Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: UCC Client am Terminalserver greift auf falsche TAPI Line zu

  1. #1
    STARFACE User

    Registriert seit
    08.09.2020
    Beiträge
    5

    Unglücklich UCC Client am Terminalserver greift auf falsche TAPI Line zu

    Hallo,

    wir setzen Windows Server 2012 R2 als Terminalserver (RDP) ein und haben den UCC Client mit entsprechender Lizenz installiert.
    Beim der ersten Anmeldung der Starfac-Benutzer legt der UCC eine Tapi Line an mit dem Namen "STARFACE LINE {username}".
    Diese funktioniert auch sofort mit unserer ERP Software und wir können "auf Mausklick" telefonieren.

    Aaaaber: blöderweise hat wohl jeder RDP Benutzer Zugriff auf *alle* STAFACE Lines, und somit wählen die alle mit der selben Nummer raus - nämlich mit der Line, die alphabetisch oben steht und das ist meine ;-)

    Konkret: ich melde mich an, klicke auf eine Nummer in der ERP und mein Telefon wählt.
    Mein Kollege MiKe meldet sich an, klickt auf eine Nummer in seiner ERP-Sitzung und es wählt auch MEIN Telefon, und nicht seins.

    Was läuft denn da falsch?
    Ich wüsste nicht wo man da was einstellen kann.
    Die Zugriffsrechte für die Windows-User auf dem Terminalserver sind auch recht beschnitten, was mich umso mehr wundert, dass das geht.

    LG
    Harald.

  2. #2
    STARFACE Crew
    Benutzerbild von Wolfgang
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.214

    Standard

    Hallo Harald,

    technisch wird für jeden Windows Benutzer, der den UCC Client auf dem Terminal Server startet, eine TAPI Leitung mit seinem Benutzernamen angelegt.

    Über die Windows TAPI Konfiguration kannst Du ggf. den Zugriff von Windows Benutzern auf TAPI Leitungen beschränken.


    Gruß Wolfgang

  3. #3
    STARFACE User

    Registriert seit
    08.09.2020
    Beiträge
    5

    Standard

    Zitat Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
    Über die Windows TAPI Konfiguration kannst Du ggf. den Zugriff von Windows Benutzern auf TAPI Leitungen beschränken.
    Hallo Wolfgang,
    das kann doch aber kein normales Verhalten sein, oder?
    Auf den Terminalservern sind die User doch getrennt und können nicht auf andere Inhalte zugreifen, das erwarte ich auch von einer "Telefonleitung".
    Noch dazu von einer, die automatisch beim ersten Start des Clients angelegt wird.
    So ist es ja nicht zu gebrauchen.

    LG
    Harald.

  4. #4
    STARFACE User

    Registriert seit
    14.12.2011
    Beiträge
    48

    Standard

    Zitat Zitat von HaFe Beitrag anzeigen
    So ist es ja nicht zu gebrauchen.
    Mir hatte bislang noch niemand in einem verständlichen Satz erklären können, was der Vorteil an dem UCC Client wäre. Was hat Dich zB dazu bewegt, diesen statt der Weboberfläche einzusetzen? Was motiviert Starface dasselbe dreifach zu implementieren?

    Irgendwie liest man in diesem Zusammenhang ständig von Starface bezüglich viel investierter Entwicklungszeit und von den Benutzern über "Pannen". Wir haben uns damals für Starface gerade wegen der Weboberfläche entschieden - und gegen den roten Mitbewerber.

    Vielleicht sollte Starface den Webclient in Form einer PWA einmal weiterentwickeln? Web ginge inzwischen wirklich moderner und besser. Dann könnte man sich auf einen Client für alle Betriebssysteme konzentrieren.

  5. #5
    STARFACE Expert

    Registriert seit
    04.05.2018
    Beiträge
    415

    Standard

    Wer soll da noch großartig was entwickeln?

  6. #6
    STARFACE User

    Registriert seit
    28.10.2019
    Beiträge
    50

    Standard

    Wie machst du Shortcuts (z.B. Wahl starten) bei einer Webapp?

  7. #7
    STARFACE Crew
    Benutzerbild von Wolfgang
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.214

    Standard

    Die TAPI ist ein System-Dienst und deren Leitungen sind für alle Benutzer sichtbar. Bei der Dortmunder Alternative verhält es sich meines Wissens ebenso.

    Gibt es irgendeinen TAPI Provider, bei dem dies anders gelöst ist?

    Gruß Wolfgang

  8. #8
    STARFACE User

    Registriert seit
    08.09.2020
    Beiträge
    5

    Standard

    Hi Leute,
    danke für die Antworten, aber besser wäre es beim Thema zu bleiben.
    Mein Problem hat mit der TAPI zu tun, nicht mit dem UCC, den müssen wir auf dem Terminalserver tatsächlich nur *einmal* starten, damit er die Line anlegt, danach benutzen wir ihn nicht mehr. Die weitere Bedienung geht direkt aus unserer ERP, und die kommuniziert bestens mit der Starface-Anlage, nur halt mit dem falschen Telefonanschluss.
    Wolfgang fasst das ja korrekt zusammen, nur funktioniert die *kostenpflichtige* Erweiterung (TS-Lizenz) nicht.
    Setzt hier niemand Starface auf Terminalservern ein?
    LG
    Harald.

