Preisanpassung - STARFACE NEON

  • Die Einführung von Staffelpreisen für STARFACE NEON war leider keine gute Entscheidung. Dies habe ich damals schon mehrfach angesprochen.
    Bis heute ist dies immer noch so.
    Es gibt zwei Kunden Meinungen:
    1. Kunde möchte eine solche Lösung als kostenlose beigabe, dieser Meinung bin ich beim Vergleich von Wettbewerbsprodukten auch
    2. Kunde möchte nicht für die ganze Anlage eine Lösung erwerben müssen, die er nur für wenige Mitarbeiter benötigt

    Vor den Staffelpreisen gab es Minutenpakete, dies konnte man noch einfacher an den Mann bringen, da nur die Leute es nutzen konnten, dies auch wirklich gebraucht haben.

    80% der verkauften NEON Erweiterungen wurden wieder gekündigt. Grund: zu Teuer, zu instabil, wir haben Teams.
    Staffelpreise
    Durch die Umstellung auf eine dedizierte Vermarktung pro User, z.B. anhand einer Lizenz wie die Premium Lizenz, kann der Kunde selber entscheiden, wie viele Lizenzen er benötigt: Cloud Preisvorschlag: 1€

    Aufgrund von MS Teams, ist es für uns eh schwer NEON an den Mann zu bringen.

    Ich selber bin für die 1€ Variante oder die kostenlose Beigabe. Das steigert den Mehrwert der Software im Ganzen.

  • Ja das Thema ist leider nicht neu und ich bin ganz deiner Meinung:

    slu
    May 31, 2022 at 10:13 AM
  • Die Wünsche der Kunden diesbezüglich sind uns bewusst.

    Es gibt sicher Hintergründe warum ihr das nicht schnell ändern könnte, sicher auch technische Natur, aber wenn ihr auf diese Wünsche

    nicht reagiert welche wir Kunden/Partner euch reflektieren wird das Produkt keine ernsthafte Alternative zu den Global Player (IMHO!).

    Ist es bekannt, dass die Basisversion für die Nutzer ab der STARFACE Version 7.2 immer kostenlos Verfügung steht?

    Das ist bekannt, aber bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege:

    * es muss ein Connect Leitung vorhanden sein

    * man fliegt nach 45 Minuten heraus

    Aktuell haben wir eine 8.1.1.1 welche trotz Berechtigung von NEON im WebGUI kein NEON Knopf anzeigt, vermutlich weil diese Anlage kein Connect hat, hab das aber nicht weiter untersucht.

  • Ja die Basisversion ist bekannt, aber das ist leider unbrauchbar.

    Hatte heute ein längeres Gespräch mit einem sehr guten Kunden von uns, (Steuerkanzlei >100 User).

    Dieser nutzt Teams und er meinte auch für Ihne ist NEON vollkommen uninteressant.

    Aber auch wenn er Teams nicht hätte, wäre Ihm NEON zu teuer.

    Vorallem auch im Bezug auf die Pflicht Neon für die komplette Anlage zu erwerben.

    Ich hatte damals schon gesagt, dass die Umstellung auf die Staffelpreise keine gute Idee war... und ich hatte Recht.

    Aber leider wurde man hier nicht ernst genommen und es wurde immer nur gesagt: Jeder braucht Video Telefonie

    Hier ist die Antwort immer noch: Nein braucht nicht jeder. Auch mein Kunde hat das bestätgt man braucht es ggfs. bei einem Meeting oder einer Alternative zu einem vor Ort Termin. Aber in der Regel ist ein Telefonat immer die bessere Wahl, geht schneller, funktioniert auch immer.

    Ich weiß dass man das nicht hören will und es muss klar sein, dass ist keine konservative Meinung, dass ist einfach fakt.

    Der Mensch möchte nicht gezwungen werden und er möchte auch im Kauf entscheiden wieviel er benötigt und wieviel nicht.

    Wir werden das Thema bei der Excellence Lounge definitv nochmals ansprechen und erörtern.

