Lan IP Voice Data

  1. #1
    STARFACE User

    Registriert seit
    23.10.2017
    Beiträge
    8

    Standard diffuse Probleme Deutschland Lan IP Voice Data

    Hallo Allerseits,

    heute habe ich die erste Starface an einem Nicht-SIP-Trunk Anschluss des Magenta Scheissvereins installiert.
    Leider fingen hier schon die Probleme an. Folgender Sachverhalt:


    - Router Digibox mit ausfegührtem Wizard "IP-PBX im Lan"
    - Starface, ein SNOM, eine Gigaset N670 Dect Basis mit 7 Mobilteilen
    - 5 vor kurzem von Vodafone portierte Einzelrufnummern, verbunden ohne AUTHUSER (mit Telefonnummer und persönlichem Kennwort)
    - Starface Connect Leitung als Teststellung (danke Starface)

    Gebe ich der Starface Connect ausgehend Routing Priorität und leite ich eingehende Anrufe direkt im Telekom Kundencenter auf die SF-Connect leitung um, dann funktioniert alles.
    Ruft man auf der Telekom Leitung an hat man sporadisch eingehende Anrufe bei denen der Anrufende nichts hört (also keine RTP-Audiodaten von der SF in die Welt wandern).
    Ausgehend scheint das genauso zu sein, der Angerufene hört uns nicht.


    Hier mal beispielhaft ein Wireshark Trace eines Anrufes auf die SF-Connect Leitung:



    Und ein Trace beim Anruf auf die Telekom-Leitung (war in diesem fall nicht umgeleitet sondern direkt in der Starface registriert):


    Zwischen erstem Invite und Zweitem (der nebenbei auch keine Vorwahl hat ?!) fehlt das "REGISTER".
    Dazu passt auch der Anruf der Telekom Störungsstelle am Samstag um 18:40!! die mir mitteilte dass scheinbar kein RTP-Traffic rausgeht. Allerdings habe ich keine Ahnung was ich mit dieser Erkenntnis jetzt anfange.

    Weiss hier jemand Rat?
    Der Starface Support darf hier leider nicht helfen da hinter dem "Telekom DeutschlandLAN IP Voice/Data" kein schönes (verifiziert) steht.
    Die Frage warum das überhaupt so ist müsste man woanders stellen.

    PCPAP Dateien wollte ich gerne anhängen, klappt aber nicht, daher hier zum Download:
    https://1-wtp.no-ip.org:44500/d/f0c6863f45bc4513b348/
    Geändert von acsGmbH (14.07.2020 um 17:07 Uhr)

  2. #2
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von nucom
    Registriert seit
    11.12.2012
    Ort
    9443 Widnau
    Beiträge
    1.812

    Standard

    Hallo acs

    Wo wurden diese PCAP's erstellt, denn ich finde in beiden PCAP?s entsprechende RTP-Streams.





    MfG

    Fabian
    Modulhersteller aus der Schweiz
    __________________________________________________ ________
    STARFACE Excellence Partner: Info | Certified Module Creator Kontakt

  3. #3
    STARFACE User

    Registriert seit
    23.10.2017
    Beiträge
    8

    Standard

    Die Traces wurden auf einem Rechner erstellt der im gleichen Netz wie die Starface steht. Scheinbar schafft es der RTP-Stream nicht nach draußen.

    Warum klappt das dann bei der SF Connect Leitung. Zudem fällt es mir schwer zu glauben das ausgehende RTP-Daten irgendwo blockiert würden.
    Geändert von acsGmbH (15.07.2020 um 08:58 Uhr)

  4. #4
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von nucom
    Registriert seit
    11.12.2012
    Ort
    9443 Widnau
    Beiträge
    1.812

    Standard

    Hallo acs

    Die STARFACE kann auch TCPDump's machen (Admin ==> Systemstatus ==> Diagnose)

    Ich hätte eventuell auf SRTP getippt, aber dann könnte ich die RTP-Streams im TCP-Dump nicht inspizieren.

    Falls es die Digibox zulässt, würde ich dort mal einen TCPDump machen, und schauen, ob es dort den RTP-Stream noch gibt.
    Und falls das nicht geht, könntest du einen Normalen Rechner mit 2 Netzwerkkarten nehmen, diese Überbrücken (Bridge), diesen vor den Router klemmen, und dort den TCPDump ausführen.