  9. #9
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von nucom
    Registriert seit
    11.12.2012
    Ort
    9443 Widnau
    Beiträge
    1.815

    Standard

    Hallo Harald

    Wir haben bei einigen Kunden, die STARFACE mit der TAPI auf TS aktiv, und wie oben beschrieben, hat jeder User seine eigene TAPI Line STARFACE LINE {username}"., und jeder wählt im ERP System seine eigene Line aus, und wählt damit.
    In unserem Fall funktioniert das also korrekt.
    Wenn ich STARFACE Line Fabian wähle, wählt mein Telefon
    Wenn ich STARFACE Line Herbert wähle, wählt herbert's Telefon.

    Wenn also Herbert bei sich im ERP System "STARFACE Line Herbert" eingestellt hat, und beim wählen dann doch via "STARFACE Line Harald" gewählt wird, dann macht das ERP da wohl was falsch.
    (Wir hatten bei einem Kunden Probleme mit den Leerzeichen, wenn also das ERP System wegen der Leerzeichen nur das erste Wort berücksichtig, dann wählt er einfach mit der ersten Line, die mit STARFACE anfängt)

    MfG

    Fabian
    Geändert von nucom (09.09.2020 um 07:54 Uhr)
    Modulhersteller aus der Schweiz
    __________________________________________________ ________
    STARFACE Excellence Partner: Info | Certified Module Creator Kontakt

  10. #10
    STARFACE Expert

    Registriert seit
    11.05.2018
    Beiträge
    298

    Standard

    Zitat Zitat von HaFe Beitrag anzeigen
    Setzt hier niemand Starface auf Terminalservern ein?
    Doch, durchaus. Und ich kann berichten, dass die Kombination von TAPI und Datev-Connector bei unseren Kunden zum Beispiel ohne Probleme funktioniert.
    Genau so bei einem anderen Kunden und der Anwaltskanzlei-Software.
    Viele Grüße
    Rouven

  11. #11
    STARFACE Crew
    Benutzerbild von Wolfgang
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.214

    Standard

    Zitat Zitat von HaFe Beitrag anzeigen
    Hi Leute,
    danke für die Antworten, aber besser wäre es beim Thema zu bleiben.
    Mein Problem hat mit der TAPI zu tun, nicht mit dem UCC, den müssen wir auf dem Terminalserver tatsächlich nur *einmal* starten, damit er die Line anlegt, danach benutzen wir ihn nicht mehr. Die weitere Bedienung geht direkt aus unserer ERP, und die kommuniziert bestens mit der Starface-Anlage, nur halt mit dem falschen Telefonanschluss.
    Wolfgang fasst das ja korrekt zusammen, nur funktioniert die *kostenpflichtige* Erweiterung (TS-Lizenz) nicht.
    Setzt hier niemand Starface auf Terminalservern ein?
    LG
    Harald.
    Der UCC Client initiiert bei der TAPI ggf. das Anlegen der TAPI Leitung. Der UCC Client muss aber weiterhin laufen, damit über die TAPI die Telefonie gesteuert werden kann. Das ERP spricht mit der TAPI, die TAPI kommuniziert dem UCC Client des Windows Benutzers, welcher der verwendeten TAPI Leitung entspricht.

    Gruß Wolfgang

  12. #12
    STARFACE User

    Registriert seit
    08.09.2020
    Beiträge
    5

    Standard

    So, habe jetzt zwei Testuser aufgesetzt um das besser nachbauen zu können, sind ja alle im HomeOffice.
    Und danke für die Rückmeldungen, dass Terminalservices offensichtlich gut funktionieren, dann kriegen wir das bestimmt auch hin ;-)

    Der UCC Client muss aber weiterhin laufen, damit über die TAPI die Telefonie gesteuert werden kann. Das ERP spricht mit der TAPI, die TAPI kommuniziert dem UCC Client des Windows Benutzers, welcher der verwendeten TAPI Leitung entspricht.
    Es stimmt, der UCC muss doch dauerhaft laufen.
    Inzwischen ist das Szenario so:
    Bei beiden Usern springt nach einem ERP-Klick der UCC Client an UND die Windows Wählhilfe (dialer.exe). Wird die vom UCC aufgerufen?
    In der Wählhilfe kann ich die Line auswählen, da stand jetzt tatsächlich bei beiden Usern schon die richtige drin.

    (Warum das bei den echten Usern nicht geht? Da schau ich mir später mal den Tipp von nucom an wg. Leerzeichen oder so.)

    Ist das nun das "richtige" Verhalten oder geht das auch ohne dialer.exe?
    Da in der Windows Registry unter
    HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\Curre ntVersion\Telephony\HandoffPriorities\RequestMakeC all=DIALER.EXE
    drin steht nehme ich an dass die deshalb anspringt.
    Sollte hier UCC Client drin stehen?
    Oder woher weiß Windows welche Applikation für TAPI-Aufrufe zuständig ist?

