Hardware Voraussetzungen in Versionshinweis

  • Leider stehen die Hardware Voraussetzungen für die Server Versionen leider nur in einigen Artikeln im Support Portal.
    Es wäre super wenn diese auch in der Knowledge Seite / Übersicht der Downloads / Versionshinweise zu finden wären. Denn hier guckt man eher mal nach!
    Weiterhin ist es extrem sinnvoll wenn das Server Update vor Installation einen Hardware Check durchführt und eventuelle Inkompatibilität meldet. So kommt es dann nicht vor das man ein Hardware mit einer Server Software lädt mit der sie laut liste nicht kompatibel ist.

    Leider stehen die Hardware Voraussetzungen für die Server Versionen leider nur in einigen Artikeln im Support Portal.
    Alle Administratoren, sowohl Dienstleister als auch Kunden Administratoren.
    Es wäre super wenn diese auch in der Knowledge Seite / Übersicht der Downloads / Versionshinweise zu finden wären. Denn hier guckt man eher mal nach!
    Weiterhin ist es extrem sinnvoll wenn das Server Update vor Installation einen Hardware Check durchführt und eventuelle Inkompatibilität meldet. So kommt es dann nicht vor das man ein Hardware mit einer Server Software lädt mit der sie laut liste nicht kompatibel ist.

    Leider stehen die Hardware Voraussetzungen für die Server Versionen leider nur in einigen Artikeln im Support Portal.

    Es wäre super wenn diese auch in der Knowledge Seite / Übersicht der Downloads / Versionshinweise zu finden wären. Denn hier guckt man eher mal nach!

    Weiterhin ist es extrem sinnvoll wenn das Server Update vor Installation einen Hardware Check durchführt und eventuelle Inkompatibilität meldet. So kommt es dann nicht vor das man ein Hardware mit einer Server Software lädt mit der sie laut liste nicht kompatibel ist.

    Somit kann es nicht vorkommen das Kunden Administratoren Blind ihre Systeme Updaten.

  • Ich verstehe die Anforderung leider nicht, denn wir haben wir das in den Versionshinweisen der Major Releases schon letztes Jahr eingeführt (oder ich verstehe deinen Vorschlag nicht). Beispiel aus den Release Notes für 8.1.:


    "Mindestanforderungen


    • Für der STARFACE 8.1 werden folgende Appliance-Typen nicht mehr unterstützt und abgekündigt. Für alle älteren, noch unterstützten STARFACE Versionen bleibt der Support dieser Appliance Versionen erhalten.
    • Compact SIP V1
    • Pro V5 + V6
    • Advanced V5
    • Enterprise V5
    • Platinum V5
    • Bitte beachten Sie, dass bei einem Update der STARFACE auf die Version 8 der freie Speicherplatz mindestens 6 GB beträgt, zuzüglich der doppelten Größe des zu importierenden Backups.
    • Virtualisierte STARFACE-Installationen erfordern mindestens 2 GB Arbeitsspeicher."

    Versionshinweise

    Product Management


    STARFACE GmbH | Adlerstraße 61 | 76137 Karlsruhe | www.starface.com

  • Ich verstehe die Anforderung leider nicht [...]

    Das Problem ist das alte Anlagen den Update Knopf und damit das Update anbieten auf den ein "Benutzer" klicken kann.

    Es war nicht zu erkennen das eine alte Anlage nicht auf diese neue 8.x Version wechseln sollte....

    Gruß
    slu


    ---
    Ich bin kein Starface Partner - zufriedener Starface Anwender seit Anfang 2008.

  • Im Admin-Bereich steht's doch auch?

    Wenn ich meine Benutzer Frage was das gerade für eine 10 Zeilen lange Fehlermeldung war welche sie bestätigt haben

    sagen sie "keine Ahnung, habe ich nicht gelesen".


    Der Wunsch war nun das Update zu verhindern, die Frage ist halt wenn ein Anwender den Hinweis nicht sieht/versteht ob er dann Adminrechte haben sollte...

    Gruß
    slu


    ---
    Ich bin kein Starface Partner - zufriedener Starface Anwender seit Anfang 2008.

  • Sorry, vielleicht bin ich einfach Wochenend-reif, aber ich blick das Problem immer noch nicht. Im Admin-Bereich steht's doch auch?


    admin.jpg

    Ja, aber wie weiß ich ob ich eine V1, V2, V3 usw... habe. Bei der SIP ist ja die V1 fast gleich bestückt wie eine ISDN mit V3 oder so ähnliche.

