Einzelrufnummer und Gruppen

  • Hallo zusammen,

    ich bräuchte einmal Input zu Einzelrufnummern und Konfiguration dazu. Ich habe einen Neukunden mit einer Einzelrufnummer, diesem habe ich eine Gruppe "Zentrale" mit der Rufnummer eingerichtet. Die drei Benutzer sind Mitglied der Gruppe und haben als angezeigte Rufnummer die Rufnummer der Gruppe. Primäre externe Rufnummer haben Sie nicht und könnten sie auch nicht, die einzige Rufnummer ist ja schon vergeben. Ist das dramatisch, wenn ein Benutzer keine primäre externe Rufnummer hat? Ist die Umstellung auf einen Rufnummernblock bei den Providern schwierig, wie handhabt ihr das? Generell arbeite ich lieber mit Nummernblöcken, weil zu der Gruppe ja meist noch was mit Fax-Empfang dazukommt.

  • Ist das dramatisch, wenn ein Benutzer keine primäre externe Rufnummer hat?

    Der Anruf geht dann in der Regel anonym raus.

    Ist die Umstellung auf einen Rufnummernblock bei den Providern schwierig, wie handhabt ihr das?

    Eine Einzelrufnummer als Durchwahl zu bekommen wird schwierig bis unmöglich, am besten ein neuen Block bestellen.

  • Es wird die Gruppen-Nummer nach Außen signalisiert, so wie konfiguriert. Guter Hinweis mit den parallelen Gesprächen. Da ist eigentlich eine Connect Flat mit 3 parallelen Gesprächen vorgesehen. Geht das technisch überhaupt mit Einzelrufnummer?

  • Wenn du bei Starface eine Flat mit 3 parallelen Gesprächen buchst, dann hast du die auch. Egal wie viele Rufnummern oder welche Rufnummern dann bei Starface Connect hinterlegt sind. Du kannst auch 50 PG auf eine Anlage schalten die 100 User hat und alle benutzen nur eine Einzelrufnummer.

    Viele Grüße,

    Andreas Stein
    IT Fabrik Systemhaus GmbH & Co. KG

    STARFACE Excellence PLUS Partner

  • Ist die Umstellung auf einen Rufnummernblock bei den Providern schwierig, wie handhabt ihr das?

    du kannst testweise Nachwahl probieren - die Starface unterstützt das


    bsp:

    die Rufnummer ist 247247

    mit Nachwahl sieht die Nummer dann so aus:

    247247-10
    247247-20

    etc..


    habe ich bei einem Kunden funktionierend eingerichtet

  • habe ich bei einem Kunden funktionierend eingerichtet

    Ich wiederhole mich…

    Grundsätzlich muss man da aufpassen!

    Es ist egal, ob das die Anlage oder dein Provider kann.

    Denn kommst du damit über die gesetzliche maximal Länge der Nummer UND ein Fremder, der dich anrufen möchte nutzt einen Provider, der sich daran hält, kann der diese Nummern nicht anrufen!!!


    Wir kennen mehrere Fälle, wo das, was zu ISDN Zeiten noch Gang und gäbe war nun nicht mehr geht - die Kunden verzweifelten - und letztlich sich neue Rufnummernblöcke (andere!!!) von der BNetzA haben geben lassen…

  • das es vom Anrufenden Provider Probleme geben kann, ist mir nicht bekannt

    Aber genau das ist ja stets das Problem.

    Dein eigener oder deine Anlage ist nicht die Ursache, wenn es nicht geht.

    Stets der auf der andern Seite!

    Und den kann man halt nicht beeinflussen.


    Wie gesagt, wir mussten schon mehrfach Kunden umportieren, weil die verlängerten Nummern nicht angerufen werden konnten.


    Daher:

    Nicht (mehr) machen!

  • Und das Problem geht noch weiter, im Prinzip kannst du damit eine Nummer mit CLIP signalisieren die dir gar nicht gehört.
    Das machst du aber nur einmal wenn sich jemand darüber beschwert...

    Das ganze Thema erinnert mich irgendwie an die 0 fürs Amt, da ist es auch immer schwierig in den sauren Apfel zu beißen
    und das zu ändern...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!