Hat jemand das Modul Insight Analytics mit der 7.3 erfolgreich am laufen?

  • Hat jemand das Modul Insight Analytics mit der 7.3 erfolgreich am laufen? 1

    1. Nein (1) 100%
    2. Ja (0) 0%

    Hallo Zusammen,

    ich möchte eine Kundenanlage nun endlich auf die aktuelle 7er updaten und würde natürlich gerne gleich auf die 7.3.

    Ich konnte über die Feiertage einige individuell programmierte Module erfolgreich testen, andere mangels Lizenz (auf der Testanlage habe ich keine Insight Analytics Lizenz) leider nicht.

    Laut fluxpunkt ist das Modul (v20220214) bisher nur mit der 7.2er frei gegeben bzw. offiziell getestet. Eine Anfrage dort wird nicht bearbeitet, daher die Frage in die Runde.

    Vielen Dank im Voraus und viele Grüße

    Sören

  • Bisher warten wir da auch noch.

    Im Fluxpunkt Module-Manager taucht Insight Analytics leider gar nicht auf.

    Nur im Bereich der installierten Module und dort wird angezeigt kein Update verfügbar.

    Die alte Version funktioniert mit Starface 7.3 jedenfalls nicht.

    Gruß

    Thomas

  • Laut fluxpunkt ist das Modul (v20220214) bisher nur mit der 7.2er frei gegeben bzw. offiziell getestet. Eine Anfrage dort wird nicht bearbeitet, daher die Frage in die Runde.

    Ich denke die Umfrage kannst Du dir sparen, fwolf hat seine Gründe wenn die Version noch nicht freigegeben ist.

  • Eine Vorabversion von Insight für die 7.3 wird in den nächsten Tagen erscheinen. Diese ist bereits funktional und bringt viele Neuerungen mit.

    In der Vorabversion ist das Enterprise-Feature noch nicht enthalten – dieses wird mit dem Release (auch noch im Januar) mit ausgeliefert, denn die Testcases gegen verschiedene Datenbankserver und -versionen sind noch nicht abgeschlossen.

    Insight ist sehr stark davon abhängig, welche STARFACE-Version eingesetzt wird, da Rufabläufe und deren Repräsentation in den verschiedenen Datenbanktabellen und auch Events sich unterscheiden. Ich empfehle also DRINGEND, sich an unsere Kompatibilitätsangaben zu halten und auch Hinweise zu den einzelnen Versionen zu beachten (z.B. https://wiki.fluxpunkt.de/display/FPW/Up…ACE+6.x+auf+7.x).

    Läuft ja noch nicht mal mit der 7.2 vernünftig. Die Antworten vom Support sind mittlerweile fürn bestimmtes Körperteil (Tipp: Nicht "Finger").

    Dem widerspreche ich. Insight ist seit der Version 20220214 vom 14.02.2022 mit STARFACE 7.2 kompatibel.


    Auch wenn Du anonym im Forum unterwegs bist, aber Anlagengröße und Ortsvorwahl mehrfach im Forum geteilt hast, habe ich eine grobe Ahnung, um wen es gehen könnte. Und falls ich damit richtig liege, dann hau besser mal deinem Partner auf die Finger. Mehrere Tickets wurden bei uns wieder geschlossen, weil wir mehrfach erfolglos nach der eingesetzten STARFACE- und Modulversion gefragt haben. Ist dir ja aber bekannt.

    Und obwohl der Kauf mittlerweile bald 4 Jahre zurückliegt und keine Services gebucht wurden, haben wir uns dem Thema schnell angenommen. Dass das ohne Rückantworten versandet ist, lag dabei nicht ans uns.

    Wenn ich mir nun aber aus verschiedenen Forumsbeiträgen und Ticketinhalten versuche einen Reim zu machen, dann komme ich zum Schluss, dass Insight für die 7.2 wohl auf einer 7.3 im Einsatz zu sein scheint. Ja, das funktioniert nicht, denn die 7.3 hat inkompatible Änderungen im Modulsystem (insbesondere Logging); das kann also nicht funktionieren.