    Es müsste irgenwo Stehen! - STOP Ihre Hardware wird nicht mehr Unterstützt da sie eine V1, V2 usw... betreiben.

    Oder baut ein Modul dazu, keine Ahnung.


    Die Meisten Fehler Passieren im Vertrieb - Schaut ins Lizenzmanager - ah - hat die Version 6.7.x.x - Ich biete mal einen Update Vertrag an.

    Dann Bestellt der Kunde, und es stellt sich heraus, die Hardware ist eigentlich auch noch zu alt :-(!


    Oder Baut es in den Lizenz Manger ein, so das man es nicht übersehen kann.

  • Wir sehen es in der Verantwortung der zertifizierten STARFACE Partner und als Bestandteil der enstprechenden Wartungsverträge, dass nur qualifizierte Menschen Updates starten können und ihre Kunden auf geeigneter Hardware arbeiten.


    "Ja, aber wie weiß ich ob ich eine V1, V2, V3 usw... habe."

    => Wenn die Appliance vor mehr als 6 Jahren verkauft wurde, wird's Zeit für eine Neue oder ein Umstieg in die Cloud.


    Auszüge aus dem Partnerportal:

    "Wie Sie wissen, kündigt STARFACE zum 30. September 2020 die folgenden Appliances ab: Light v1, Light v2, Light v3, Pro v1, Pro v2, Enterprise v1, Enterprise v2, Advanced v1. Diese Appliances werden ab dem 30. September 2020 nicht mehr von STARFACE unterstützt und supportet."

    "Die Appliances STARFACE Compact V1/V2, Pro V4, Advanced V2, Advanced V4, Enterprise V3, Enterprise V4 und Platinum V4 (seit Ende 2017 oder früher End of Sale) werden ab dem 30. September 2022 nicht mehr von STARFACE getestet und supportet."

    Product Management


    STARFACE GmbH | Adlerstraße 61 | 76137 Karlsruhe | www.starface.com

  • Ja ich bin da ganz bei Christoph (PM) ein wenig Hintergrundwissen ist schon angebracht.

    Kunden die das nicht verstehen sollten kein Update Knopf bzw. die Berechtigung dazu nicht haben...

    Gruß
    slu


    ---
    Ich bin kein Starface Partner - zufriedener Starface Anwender seit Anfang 2008.


  • Das kann man entweder im Adminbereich der STARFACE ablesen:


    pasted-from-clipboard.png


    oder auf dem Etikett wo auch die MAC-Adresse und Seriennummer aufgedruckt ist :)

  • Wenn da nichts steht außer "STARFACE Compact" dann ist das eine V1?

    Meines Wissens kann es dann entweder eine V1, oder eine V2 sein (da die Hardware imho identisch ist und eine Erkennung per Software vermutlich schwierig).
    Das wohl sollte aber die einzige Ausnahme sein, wo die Unterscheidung schwierig ist.
    In dem Fall hilft dann wohl tatsächlich nur noch der Aufkleber auf der Hardware, oder das Anschaffungs-Datum (Bestellung/Lieferschein): Wenn ich mich nicht täusche war die v1 offiziell ungefähr 2014-2015 erhältlich, die v2 2015-2018 (gerne Feedback, wenn ich falsch liegen sollte).

    Da allerdings sowohl die Compact v1 als auch die Compact v2 in 09/2022 abgekündigt wurde (bitte nicht verwechseln mit der Compact SIP), ist das aus meiner Sicht eigentlich eher zweitrangig. ;) > beide sind vom offiziellen Status aus betrachtet insofern eher "alte Möhren" 8o

  • Es gibt per SSH die möglichkeit die Appliance zu Identifizeiren.


    Einfach per SSH dass Script /usr/sbin/appliance_identify.sh ausführen


    Bei meiner VM z.b.:

    [root@testface sbin]# ./appliance_identify.sh

    -4:HyperV:HyperV


    Bei einer der HW Appliances vom Kunden:

    [root@voip sbin]# ./appliance_identify.sh

    33:STARFACE Advanced v6:SuperMicro A2SAV


    MfG


    Fabian

  • Etwas anderes stellt die Anzeige im Adminbereich auch nicht dar :)

    Quality Assurance


    STARFACE GmbH | Adlerstraße 61 | 76137 Karlsruhe | www.starface.com

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!