    Grüße

    Frank

  • Das größte Problem m.e. ist dass die Bildschirmübertragung per XMPP mit dem 8er Win Client raus geflogen ist.

    Man kann im Telefonat mal nicht schnell den Bildschirm teilen, sondern muss auf ein NEON Meeting switchen.

    Wir hatten diese Features intern ja schon kostenlos!

    Edited once, last by smaxl (April 8, 2024 at 8:53 AM).

  • Das größte Problem m.e. ist dass die Bildschirmübertragung per XMPP mit dem 8er Win Client raus geflogen ist.

    Man kann im Telefonat mal nicht schnell den Bildschirm teilen, sondern muss auf ein NEON Meeting switchen.

    Wir hatten diese Features intern ja schon kostenlos!

    Guten Morgen,

    also ich finde die damalige Lösung entsprach technisch nicht mehr der heutigen Zeit.

    Um ein Videomeeting oder eine Bildübertragung zu tätigen musste der Gesprächspartner das umständlich aktivieren und das hat keiner geblickt, also hatten wir es einfach dem Kunden vorenthalten und gesagt, dass das Käse ist.

    Was ich aber an der Stelle einwerden möchte ist, dass man NEON in den Client bei den Fav Tasten intigrieren sollte und dann wie oben einfach inkludieren.

    Optional oder den User eben 50c bis einen Euro teurer anbieten oder eben als extra Option.

    A. Ich kann es einfach besser verkaufen

    B. Die Kunden nehmen das auch an.

    C. Die anderen Anlagen Hersteller haben es on Board

    D. Der Griff zu Teams wird gemindert.

    Grüße

  • Guten Morgen,

    Danke für Dein Feedback. Du schreibst:

    "Was ich aber an der Stelle einwerden möchte ist, dass man NEON in den Client bei den Fav Tasten intigrieren sollte und dann wie oben einfach inkludieren."

    Wenn du die STARFACE App ab Version 8 verwendest, ist NEON voll integriert. Hier ein kurzes Video dazu.

    Du kannst Kollegen außerdem auch direkt per Video anrufen.

    Zu den Preisen:

    NEON ist in der Basisversion vollkommen kostenlos. Die Vollversion kostet ab ca. 1,50 € pro User und Monat:

    pasted-from-clipboard.png

    Die Unterschiede sind:

    pasted-from-clipboard.png

    Viele Grüße

    Christoph

  • Christoph (PM) Wie kann ich einen Kollegen direkt per Neon anrufen? In der App für Windows (Version 8 ) gibt es keinen Button oder Rechtsklick wo ich direkt einen Favoriten per Neon anrufen kann. Ich kann chatten oder per Telefon anrufen. Wenn ich eine größere Umgebung habe und nicht alle Kollegen als Favoriten habe, dann gibt es auch keine Liste (Adressbuch => Benutzer) wo ich mit einem Klick ein Neon Meeting starten kann.

    Das wäre für mich vollintegriert. Wir haben übrigens die kostenpflichtige Version aktiv, wobei das auch für die kostenlose Basisversion funktionieren muss, weil genau so können Kunden Neon sehr einfach kennenlernen.

    Wenn Kunden innerhalb der Firma Neon kennenlernen, dann ist es auch einfacher die es mit externen zu versuchen, denn dann wissen sie wir Neon funktioniert und trauen sich das auch mit anderen zu nutzen. Jede(r) hat auch erstmal MS Teams mit Kollegen ausprobiert bevor man das mit externen Kunden/Lieferanten nutzt.

    Und dann wäre die "Fernwartung" alias Bildschirmfreigabe auch einfach möglich und würde die alte Bildschirmfreigabe (bis Version 7) ersetzen.

