Softwarefax eine Leitung permanent reservieren

  • Hallo an das Forum,


    ich bin neu hier.


    Wir haben das Problem, dass der Faxversand über das Softwarefax ewig (teilweise Stunden) dauert. Es sind insgesamt nur 4 Leitungen (auf 3 Rufnummern) daher vermute ich, dass das Fax schlicht zu selten eine freie Leitung bekommt.


    Im Log steht: [2022-09-1613:22:38,200] [WARN][][de.starface.core.component.fax.FaxWatchdog]Modemobserver:IAXModemttyIAX3mightbehanging.


    Wie kann ich dem Fax permanent eine Leitung freihalten?

    Irgendwo habe ich gelesen, der Telefonleitung müsste man den max-Wert (in dem Fall) auf 3 stellen - was aber auch nichts bringt, dann würde ja die andere Telefonnummer die Leitung ziehen.


    Nochmal das Szenario:

    3 genutzte Rufnummern (2 x Telefon, 1 x Fax)

    4 Leitungen verfügbar. Mehr Leitungen möchte ich nicht buchen, bei dem Anrufaufkommen wären die auch immer gleich belegt.


    Danke schön

  • Hallo,


    ich bin mir nicht ganz sicher ob das mit der Begrenzung funktioniert, ich könnte mit vorstellen, das ein Fax eben eigentlich auch nur ein Gespräch ist. Damit begrenzt du das nur nochmehr.


    Meine Idee wäre es, irgendwo eine SIP Leitung zu registrieren, die für ein und ausgehende Faxe zu verwenden.

    Mit Clip No Sceening könntest du ausgehend deine Faxnummer mitgeben.

    bei deinem Jetzigen Anbieter würde ich eine Umleitung der Faxnummer beantragen so hast du die 4 Kanäle für Telefonie frei, IMMER

    und dein SipTrunk oder sipanschluss für faxe.


    Noch einfacher ist natürlich alle Rufnummern in ei Siptrunk zu Protieren, erfahrungsgemäß ist der auch günstiger


    Gruß

  • Bei einem Kunden hatten wir das Problem, dass die Faxe über den SIP-Trunk immer Fehlschlugen, wir haben dort folgende Lösung angewendet:


    Ein SIP-Call prepaid Konto besorgt. und als separate Leitung registriert.

    Dieser Leitung eine Vorwahl **1* vergeben.


    Im COR-Routing für 0 und 00 die Leitungen gesetzt, so dass diese Standardmässig nur über die Hauptleitung rausgehen.

    Alle Faxe werden über **1*[Nummer] gefaxt.


    Somit kann gefaxt werden, selbst wenn der Normale SIP-Trunk belegt ist.


    MfG


    Fabian

  • Puh... Und ich dachte ich könne irgendwo einstellen, dass für diese Nummer (also die Faxnummer) eine Leitung reserviert ist und nur diese Nummer die Leitung verwenden darf...

  • JoergC: Du schreibst zwar, dass Du keine weiteren Leitungen buchen möchtest, aber mit STARFACE Connect hast Du Dein Problem in 2 Minuten gelöst.

    Im Admin-Bereich unter "Leitungen" registrieren. Gestartet wird Connect im By-Call-Tarif, also ohne monatliche Grundkosten.

    Anschließend die Häkchen bei "höchste Leitungspriorität" deaktivieren. Dann hast du bis zu 60 zusätzliche Kanäle, die nur genutzt werden, wenn der bisherige Provider blockiert sind.

  • Danke für die Antwort. Eigentlich wollte ich einfach nur eine Priorisierung der Telefaxleitung oder gar eine Freihaltung einer Leitung - und nicht gleich Zusatzmodule bzw. Leitungen buchen. Auch wenn es ein by-Call-Tarif ist.


    Kann ich also festhalten, dass die Starface werkseitig das nicht kann?


    Danke schön.

  • machst du das via ISDN?

    Nein. Es sind zwei DSL-Anschlüsse Telekom "voice/data", deshalb 6 Nummern und 4 Leitungen verfügbar. 3 Nummern werden genutzt, eine davon explizit als Fax. Und dieser Nummer würde ich gerne eine Leitung reservieren.

  • hmm, ich weiß nicht ob es geht, aber man könnte es mal Versuchen...


    du könntest 2 Leitungen definieren.

    die erste, mit drei Rufnummern, und beschränken auf 3 und die zweite mit der Faxnummern.


    Wenn die Telekom das Parallele anmelden erlaubt?! geht es vielleicht

  • Die Idee ist sehr gut. Das werde ich ausprobieren

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!