Doorcom DCA 650-02 mit Starface compact anbinden

  • Hallo Zusammen,

    ich darf aktuell ein Doorcom DCA 650-02 mit der Starface koppeln. Vorab habe ich dem Elektriker mitgeteilt, dass er doch bitte ein Smartgateway mit Telefon Lizenz nehmen soll. Er hat dem Kunden gesagt, dass er was aktuelleres nimmt als das SG150-0 Smartgateway. Selbst der Siedle Support hatte beim Elektriker nachgefragt, was er mir mitgeteilt hatte, warum er es analog anschließen will. Wie kann ich nun weiterhelfen? Hat hier zufällig jemand schon einmal das Doorcom mit der Starface am FXS Anschluss gekoppelt? Der Elektriker besteht darauf, dass es gehen muss. Muss hier auf Grandstream gesetzt werden und SIP Telefon in der Starface, wie bei einer Einrichtung mit dem Smartgateway?

    Danke für mögliche Vorschläge.

  • Genau so..

    Doorcom ist einfach ein analoges Telefon.. Wird zb an einen Analogen Port der Compact angeschlossen oder eben über ein Grandstream ... oder...oder...

    In der Doorcom wird die Nummer definiert, die angerufen werden soll, wenn einer auf die Klingel drückt. Die muss dann halt z.B. einer Gruppe "Tür" zugewiesen werden.

    Standardmäßig erwartet die Doorcom einen MFV - Tastenton, damit die Sprechverbindung aktiviert wird.. .Das kann aber in der Doorcom selbst deaktiviert werden. Die Tür wird dann mit #61 (glaub ich auswendig zu wissen) geöffnet.

    Viele Grüße,

    Martin Meier
    Sigma-IT GmbH

    STARFACE Excellence Partner

  • Vielleicht noch ein Tipp:
    Wir haben immer wieder das Phänomen, dass die Doorcom schon vorhanden ist, diese aber irgendwo verbaut ist, wo man nicht rankommt. Unter der abgehängten Decke o.ä.

    Man weiß dann nicht, welche Rufnummer der Türzentrale die Doorcom wählt, geschweige denn kann man diese ändern.

    Es ist dann einfacher, die Türgruppe in der neuen Starface mit der gleichen Rufnummer anzulegen, wie die Türgruppe in der alten Anlage hatte. I.d.R. kennt der Kunde die bestehende Türgruppen-Rufnummer aber nicht, er ruft sie ja nie selbst an, das macht ja die Tür/Doorcom.

    Ein Login per SSH auf die Starface, gefolgt von einem 'asterisk -rvvv' öffnet eine Verbindung zum bestehenden Asterisk Server. Man kann dann an der Tür klingeln und beobachten, welche Rufnummer die Türe gerade anruft. Diese kann man dann einfach der Türgruppe zuweisen.

  • Vielleicht noch ein Tipp:
    Wir haben immer wieder das Phänomen, dass die Doorcom schon vorhanden ist, diese aber irgendwo verbaut ist, wo man nicht rankommt. Unter der abgehängten Decke o.ä.

    Man weiß dann nicht, welche Rufnummer der Türzentrale die Doorcom wählt, geschweige denn kann man diese ändern.

    Es ist dann einfacher, die Türgruppe in der neuen Starface mit der gleichen Rufnummer anzulegen, wie die Türgruppe in der alten Anlage hatte. I.d.R. kennt der Kunde die bestehende Türgruppen-Rufnummer aber nicht, er ruft sie ja nie selbst an, das macht ja die Tür/Doorcom.

    Ein Login per SSH auf die Starface, gefolgt von einem 'asterisk -rvvv' öffnet eine Verbindung zum bestehenden Asterisk Server. Man kann dann an der Tür klingeln und beobachten, welche Rufnummer die Türe gerade anruft. Diese kann man dann einfach der Türgruppe zuweisen.

    Das geht auch ohne ssh-Zugang - der entsprechende Anruf steht dann auch im PBX-Log ...

  • Vielen Dank für die nachträgliche Antwort. Der Elektriker wollte sich beim Großhändler schlau machen, wie genau er es anschließen muss. Es kam noch die Info, dass die Freisprechanlage auch darüber funktionieren soll und er noch Rückinfo benötigt. Ich hätte so gerne ein Smartgateway gehabt. Mal schauen was im neuen Jahr da beim Kunden passiert.

  • Frohes neues Jahr!

    Ich habe weitere Fragen. Der Elektriker hat es nun hinbekommen und die Klingel gibt die Signale an die Doorcom weiter. Wir hatten ein RJ11 Kabel an die Starface angeschlossen und am Ende hat der Elektriker das Kabel mit a/b an die Doorcom angeschlossen. Ich hoffe er hat es richtig gemacht. Nun will ich sicher gehen, dass ich es auf der Anlage richtig hinterlegt habe. Unter Leitungen Analog intern für Doorcom erstellt. Dort eine externe Rufnummer hinterlegt. Ich hatte es am Anfang auch mit einer internen Rufnummer, aber da hat die Anlage die Vorwahl hinzugefügt? Dem Benutzer habe ich das Gerät DAHDI/1 zugewiesen und auf welche Nummer es reagiert. In der Doorcom hat er auch die externe Rufnummer hinterlegt.

    Standardmäßig erwartet die Doorcom einen MFV - Tastenton, damit die Sprechverbindung aktiviert wird.. .Das kann aber in der Doorcom selbst deaktiviert werden. Die Tür wird dann mit #61 (glaub ich auswendig zu wissen) geöffnet.

    Kann es hieran noch liegen, dass an der Starface nichts ankommt.

    Vielen Dank für eine mögliche Hilfestellung.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!