    Ach ja und zum Thema Lizenzen, bietet das bitte zusätzlich als "pro User" Lizenz an. Genau so wie die Premium App, von mir aus zum gleichen monatlichen Preis. Betonung liegt bei >zusätzlich zum jetzigen Lizenzmodell<. Das bedeutet, alle haben die "Basislizenz" standardmäßig und wer mehr will, bekommt - genau so wie die Premium App - eine zusätzliche Lizenz für einen User zugewiesen. Wer es für die ganze Firma nutzen möchte, kann eine der heutigen "pro Anlage" Lizenzen kaufen. Wobei das noch kein Kunde ohne Erklärung verstanden hat, denn eine Staffel ist nicht toll, wenn man gerade an der Grenze ist.

    Ungefähr so.....

    Favoriten

    pasted-from-clipboard.png

    Adressbuch

    pasted-from-clipboard.png

    STARFACE Advanced Partner

  • Man kann einen Videocall mit einem Kollegen direkt in dem Workspace "Meeting" starten. Im Feld "Verfügbar für Videomeetings" den Teilnehmer eingeben. Anschließend wird der Kollege/in inkl. Verfügbarkeitsstatus angezeigt. Wenn dieser verfügbar ist, klicken und der Videocall wird automatisch aufgebaut.

    pasted-from-clipboard.png

    Dies funktioniert auch in der Basisversion von NEON, die jeder Nutzer der STARFACE App ab der Version schon hat und kostenlos nutzen kann. Da ist keine Freigabe oder Einrichtung o.ä. notwendig und es funktionieren die von Dir beschriebenen Dinge.

    Wenn die erweiterte Vollversion gewünscht wird, wird diese für die gesamte Anlage freigeschaltet. Dies erfolgt dann zum Festpreis als Unternehmenslizenz.

    Da kann man sicher drüber streiten (und wurde bei der Festlegung des Preiskonzepts auch), ob die Stufen da das beste ist oder ob es ein fester Preis pro User sein sollte. Eine Entscheidung pro Einzeluser ist aber aus unserer Sicht keine Lösung, da dann die Rechtevergabe durch den Admin und vor allem auch die Rückmeldung für den einzelnen Nutzer sehr genau gebaut werden müsste ("Warum kann mein Kollege ein Meeting planen und ich nicht?").

  • Ja das ist ganz toll, dass man den Namen bei Neon eintippen kann. Das ist jedoch weit weg von "selbsterklärend" und von praktisch.

    Die Kunden sind es von Teams, What*Ap* und sowas gewohnt, das sie zum telefonieren die Buttons "nur Ton" oder "Ton+Bild" einfach anklicken können.

    Über eine Suche zu gehen, dann den Namen einzugeben usw. ist nicht toll, zumal es dann auch schnell Verwechselungen gibt, wenn man eine größere Umgebung hat oder international arbeitet und dort gibt es teilweise überschneidende Namen oder sehr lange Namen.

    Alles was nicht selbsterklärend ist, das muss geschult werden. Kostet Geld und Ressourcen und erzeugt Unverständnis, warum das so kompliziert ist. Ergebnis: kein Neon.

    Doch, das ist sehr wohl eine gute Sache, wenn der Admin das zuweisen kann. Wir haben auch den Haken bei allen Kunden deaktiviert, dass automatisch die Premium App Lizenzen zugeordnet werden. Das ist einfach nicht praktikabel, denn ohne Zusatzmodule ist das sehr anstrengend zu sehen, wer eine Premium App Lizenz hat, überhaupt nutzt und wem man die wieder wegnehmen kann.

    Das ist auch bei Microsof** 365 nichts anderes, dort muss der Admin ebenfalls die Lizenz für den jeweiligen Benutzer zuweisen, also Alltag im IT-Support und mir fällt auch keine andere Lösung ein.

    "Warum kann mein Kollege und ich nicht ....": Ja ganz einfach, du hast keine Lizenz ... geh bitte zu deinem Chef und lass ihn die Bestellen. Standard-Situation und führt regelmäßig zu Bestellungen, denn es sind ja "nur" ein paar Euro.