    Mein ERP Programmierer schreibt dazu leicht anders:
    ... macht die ERP selbst überhaupt nichts mit dem TAPI, sondern ruft die Windowsfunktion tapiRequestMakeCall auf und die startet das Standard-Wahlprogramm und übergibt der die gewünschte Telefonnummer. Das Standard-Wahlprogramm hat dann den TAPI hinterlegt.

  13. #13
    STARFACE Crew
    Benutzerbild von Wolfgang
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.214

    Standard

    Zitat Zitat von HaFe Beitrag anzeigen
    So, habe jetzt zwei Testuser aufgesetzt um das besser nachbauen zu können, sind ja alle im HomeOffice.
    Und danke für die Rückmeldungen, dass Terminalservices offensichtlich gut funktionieren, dann kriegen wir das bestimmt auch hin ;-)


    Es stimmt, der UCC muss doch dauerhaft laufen.
    Inzwischen ist das Szenario so:
    Bei beiden Usern springt nach einem ERP-Klick der UCC Client an UND die Windows Wählhilfe (dialer.exe). Wird die vom UCC aufgerufen?
    In der Wählhilfe kann ich die Line auswählen, da stand jetzt tatsächlich bei beiden Usern schon die richtige drin.

    (Warum das bei den echten Usern nicht geht? Da schau ich mir später mal den Tipp von nucom an wg. Leerzeichen oder so.)

    Ist das nun das "richtige" Verhalten oder geht das auch ohne dialer.exe?
    Da in der Windows Registry unter
    HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\Curre ntVersion\Telephony\HandoffPriorities\RequestMakeC all=DIALER.EXE
    drin steht nehme ich an dass die deshalb anspringt.
    Sollte hier UCC Client drin stehen?
    Oder woher weiß Windows welche Applikation für TAPI-Aufrufe zuständig ist?

    Mein ERP Programmierer schreibt dazu leicht anders:
    ... macht die ERP selbst überhaupt nichts mit dem TAPI, sondern ruft die Windowsfunktion tapiRequestMakeCall auf und die startet das Standard-Wahlprogramm und übergibt der die gewünschte Telefonnummer. Das Standard-Wahlprogramm hat dann den TAPI hinterlegt.
    Ok, jetzt wird ein Schuh draus. Das Problem liegt im ERP. Das ERP verwendet die TAPI Funktion "tapiRequestMakeCall" (siehe auch https://docs.microsoft.com/en-us/win...equestmakecall). Das bedeutet sinngemäß: Liebe TAPI, verwende meine übliche TAPI Anwendung mit der ich immer arbeite und starte darüber einen Anruf. Dies führt zum Ausführen vom Windows Dialer unter dem Benutzer, der dies zuletzt gemacht hat. Die Funktion "tapiRequestMakeCall" ist nicht für den Einsatz auf einem Terminal Server gedacht, auf dem mehrere Benutzer per Remote Desktop arbeiten. Diese Funktion ist nur auf einem Windows Einzelplatzsystem sinnvoll einsetzbar. Der erste Benutzer, der diese Funktion nutzt, bekommt den Dialer geöffnet und führt dann den Anruf durch. Der Dialer läuft aber dann bei dem Benutzer. Dann führt ein anderer Benutzer die Funktion aus, und die TAPI verwendet den noch laufenden Dialer des anderen Benutzers, um den Ruf auszuführen.

    Der ERP Anbieter sollte seine Software tatsächlich um eine echte TAPI Client Funktionalität erweitern.

    Gruß Wolfgang
    Geändert von Wolfgang (09.09.2020 um 12:03 Uhr)

  14. #14
    STARFACE Crew
    Benutzerbild von Wolfgang
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.214

    Standard

    Zitat Zitat von bytegetter Beitrag anzeigen
    Wer soll da noch großartig was entwickeln?
    In diesem Fall also der ERP Anbieter (siehe oben).

  15. #15
    STARFACE User

    Registriert seit
    08.09.2020
    Beiträge
    5

    Standard

    Leute ihr seid *großartig*, vielen Dank!
    Meine ERP Entwickler sitzen schon dran und ändern die Schnittstelle, wahrscheinlich werden wir CallTo-Links verwenden und damit den UCC Client direkt anspricngen. Wird sich herausstellen, ich werde berichten sobald das umgesetzt ist.
    Danach geht's an das Thema der *eingehenden* Anrufe, da hätte ich auch gerne eine Verbindung zur ERP.
    LG
    Harald

Ähnliche Themen

  1. Starface TAPI auf Terminalserver
    Von wschmezer im Forum STARFACE Erweiterungen & Integrationen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2018, 14:01
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.05.2018, 12:52
  3. UCC Client 6.x und höher: statische TAPI-Line möglich?
    Von cmuschitz im Forum STARFACE Beta Archiv
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.01.2017, 09:10
  4. TAPI Terminalserver und Adminrechte
    Von Tobias Seesys im Forum STARFACE Erweiterungen & Integrationen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.04.2016, 10:33
  5. TAPI auf 64-Bit und oder Terminalserver
    Von tilmann im Forum STARFACE Erweiterungen & Integrationen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.11.2008, 18:27

Stichworte

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.
  •