  • Ein gutes Neues vorab :)

    Laut fluxpunkt ist das Modul (v20220214) bisher nur mit der 7.2er frei gegeben bzw. offiziell getestet. Eine Anfrage dort wird nicht bearbeitet, daher die Frage in die Runde.

    Das ist nicht böse gemeint, aber wir bekamen unmittelbar nach dem Release der 7.3 hunderte Anfragen nach "ist Modul XY kompatibel mit der 7.3 und wann gibt es ein Release?".

    Der Module Manager kennt alle Kompatibilitäten und zu Releasetermine gibt es von uns keine verbindlichen Auskünfte, weil es nicht nur von uns abhängig ist, wann ein Modul fertig ist, sondern auch von den Umständen, die uns ein neues STARFACE-Release beschert

    • Wir müssen vorhandene Versionen umfangreich gegen neue STARFACE-Releases testen
    • Wenn etwas gänzlich inkompatibel ist oder nicht wie erwartet funktioniert, müssen wir uns auf die Suche nach der Ursache machen – in fremdem Code.
    • Wir müssen dann Anpassungen bauen und der Vorgang beginnt wieder von Vorne.

    In vielen Fällen muß dann noch die Doku angepasst werden.

    Im Vorfeld ist deshalb nie klar, wieviel Aufwand notwendig sein wird und wie lange es dauert.

    Ich weiß, das ist unbefriedigend, aber es dauert so lange, bis alles funktioniert und wir mit der Qualität zufrieden sind.

    Unsere Wikiseiten zu den Modulen enthalten IMMER unseren neuesten Kenntnisstand. Wenn dort steht, ein Modul ist mit 7.2 kompatibel, wird eine Email- oder Supportanfrage bei uns keine neueren Erkenntnisse bringen. Man kann sich die also sparen ;)

    Wer aktiv über Updates benachrichtigt werden möchte, kann unsere Facebook- oder LinkedIn-Seite oder unseren Twitter-Kanal abonnieren.

  • Hey Sören!

    Von Insight ist eine Vorabversion veröffentlicht, die mit der 7.3 kompatibel ist. Du kannst sie über den Module Manager installieren, sofern Du rechts oben im Dropdown-Menü "Alpha" auswählst.

    WICHTIG: es handelt sich um ein kostenpflichtiges Update, für das gilt:

    • Wenn der Kunde im Mietmodell ist, ist das Update kostenlos.
    • Wenn der Kunde seit Dezember 22 gekauft hat, ist das Update kostenlos.
    • Wenn der Kunde zwischen Oktober und Dezember 22 gekauft hat, gibt es 50% Rabatt.
    • Wenn der Kunde zwischen Juli 22 und Oktober 22 gekauft hat, gibt es 25% Rabatt.
    • Wenn der Kunde einen Support-Plan Enterprise oder Premium hat, gibt es 90% (Enterprise) bzw. 50% (Premium) Rabatt (auf den u.U. bereits rabattierten Preis aus Bulletpoints 1–3).
    • Und das ganze dann nochmal abzüglich der Partnerrabatte.
    • Enterprise-Addon-Lizenzen bleiben vollständig gültig (also kein Updatepreis oder Neukauf notwendig)

    Die Version ist deshalb als Alpha gekennzeichnet, weil das Enterprise-Feature darin noch deaktiviert ist. Es fehlt dieser Vorabversion also noch an folgenden Funktionen:

    • SQL-Datenbankanbindungen
    • für lokale Auswertungen mit Power BI Desktop (ohne Abhängigkeit zu Power BI Online)
    • Unbegrenzte Anzahl Datensätze (keine Limitierung durch Microsoft Power BI)
    • Kürzere Upload-Intervalle (keine Limitierung durch Microsoft Power BI)
    • Zusätzlich auswertbares Datenfeld: Rückrufstatus
    • Zusätzlich auswertbares Datenfeld: Ruflistenkommentar

    Für Kunden ohne Enterprise-Lizenz spielt das ja aber ohnehin keine Rolle...

    Du mußt auch keinen Schritt über die 7.2 gehen. Direktes Update ist möglich – da das UI und die Konfigurationsmöglichkeiten völlig neu sind, mußt Du die Modulkonfiguration zumindest neu anlegen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!