Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Modul Update Helper erstellt kein Backup (Starface Version 7)

  1. #1
    STARFACE Newbie
    Registriert seit
    26.05.2021
    Beiträge
    3

    Standard Modul Update Helper erstellt kein Backup (Starface Version 7)

    Hallo zusammen,

    ich habe mir eine alte Starface Compact geschnappt um das Update auf Version 7 (Von 6.7 aus) mittels des Update Helper Moduls einmal durchzuspielen.

    Hat auch soweit funktioniert, allerdings habe ich nach dem Neustart der Starface festgestellt als der Installationsassistent mich begrüßt hat dass das erstellte Backup nicht automatisch eingespielt wurde wie es eigentlich sein sollte laut dem Wiki Eintrag.

    Leider "schrottet" die Starface mit ihrer Formatierung für das Update auch irgendwie meine USB-Sticks und ich kann unter Windows nicht mehr auf diese zugreifen nach dem Update(bzw diese werden in der Datenträgerverwaltung zwar angezeigt, haben aber einen falschen Buchstaben und ich kann dort nichts ändern oder Eigenschaften ansehen) und bisher haben auch weder Diskpart, Datenträgerverwaltung oder irgendwelche Tools geholfen wieder eine Einsicht auf einen der Sticks und damit auf ein möglicherweise gespeichertes Backup zu bekommen.

    Weiß an der Stelle möglicherweise jemand weiter?

    Für Hilfe bin ich sehr dankbar

  2. #2
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von nucom
    Registriert seit
    11.12.2012
    Ort
    9443 Widnau
    Beiträge
    2.029

    Standard

    Ich vermute der USB Stick wird mit einem Linux Spezifischen Dateisystem formatiert, und nicht mit FAT32.

    Somit kann Windows mit dem Stick gar nichts mehr anfangen.

    Wenn du per SSH auf die STARFACE kommst, könntest du dort den Stick einstecken und den Befehl
    Code:
    df -Th | grep "^/dev"
    eingeben.
    Dieser sollte dir für alle Geräte das Dateisystem zurückgeben.

    [root@testface ~]# df -Th | grep "^/dev"
    /dev/mapper/starface-root xfs 36G 11G 25G 32% /
    /dev/sda1 xfs 1014M 148M 867M 15% /boot

    Wenn du weisst, was für ein Dateisystem es ist, könntest du schauen, ob es ein Windows-Programm zum lesen dieses Dateisystems gibt.

    Alternativ könntest du per SSH auf dem Stick nach dem Backup suchen.

    Code:
    find -name "*.sar"
    Falls du es findest, kannst du diese nach /home/starface/backup/Default kopieren.
    Wenn du danach in der Webui auf "Wiederherstellen" gehst, müsste das Backup dann zur Auswahl stehen.


    MfG

    Fabian
    Geändert von nucom (26.05.2021 um 15:00 Uhr)
    Modulhersteller aus der Schweiz
    __________________________________________________ ________
    STARFACE Excellence Partner: Info | Certified Module Creator Kontakt
    Modul Down. Hier | Wiki URL: Hier

  3. #3
    STARFACE Newbie
    Registriert seit
    26.05.2021
    Beiträge
    3

    Standard

    Vielen Dank für deine schnelle Antwort, laut dem Befehl sollte also alles im xfs Format sein. Habe mir also ein entsprechendes Programm unter Windows dafür geholt, jedoch gibt es jedes Mal einen fehler wenn ich mir das Verzeichnis ansehen will.

    Unbenannt.PNG

    Fehler.PNG



    Im Linux habe ich mit einer Auflistung aller Festplatten gesehen das der Stick aufgeführt wird, allerdings kann dort nicht hin navigieren, da das wohl kein Verzeichnis ist.

    Linux.PNG

    unten habe ich mir nochmal alle Partitionen anzeigen lassen, was aber auch keinen Aufschluss gebracht hat.

  4. #4
    STARFACE Expert
    Benutzerbild von nucom
    Registriert seit
    11.12.2012
    Ort
    9443 Widnau
    Beiträge
    2.029

    Standard

    Hallo Tux

    Der Stick ist vermutlich der ANACONDA (vfat)

    Dieser ist im Linux noch nicht gemounted

    Zum mounten:

    mkdir /mnt/usb
    mount /dev/sdb2 /mnt/usb

    Danach solltest du ins /mnt/usb navigieren können.

    MfG

    Fabian
    Modulhersteller aus der Schweiz
    __________________________________________________ ________
    STARFACE Excellence Partner: Info | Certified Module Creator Kontakt
    Modul Down. Hier | Wiki URL: Hier

  5. #5
    STARFACE Newbie
    Registriert seit
    26.05.2021
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo Fabian,

    damit konnte ich nun das Verzeichnis einsehen. Leider hat der Stick kein Backup drauf, aber das könnte man im Zweifelsfall auch manuell vor dem Update erledigen.

    Werde noch versuchen den Stick wieder für Windows nutzbar zu machen, hab den mal unter Linux in NTFS formatiert, was jedoch bisher nichts geholfen hat.

    Auf jeden Fall danke schon mal für deine schnelle Hilfe

Ähnliche Themen

  1. Starface USB Stick erstellt und probiert ob er booten kann..
    Von slu im Forum Off-Topic & Smalltalk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.02.2019, 16:02
  2. [Modul] MOH Livestream helper
    Von nucom im Forum Community Modules
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.03.2018, 13:14
  3. Modul mit starface starten (kein callproc. modul)
    Von cbka im Forum Modul-Designer
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.10.2013, 08:44
  4. Kein Backup auf Windows Share
    Von mike7419 im Forum STARFACE Einrichtung & Administration
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.05.2011, 12:17

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.
  •