Call deflection //Rufumleitung im Amt (System)

  • Ich kann das ganze gerne mal mit Plusnet testen (https://onefaq.plusnet.de/inde…&cat=50&id=422&artlang=de) ...


    Bei unseren Kunden kommt kein SF Connect auf die Anlagen ;)


    -Matthias

    Starface Excellence Partner & plusnet Exklusive Partner :)
    Kontakt: 07141-23999-0 (Telefon) / -99 (Fax) / URL: www.ucs-team.de / Mail: info@ucs-team.de
    NGN-Pakete für Starface - bitte kontaktieren - SIP-Trunks für alle Starface-Anlagen / auch für Starface Cloud (ohne dedizierte IPv4-Adresse!)

  • Hallo Fabian,


    muss ich da entsprechend etwas auswählen oder versucht das Modul das prinzipiell mit 302 weiterzuleiten?


    Wenn ja -> ersetzt das Modul zukünftig bei allen meinen Kunden das "Standard"-ZU-Modul ;)


    -Matthias

    Starface Excellence Partner & plusnet Exklusive Partner :)
    Kontakt: 07141-23999-0 (Telefon) / -99 (Fax) / URL: www.ucs-team.de / Mail: info@ucs-team.de
    NGN-Pakete für Starface - bitte kontaktieren - SIP-Trunks für alle Starface-Anlagen / auch für Starface Cloud (ohne dedizierte IPv4-Adresse!)

  • Admin Power Pack erhält in der neuen Version ebenfalls die Möglichkeit, Call-Deflection als globale Einstellung zu aktivieren.


    Im Falle einer Aktivierung, wird für eingehende Anrufe geprüft, ob diese von Extern stammen und durch eine Immer/Besetzt-Weiterleitung wieder nach Extern umgeleitet würden. Ist das der Fall, wird per Call-Deflection abgewiesen und dem Provider das externe Umleitungsziel mitgeteilt.pasted-from-clipboard.png

  • Also so langsam habe ich wirklich "Angst" das es bald ein Modul von Fabian gibt welches ein Inplace Update zu FluxpunktPBX macht 8o


    fwolf wirklich sehr cool was ihr da baut!

    Grüße
    slu


    ---
    Ich bin kein Starface Partner - zufriedener Starface Anwender seit Anfang 2008.

    Meine Module: Einfache Community Blacklist

    Edited once, last by slu ().

  • Man muss im Modul einfach als Umleitungsziel "302 Call Deflection" wählen anstatt "Rufnummer / Mailbox"


    Bitte beachtet, dass bei einer Weiterleitung via 302 Call Deflection der Anruf aktuell immer als "Verpasst" mit 0 Sekunden auf der STARFACE erscheint.


    MfG


    Fabian

  • ja genau richtig. Über den Connect SIP-Trunk kannst du eine Umleitung im Amt setzen, die keine zusätzlichen Kosten generiert.

    Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: Ihr redet hier beide über vollkommen verschiedene Themen ;)


    Was laura_sofie meint, ist die Umleitung des gesamten Anschlusses, welche man im Connect Control Center dauerhaft oder bei fehlender PBX-Anmeldung aktivieren kann:
    pasted-from-clipboard.png


    Das in diesem Thread angefragte Szenario von Arne ( Scaramu) ist aber ein anderes:

    Hier geht es um eine automatische fallweise Rufumleitung einzelner Rufe "im Amt" (auf Providerseite), auch "Partial Rerouting" genannt. Die Entscheidung trifft dann die PBX erst in dem Moment, wo der Ruf reinkommt, und signalisiert dann an den Provider (per SIP 302 Nachricht) das externe Umleitungsziel, die Verschaltung der Rufe findet dann beim Provider und nicht mehr in der PBX statt. Die spart benutzte Provider-Kanäle und Bandbreit zwischen PBX und Provider.

    Diese besondere Art der Umleitung ist bisher kein von der STARFACE PBX nativ unterstütztes Feature.


    Aber hier wurden ja bereits Module von Modul-Partnern vorgestellt, mit denen sich das ermöglichen lässt.


    Als andere Art der Alternative habe ich bereits die Nutzung von STARFACE Connect als Provider vorgeschlagen, da man hiermit gut die bei anderen Providern typische Limitierung der maximal möglichen, oder extra zu bezahlenden, Sprachkanäle umgehen kann. Denn STARACE Connect bietet im Standard bis zu 99 Kanäle für ausgehende Gespräche (eingehend ist unlimitiert!) :

    pasted-from-clipboard.png

    Die Kanäle selbst sind dabei kostenlos! (bei Abrechnung der Gespräche nach Minuten, oder mit Fair Flats (Minutenpakete); Ausnahme sind lediglich die Full Flat Tarife wo die (günstige) Flatrate nach ausgehenden Kanälen abgerechnet wird)
    Falls 99 ausgehende Kanäle nicht reichen: Für individuelle Projekte sind auf Anfrage sogar mehrere hundert Kanäle möglich.


    Am effizientesten ist das natürlich bei Portierung eines bisherigen Anschlusses zu Connect, da man sich dann die Grundgebühren des bisherigen Anschlusses spart.
    Aber auch eine Kombination bisheriger Provider + Connect ist in vielen Fällen eine lohnende Option. Wenn man z.B. alle oder einige ausgehenden Gespräche über Connect führt, hält man sich so indirekt beim bisherigen Provider die begrenzt vorhandenen Kanäle für eingehende Gespräche frei.

    Da bei STARFACE Connect auch das Leistungsmerkmal ClipNoScreening immer kostenlos enthalten ist, kann dadurch abgehend trotzdem die Rufnummer des Hauptproviders signalisiert werden.
    (Und als zusätzliche kostenlose Backup-Leitung ist Connect sowieso immer zu empfehlen.)


    Ob und was in welchem Szenario für "im Amt" umgeleitete Rufe von anderen Providern berechnet wird, solltet Ihr immer beim Provider prüfen. Denn soweit mir bekannt, werden diese i.d.R. genauso berechnet, wie wenn der Benutzer/die Anlage das Gespräch aufgebaut hätte.

    Bezüglich der Kosten sollte es hier also keine Unterschiede geben, es geht eigentlich immer nur darum zu wenig Sprachkanäle beim Provider, oder IP-Bandbreite zu haben.


    Meine Empfehlung: Nutzt einfach STARFACE Connect als Provider, dann müsst Ihr Euch um einen möglichen Kanal-Engpass, oder steigende Kosten für mehr Kanäle, niemals Sorgen machen. :)

    Presales Manager


    STARFACE GmbH | Adlerstraße 61 | 76137 Karlsruhe | www.starface.com

    Edited 2 times, last by areeh: Typos ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!