Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Telekom SIP Trunk | Nach einer gewissen Zeit ohne Traffic ankommend nicht erreichbar

  1. #1
    STARFACE User

    Registriert seit
    26.06.2020
    Beiträge
    24

    Standard Telekom SIP Trunk | Nach einer gewissen Zeit ohne Traffic ankommend nicht erreichbar

    Hallo liebes Forum,

    Einer unserer Kunden hat das Problem, dass sein Telekom SIP Trunk nach einer gewissen Zeit ( Inaktivität ) nicht mehr ankommend erreichbar ist.
    Die Leitung ist aber noch "Grün".
    Nach einem externen Call oder händischen neu Reg. ist alles erstmal gut.

    Die Anlage ist aktuell mit dem Telekom SIP Template.

    Kennt wer das Problem ?

  2. #2
    STARFACE Expert

    Registriert seit
    24.04.2015
    Beiträge
    232

    Standard

    Moin,

    ohne meine Glaskugel mal 2 Ansätze:

    1. Im Providerprofil der Starface qualify = yes und can reinvite =yes gesetzt?
    2. Firewallregeln passen nicht.

    Gruß

    Looser

  3. #3
    STARFACE User

    Registriert seit
    26.06.2020
    Beiträge
    24

    Standard

    Zitat Zitat von Looser Beitrag anzeigen
    Moin,

    ohne meine Glaskugel mal 2 Ansätze:

    1. Im Providerprofil der Starface qualify = yes und can reinvite =yes gesetzt?
    2. Firewallregeln passen nicht.

    Gruß

    Looser
    Hallo Looser,

    Vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Ich habe gelesen das die Telekom qualify nicht unterstützt.
    Kurze Frage was macht can reinvite genau ?

    Die Firewall ist ein Telekom Lancom der abgehend frei ist.

  4. #4
    STARFACE Expert

    Registriert seit
    04.05.2018
    Beiträge
    412

    Standard

    Bei LANCAM mit dem UDP-Aging spielen, dann geht es.

  5. #5
    STARFACE User

    Registriert seit
    26.06.2020
    Beiträge
    24

    Standard

    Zitat Zitat von bytegetter Beitrag anzeigen
    Bei LANCAM mit dem UDP-Aging spielen, dann geht es.
    Vielen Dank. Werde ich gleich probieren.

    Hat die SF keine Möglichkeit ein Session - Refresh zu senden ?

  6. #6
    STARFACE Expert

    Registriert seit
    04.05.2018
    Beiträge
    412

    Standard

    Mit Qualify kann man das Steuern.

    Hilft aber nicht, wenn 60 Sekunden im Register angefordert werden, die Gegenstelle 1800 Sekunden nimmt und auch zurückmeldet und das UDP-Aging im Router auf 180 steht. Dann ist nach 180 Sekunden Sense mit Incomming Calls und der Router droppt fleissig die Invites vom Softswitch.

  7. #7
    STARFACE User

    Registriert seit
    26.06.2020
    Beiträge
    24

    Standard

    Zitat Zitat von bytegetter Beitrag anzeigen
    Mit Qualify kann man das Steuern.

    Hilft aber nicht, wenn 60 Sekunden im Register angefordert werden, die Gegenstelle 1800 Sekunden nimmt und auch zurückmeldet und das UDP-Aging im Router auf 180 steht. Dann ist nach 180 Sekunden Sense mit Incomming Calls und der Router droppt fleissig die Invites vom Softswitch.
    Ich muss nochmal fragen sorry.

    Woher weiß ich was im Register angefordert wird und was die Gegenstelle will ?

  8. #8
    STARFACE Expert

    Registriert seit
    04.05.2018
    Beiträge
    412

    Standard

    Das siehst du, wenn du den Traffic mitschneidest (entweder per SSH auf der Console, im Webinterface (Fabian hatte da, glaube ich, noch ein weiteres Modul zu) oder im Router.

    Ich versuchs mal zu erklären:

    Fritzbox schicken im Invit ein Expires: 1800 mit, eine Starface Expires: 600.

    Ein Register ist die Registrierung eines SIP-Accounts. Sprich das Endgerät sagt: Ich will Anrufe für diesen Account haben. Dieser Register hat eine bestimmte Vorhaltedauer. Läuft diese ab (Expires) ist die Rufnummer nicht mehr registriert, kann also keine Anrufe erhalten.

    Der Expire ist das Zeitfenster nachdem die beiden Systeme prüfen, ob sie noch erreichbar sind. Bei einem Register wird auf dem Softswitch die IP und Port gespeichert, über dass das Endgerät sich registriert hat. Im Idealfall findet zwischen den Register (Expire-Timeout) keine Kommunikation zwischen den beiden Endgeräten statt. Leider funktionert das nicht. Kommt nun irgendwann ein Anruf, dann versucht der Softswitch das registrierte Endgerät mit dem Socket (IP:Port) zu rufen. Wenn es antwortet wird der Call angeboten, sonst halt nicht.

    Nun gibt es dabei folgende Probleme:

    Problem 1:

    Das Endgerät (hier z.B. die Starface) ist nicht direkt im Internet, sondern für gewöhnlich hinter einem Router/Firewall-Konstrukt. SIP benutzt UDP (also Stateless). Der Router muss nun raten, wie lange die Kommunikation benötigt wird (UDP-Aging, bei Fritzboxen 600 Sekunden) und trennt diese dann irgendwann (Resourcen-Schonung).