    MfG

    Fabian
    Modulhersteller aus der Schweiz
    __________________________________________________ ________
    STARFACE Excellence Partner: Info | Certified Module Creator Kontakt

  5. #5
    STARFACE User

    Registriert seit
    23.10.2017
    Beiträge
    8

    Standard

    Stimmt auch, ich bin nur deppert. Der Dump kommt vom Root-User der Starface, gibt hier im Forum irgendwo eine Anleitung wie man das mit Pling macht.

  6. #6
    STARFACE User

    Registriert seit
    23.10.2017
    Beiträge
    8

    Standard

    Tatsächlich kann man sogar auf einer Digibox einen PCPAP Dump machen:



    Das ist auf dem LAN-Port der Box, hier ist auch noch Audio vorhanden. Die WAN-Seite (PPP) kann ich leider nicht Mitschneiden, da kommt nur kauderwelsch draus. Zudem hängt am ADSL ein Glasfasermodem.
    Geändert von acsGmbH (15.07.2020 um 12:22 Uhr)

  7. #7
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von nucom
    Registriert seit
    11.12.2012
    Ort
    9443 Widnau
    Beiträge
    1.812

    Standard

    Hallo acs

    Das ist ja nur noch ein Stream? Ist der zweite ausgeblendet, oder gab es nur noch einen?
    Es müssten je ein Stream für jede Richtung geben.

    MfG

    Fabian
    Modulhersteller aus der Schweiz
    __________________________________________________ ________
    STARFACE Excellence Partner: Info | Certified Module Creator Kontakt

  8. #8
    STARFACE User

    Registriert seit
    23.10.2017
    Beiträge
    8

    Standard

    Nein das ist der Tatsache geschuldet dass ich gerade lerne wie das überhaupt geht.

    Ich habe jetzt einen Trace auf der PPP Schnittstelle der Digibox hinbekommen, auch dort sind noch beide RTP-Streams zu sehen:


    Muss ich wohl doch nochmal dem Magenta Scheissverein auf die Pelle rücken.

    Vielen Dank für deine Mithilfe und die Denkanstöße :-D

  9. #9
    STARFACE User

    Registriert seit
    23.10.2017
    Beiträge
    8

    Standard

    Ich komme hier immer noch nicht weiter. Die Telekom schließt meine Störungsmeldungen wortlos und der Starface Support kann auch nicht viel mehr als "wir sind nicht Schuld" beitragen.

    Kann man bei der Firma NuCom eventuell (entgeldlichen) Support erhalten? Derzeit telefoniert der Kunde über eine SF-Connect auf unsere Kosten, ich kann den Zustand so nicht monatelang ausdehnen.

  10. #10
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von nucom
    Registriert seit
    11.12.2012
    Ort
    9443 Widnau
    Beiträge
    1.812

    Standard

    Hallo acs

    Wir sind ein Schweizer STARFACE Unternehmen, und Geschäften nur in der Schweiz. (Mit Ausnahme von aussenstandorten von unseren Schweizer Kunden).

    Die Einzige Empfehlung, die ich geben kann: Wenn ihr nicht Vertraglich gebunden seid, sieht euch nach einem anderen VOIP-Provider um, welcher seine Kunden auch ernst nimmt. Ich Empfehle hier z.b die Peoplefone, Sipcall, oder natürlich STARFACE Connect. (Und um Gottes willen nicht die Deutsche Telekom)

    MfG

    Fabian
    Modulhersteller aus der Schweiz
    __________________________________________________ ________
    STARFACE Excellence Partner: Info | Certified Module Creator Kontakt

  11. #11
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von Ulf
    Registriert seit
    06.03.2013
    Ort
    79395 Neuenburg
    Beiträge
    1.698

    Standard

    @aceGmbH: Das Problem hatte ich so auch mehrfach auf dem Tisch und muss sagen, dass man es eher nur unzuverlässig bis gar nicht gelöst bekommt (dafür gibt es auch technische Gründe). Einzige Option - wenn man unbedingt bei der Telekom bleiben will - ist der Wechsel zum "SIP-Trunk pure" des Unternehmens, damit funktioniert das zwischenzeitlich brauchbar gut. Wenn man es ganz richtig machen möchte, wechselt man zu anderen Providern (Peoplefone, StarfaceConnect ... und wie die alle heißen - ist quasi alles zuverlässiger, bietet vor allem besseren Service und oft auch deutlich bessere Optionen, für die man bei der Telekom extra zahlen muss).

