[Gratismodul] CLIP-Steuerung für externe Nummern (ab 7.3)

  • Hallo Community,

    ich hatte aus aktuellem, internen Anlass dieses Modul gebaut und vermute dass diese Funktionalität auch andere aus der Community gebrauchen könnten. Aber vorweg: Ich bin kein hauptberuflicher Modul-Entwickler, ich übernehme keine Verantwortung für den Einsatz des Moduls und damit verbundener, etwaiger auftretender Fehler!

    Der Anwendungsfall ist folgender:

    Oft gibt es zur Firma gehörende Personen, die mit einem Mobiltelefon ausgestattet sind, auf dem nicht die STARFACE-App läuft oder Personen in Partnerfirmen, welche man öfter anruft. Jetzt kann es sein, ich als Anrufender befinde mich in einer Gruppe und meine Signalisierung ist die Nummer der Gruppe. Rufe ich jetzt den Außendienst-Mitarbeiter oder die Person in der Partnerfirma an und erreiche diese Person nicht, steht dort die Nummer der Gruppe im Display, die dann ggf. zurückgerufen wird. Wenn die Nummer eine Gruppe ist, landet er schon mal nicht mehr bei mir, wenn das jetzt noch ein IVR ist mit mehreren Ebenen, wirds für den Anrufer umso schwieriger den wirklichen Anrufenden zu bekommen und er gibt auf oder kennt das Prozedere schon und ruft erst gar nicht zurück.

    Jetzt hat man natürlich die Möglichkeit Funktionstasten im UCC zu hinterlegen, die die Signalisierung steuern und muss halt jedes Mal daran denken die Signalisierung auf die eigene Durchwahl zu stellen bevor ich den AD/die Partnerfirma anrufe und, vor allem, danach wieder auf die Gruppennummer zurück zu stellen, falls ich z.B. Kunden anrufe, die bei Rückruf wirklich in der Gruppe oder dem IVR landen sollen und nicht direkt bei mir. Nächster, gern gemachter Fehler dabei ist die Signalisierung ganz auszuschalten und plötzlich ungewollt Anonym anzurufen...

    Zur Funktion:

    Das Modul klinkt sich in ausgehende Anrufe und besteht aus zwei Listen. Eine Liste für die angerufene(n) Nummer(n) und jeweils einem Beschreibungsfeld für interne Zwecke. Die andere ist eine Liste aus internen Nummern um die Signalisierung noch weiter umschreiben zu können oder wenn der anrufende User selbst keine "primäre externe Nummer" konfiguriert hat. Wir haben z.B. User für Filialtelefone, die in einer Gruppe mit der Hauptnummer der Filiale angerufen werden können und beim Rausrufen die Nummer der Gruppe signalisieren. Diese User haben keine primäre externe Nummer, nur eine interne Nummer. Wenn ein User keine "primäre externe Nummer" konfiguriert hat und keine Ersetzung angelegt ist für die Interne Nummer, ändert das Modul nichts an der systemseitig eingestellten Signalisierung. Hat der User eine "primäre externe Nummer" wird diese Nummer abgehend signalisiert. Ich weiß nicht in wie weit hier Clip-No-Screening für die generelle Funktion ein Muss ist, ich habe auf jeden Fall CnS und kann da quasi jeden Kram eintragen.

    Zur Vereinfachung der Datenpflege, besonders bei langen Listen, habe ich mit der Unterstützung der Library zum setzen von GUI Variablen von dem fabelhaften FabianZ einen CSV-Import integriert, was allerdings bedingt, dass die Modulinstanz beim Speichern aktiv ist um zu funktionieren. Diese Library ist auch die einzige Abhängigkeit die bei Anlagenupdates zu beachten wäre, wenn sich die JAVA-Version ändert.

    Die Modulinstanzen erzeugen außer im DEBUG-Modus keine Log-Ausgaben.

    Ich lasse das Modul offen, also ohne Passwortschutz. Es kann dadurch selbst gerne verändert werden oder als Anschauungsmaterial genutzt werden (sofern es sich eignet 8) , haut mich nicht ich bin hier quasi "Hobby-Programmierer" und hab keinem SF-Modul-Programmierkurs beigewohnt, das wurde so weit alles autodidaktisch angeeignet oder abgeguckt ;) ).

    Beispiel Screenshot:

    pasted-from-clipboard.png

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!