    Beispiel:
    14:05:23 Register bis 14:45:22
    14:15:23 Router löscht NAT-Eintrag
    14:15:23-14:45:22 Anschluss nicht erreichbar
    14:45:23 Neues Register bis 15:15:22
    14:45:23 Anschluss wieder erreichbar

    Nun kann man mit dem UDP-Aging (sofern möglich) spielen und anpassen (bei Lancom Default 180 Sekunden, damit zu wenig) und das hochsetzen, dann klappt das soweit.

    Man kann zwar versuchen mittels Option-Pakete (sinngemäß: Kann der Softswitch dies oder das Merkmal: Antwort ja, nein und schickt ein SIP/2.0 501 Not Implemented zurück). Das kann helfen, muss aber nicht. Das UDP-Aging des LANCOMs kann damit nicht umgangen werden, da er den Socket nur für diese eine Verbindung speichert.

    Baut man in den Router ein Port-Forwarding für EXTERNE_IP:5060 auf das Endgerät, so kann das funktionieren, muss aber nicht. Das Endgerät baut eine Verbindung mit einem freiem Socket auf (z.B. 192.168.200.33:13214) und erwartet darauf auch einen Invite vom Softswitch. Dann geht das nicht. Eine Starface (und viele andere Telefonanlagen auch) akzeptieren den Invite auf EXTERNE_IP:5060 als anonymous und routen diese gegen die Nebenstelle. Fritzboxen können von aussen den Port 5060 nicht weiterleiten, solange noch mindestens eine Rufnummer konfiguriert ist. Die Fritzbox nutzt dann den Port 5060 für sich selbst.


    Problem 2:

    Das Endgerät bemerkt keine IP-Wechsel des Anschlusses (wie auch). D.h. bei dynamischen IPs des Internet-Zugangs ist bei einem Expire von 1800 der Anschluss bis zu 30 Minuten (=1800 Sekunden) nach einer (Zwangs-)Trennung nicht erreichbar.
    Der Router selbst bemerkt zwar den IP-Wechsel und registriert "seine" Rufnummern neu, dies können Gerät im LAN nicht (ausser sie würden jede Sekunde die externe IP prüfen und danach handeln). Hier ist es u.u. sinnvoll, den Router (z.B. den LANCOM) als SBC einzusetzen, da dieser dann bei IP-Wechsel sofort seinen Telefonie-Prozess zur Neuregistrierung anstößt.



    Je nach verwendeter Hard- und Softwares kann eine Lösung funktionieren, oder auch nicht. Eine Allgemeingültige Lösung für ein Konstrukt/Anbieter etc. funktioniert auch nur so lange, wie nicht irgendwo Änderungen durchgeführt werden. Bei unserem Softswitch kann das Endgerät aktuell auch Outbound-Calls ausführen, wenn die Rufnummer nicht oder auf einen anderen Socket Registriert ist. Sobald wir den SBC als PCSCF einsetzen, geht das nicht mehr (Outbound call requires active register for socket).



    Ich hoffe das war soweit verständlich.

  9. #9
    STARFACE User

    Registriert seit
    28.10.2019
    Beiträge
    47

    Standard

    > Das Endgerät bemerkt keine IP-Wechsel des Anschlusses (wie auch)

    Das Endgerät würde dann aber sinnvollerweise per STUN request arbeiten.

    Und der Expire Wert vom Client ist nur ein Vorschlag, den der Registrar nehmen kann. Oder er schlägt was anderes vor, was dann der Client verwenden muss (nach RFC).

    Gruss,
    R.

  10. #10
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von slu
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    3.371

    Standard

    Wir haben schon ein Jahr kein Telekom SIP Trunk mehr, aber bei uns hat der mit qualify=yes ohne Probleme funktioniert.
    Das Starface Profil hat qualify=no, einer der Gründe weshalb ich das Profil immer kopiert habe...
    Gruß
    slu


    Starface seit März 2008

    Starface SuperMicro Server
    Sip-Trunk Easybell
    Gigaset DECT N720 und N870 / Yealink
    Debian Workstation mit Linphone
    Anlagenverbund
    Android UCC Client


    Bitte im Forum duzen, wir sind doch eine Community!

    Hinweis: Ich bin kein Starface Partner.

Ähnliche Themen

  1. Snom PA1 nach kurzer Zeit nicht mehr erreichbar
    Von hbf im Forum STARFACE Einrichtung & Administration
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.04.2020, 07:57
  2. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 24.04.2018, 16:36
  3. Der gewünschte Teilnehmen ist zur Zeit leider nicht erreichbar
    Von winphone im Forum STARFACE Einrichtung & Administration
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.06.2017, 13:49
  4. Rufnummerngasse 0 bei Ländern ohne Ortvorwahl nicht erreichbar (v6.0.2.11)
    Von Rougu im Forum STARFACE Einrichtung & Administration
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.09.2015, 08:27
  5. Starface tlw. nicht mehr erreichbar nach Update auf 5.3.0.3
    Von mindshape im Forum STARFACE Einrichtung & Administration
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.01.2013, 09:03

Stichworte

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.
  •