    Dagegen die Situation: Neon bestellen für die ganze Firma, ja oder nein, kostet größeren Betrag => Nein brauchen wir nicht, ging bisher auch ohne, die paar Mitarbeiter nehmen halt Zo*m, Teams oder haben nur zu telefonieren. Und somit gibts kein Neon.

    STARFACE Advanced Partner

  • Man kann einen Videocall mit einem Kollegen direkt in dem Workspace "Meeting" starten. Im Feld "Verfügbar für Videomeetings" den Teilnehmer eingeben. Anschließend wird der Kollege/in inkl. Verfügbarkeitsstatus angezeigt. Wenn dieser verfügbar ist, klicken und der Videocall wird automatisch aufgebaut.

    Das funktioniert aber leider nicht unter dem aktuellsten Mac OS 14.4.1 und Starface 8.1.0 – da wirft SF entweder einen Fehler oder meldet, dass die Gegenseite den Anruf nicht angenommen habe.

    Wir haben die spontane Bildschirmfreigabe während eines Telefonates sehr regelmäßig genutzt. Die jetzige Lösung ist leider absolut unbefriedigend.

  • Das funktioniert aber leider nicht unter dem aktuellsten Mac OS 14.4.1 und Starface 8.1.0 – da wirft SF entweder einen Fehler oder meldet, dass die Gegenseite den Anruf nicht angenommen habe.

    Wir haben die spontane Bildschirmfreigabe während eines Telefonates sehr regelmäßig genutzt. Die jetzige Lösung ist leider absolut unbefriedigend.

    Hallo,

    es sollte keinen Zusammenhang zwischen der macOS Version und der NEON-Funktionalität geben. Da ist wahrscheinlich der NEON-Anruf leider nicht zustande gekommen.

    Den Hinweis mit der Bildschirmfreigabe haben wir aufgenommen. Danke für das Feedback.

    Grüße

    Alex

  • Guten Tag zusammen,

    ich greife das Thema hier wieder auf, da ich die Antworten gerade erst gelesen habe.

    Also zum Thema schnelles Videomeeting mit dem Kollegen:

    --> Das funktioniert so nicht. Warum nicht, der User muss in Neon wechseln, er muss den Namen eintippen.
    --> Besser: Man hat einen Button bein den Fav Tasten, kl. Kamera Symbol und zack ruft man den Kollegen via Neon.

    Folge: Die Akzeptanz zu Neon wird besser.


    Zum Thema Preis und Rechte:

    --> Ich kämpfe ja seit der Umstellung das aktuelle Neon Lizenzthema darum, dass das wieder abgeschafft wird, da es im Alltag nicht realisierbar ist.
    --> Preis: Viel zu teuer, die ganze Anlage zu lizensieren ist Käse, lieber Berechtigungen setzen. Denn dann müsstet Ihr, aufgrund eures Arguments oben, auch die UCC Prem. Lizenz genauso behandeln... weil dann hat die eben auch ein Faxgerät... weil was will ein Faxgerät mit einer Neonlizenz... Oder ein Voicebox RUL User...? Nichts... daher ist es einfach auch unfair gegenüber dem Kunden, dass er User lizensieren muss, die das gar nicht benötigen.

    ----> Folgende User werden angelegt die keine Person wiederspiegeln: Besprechungszimmer, Prüferzimmer, Fax User für Weiterleitungen, Küche, RUL User, usw.


    Ich bin der Aufassung, lieber Geld zu verdienen, als Dinge zu teuer und unsinnig anzubieten und dann gar kein Geld zu verdienen ;)
    Ich möchte aber anmerken, es soll nichts verschenkt werden. Aber die jetzte Art und Weise ist einfach nicht rentabel und umsetzbar zur Zeit.
    Gerne können wir auch einmal ein "NEON Meeting" zu diesem Thema abhalten und die Dinge persönlich F2F disktutieren, statt das hier im Forum zu erledigen, in der auch Kunden mitlesen können. ;)

    Viele Grüße

    Frank

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!