    Ohne jemand in Schutz nehmen zu wollen: an Starface liegts m.E. nicht - Telekom-Probleme gibt es auch mit anderen Anlagen ... entsprechend kann Starface da eigentlich auch nicht weiterhelfen (jedenfalls nicht bei allen Telekom-Produkten).

    Handlungsempfehlung:

    Da es sich bei den Magenta-Produkten nicht um SIP-Trunks handelt und man 5 Einzelnummern auch nicht in einen "SIP-Trunk pure" umgezogen bekommt, bleiben nur wenige Optionen. Eine Möglichkeit wäre, sich meinethalben eine Fritzbox zu installieren und diese als "Provider" vor die Starface zu hängen. Das funktioniert zumindest mal "besser". Hier bekommt man auch Anleitungen und sicher Hilfestellungen beim Support. Ehrlich gesagt halte ich von diesem Ansatz allerdings eher nicht viel. Aber würde eben gehen und Milderung bringen. Ähnliche "Lösungen" lassen sich z.B. auch mit technisch anspruchsvolleren Lancom-Routern und eventuell auch anderen Herstellern zusammenbasteln.
    Eine andere Option wäre eben die Umleitung der Rufnummern bei der Telekom auf einen anderen Provider - das geht schnell und effektiv und man kann ausgehend auch problemlos mittels Clip-no-screening die richtigen Nummern signalisieren. Hier bietet sich an, parallel einen Portierungsauftrag zu stellen und die Nummern so bald als möglich von der Telekom weg zu ziehen.

    Alles Andere ist so ziemlich aussichtslos (wenn man mal diese Probleme hat) - auf irgendeinen brauchbaren Support (vor allem von der Telekom) kann man da nicht hoffen.

    Ich würde die Zeit wirklich eher investieren und dem Kunden insbesondere letztere Lösung vorstellen, die ihm auch Vorteile bringen kann (z.B. Clip-no-screening, unbegrenzte Sparachkanäle, richtig zusammengestellt: sogar niedrigere Kosten ...). Immerhin haben andere Firmen auch sehr interessante - nicht an die Telefonie gekoppelte Internetanschluss-Angebote, man ist ja nun nicht auf ein bestimmtes Unternehmen fest gebucht. Niemand zwingt zur Telekom.

    Dass das nur halb zufriedenstellend ist und ein technischer Ansatz besser wäre, ist klar - nur freilich gibt es den nach meiner persönlichen Erfahrung einfach nicht.

    Wie gesagt - gegebenenfalls bei der Telekom mal nach Umwandlung des Vertrages zu "SIP-Trunk pure" (es gibt noch eine andere Bezeichnung dafür, fällt mir grad nicht ein ...) - das würde gehen (mit dem richtigen Router oder extern im RZ), aber ich bezweifle dass man 5 Nummern dahin "umziehen" kann.

    Was ist denn als Router im Einsatz?
    Beste Grüße,
    Ulf

    Starface Certified Partner | Starface Module Creator | Module für Starface

  12. #12
    STARFACE Admin
    Benutzerbild von t.meyer
    Registriert seit
    14.05.2018
    Beiträge
    124

    Standard

    Hallo @aceGmbH

    das Problem mit der vorhandenen Digibox (ob Standard oder Premium) oder auch anderen Routern der Telekom (Zyxel 5501) haben wir auch immer wieder bei Kunden, die zu einer Starface wechseln. Im besten Fall lässt sich der Kunde überreden ein "richtige" Firewall einzusetzen und noch den Provider zu wechseln. Vielen ist das aber oft zu teuer oder der Wechsel würde noch zu lange daueren und dann zwei Provider bezahlen ist auch keine Alternative. Dann benutze ich die Digibox immer als Gateway - sprich die SIP-Leitung wird in der Digibox registriert und gibt alles an die eingebauten ISDN-Anschlüsse weiter. Da kommt dann die Starface dran. Nicht schön, aber so hat man ggf. den Support der Telekom noch wenn es ein Problem gibt. Der Starface-Connect Anschluss funktioniert übrigens dann auch problemlos - ohne Portweiterleitungen etc. Hatte ich auch schon bei einem Fall, als ein Speedport die Umsetzung auf ISDN gemacht hat und zum raustelefonieren der Starface-Connect benutzt werden sollte.

    Viele Grüße,
    Torsten

    Viele Grüße,
    Torsten

  13. #13
    STARFACE User
    Benutzerbild von peoplefone
    Registriert seit
    13.02.2015
    Ort
    Fellbach
    Beiträge
    22

    Standard Vielen Dank für die Empfehlung

    Zitat Zitat von nucom Beitrag anzeigen
    Hallo acs

    Die Einzige Empfehlung, die ich geben kann: Wenn ihr nicht Vertraglich gebunden seid, sieht euch nach einem anderen VOIP-Provider um, welcher seine Kunden auch ernst nimmt. Ich Empfehle hier z.b die Peoplefone, ......, oder natürlich ....... . (Und um Gottes willen nicht die Deutsche Telekom)

    MfG

    Fabian
    Danke für die Empfehlung

    Kommunikative Grüße
    Felix Pflüger

  14. #14
    STARFACE User

    Registriert seit
    23.10.2017
    Beiträge
    8

    Standard




    Ich zitiere hier mal einen Beitrag eines Nutzers aus dem Telekom-Hilft Forum der sich scheinbar besser auskennt als ich:





    Der Telekomserver erwartet die Audiodaten an 217.0.4.197 Port 46856.

    Deine PBX sendet unmotiviert Audiodaten mit dem Source-Port 15792, den die Digibox auf Source-Port 53804 umsetzt.

    Der Telekomserver verwirft jetzt diese Pakete, ist für mich auch logisch.

    Jetzt nimmt deine PBX das Gespräch an (200 OK), der Port wird mit 16528 angegeben.

    Deine PBX sendet aber weiter mit dem Source-Port 15792, den die DB wieder auf Source-Port 53804 umsetzt.

    Von dem Port weiß der Telekom-Server nichts und verwirft die Pakete.



    Deine PBX müßte STUN (Binding mit ihrem RTP-Port) machen, dann weiß sie welchen Port die DB ausgehend daraus macht, und den müßte sie in die SDP-Sektion eintragen.


    Ich habe 2 gleichzeitige Traces von LAN und WAN der Digibox. Es ist Tatsächlich so dass die Starface mit 15792 RTP-Daten versendet.
    Dass die Digibox die Ports umsetzt scheint also ein unabhängiges Problem zu sein, der Springende Punkt ist eher dass die Starface nicht auf 46856 antwortet. Warum? STUN ist doch bei anderen Asterisk PBX Systemen auch machbar?

    Mir ist durchaus bewusst dass sich die Telekom hier u.U. einfach "Falsch Benimmt", es in ihrer Eigenart als Magenta Scheissverein aber sicher nicht ändern wird.
    Wäre es da nicht nach dem Motto "der Klügere gibt nach" trotzdem erstrebenswert für Starface die Kompatibilität mit DeutschlandLAN IP herzustellen?

    Oder läuft das Hauptgeschäft inzwischen ohnehin über SF-Connect und man hat gar kein Interesse daran andere Anbieter kompatibel zu machen?

    @Ulf
    Meinst du mit dem FritzBox Beispiel dass ich als Leitung in der Starface die Firtzbox angebe und diese dann die Nummern registriert? Unser orangenes Blech hat keinen ISDN-Port, ausserdem ist es doch völlig bekloppt IP-Anlagen zu installieren nur um danach direkt wieder auf ISDN umzusetzen (und dann wieder auf IP).

    /Edit

    Das ist aus der Leistungsbeschreibung für SIP-Trunk. Wieso klappt das dort aber beim DeutschlandLAN Leitungsprofil nicht?


    Geändert von acsGmbH (23.07.2020 um 15:08 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Telekom DeutschlandLAN IP Voice/Data keine Sprachübertragung
    Von klarlichter im Forum STARFACE Einrichtung & Administration
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.01.2020, 10:28
  2. STARFACE Cloud Telekom DeutschlandLAN Voice/Data
    Von Goj_Base2 im Forum STARFACE Einrichtung & Administration
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.10.2019, 08:16
  3. Telekom Rufnummernübermittlung 6.5 DeutschlandLAN IP Voice / Data
    Von nextx im Forum STARFACE Einrichtung & Administration
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.08.2018, 13:22
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.05.2018, 16:02
  5. Starface 6.1 DeutschlandLAN IP Voice/Data S
    Von slu im Forum STARFACE Einrichtung & Administration
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 17.05.2016, 07:48

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.
  •