Leitung frei Wählbar

  • Wäre es möglich, das Routing dynamisch zu gestalten?

    Sprich es wird versucht mit der Leitung rauszugehen, wenn das nicht möglich ist, wird eine andere verwendet?

    Oder andere Idee, man kann speziell Nutzer auswählen oder eine Gruppe in der die Nutzer sind, welche mit einer bestimmten Leitung raustelefonieren sollen?

    Folgendes Bsp.:

    Leitung 1 ist für Standort X und hat 2 parallele Gespräche.

    Leitung 2 ist für Standort Y und hat 1 parallele Gespräche.


    Alle Standorte/Mitarbeiter sollen mit der Hauptrufnummer von Standort X raustelefonieren, selbst wenn sie an Standort Y sitzen.

    Sind die 2 parallele Gespräche von Leitung 1 belegt, hat man Pech. Selbst wenn man Clip No Screening auf Leitung 2 hat, kann man diese ja nicht nutzen, weil die Standard Signalisierungsnummer zu Leitung 1 gehört...


    Anderes Beispiel:

    Kunde hat einen Provider, welcher nicht mit Starface Cloud kompatibel ist, um trotzdem die Telefonie nutzen zu können, wird eine temporäre Leitung verwendet.

    Allerdings sind die Rufnummern weiterhin bei der nicht kompatiblen Leitung, welche hoffentlich bald umgezogen wird zu einem kompatiblen Provider.

    Anstelle die Rufnummern aus der Leitung rauszunehmen und sie in der temporären Leitung zu faken, könnte man eben einfach die Leitung wählen anstelle Rufnummer gehört zu Leitung X...


    Ich hoffe es war etwas verständlich. Natürlich wäre es schön, wenn Starface das in ihren Anlagen integriert, aber solange es dafür keine Lösung gibt, könnte man sich vielleicht ein Modul bauen, falls es das nicht schon gibt...

  • Das geht schon.
    Du setzt bei den Leitungen die Max. Verbindungen Korrekt.
    Gehst zu Routing.
    Stellst diese auf "COR-Regeln"
    Erstellst eine neue COR-Regel für die Rufnummer "0".
    Dann platzierst du die Leitungen in der Reihenfolge nach priorität.
    Wenn die Leitung "Voll" ist nimmt er einfach die nächste nach Priorität.

    MfG

    Fabian

  • Aber nichtsdestotrotz würde es Beispiel 2 nicht wirklich helfen. Weil die einen wollen mit der Nummer raus, die anderen mit der...

    Also es wäre dennoch ganz schick.


    Es wäre sicherlich auch nicht schwer für euch, in den COR-Regeln auch mehr Optionen zuzulassen. Man kann ja nur 0049 Also die Landesvorwahl wählen, oder eben Mobil meine ich. Aber ich kann jetzt nicht sowas hier machen: 0049123450 nur mal so als Beispiel...

  • Aber nichtsdestotrotz würde es Beispiel 2 nicht wirklich helfen. Weil die einen wollen mit der Nummer raus, die anderen mit der...

    Also es wäre dennoch ganz schick.


    Es wäre sicherlich auch nicht schwer für euch, in den COR-Regeln auch mehr Optionen zuzulassen. Man kann ja nur 0049 Also die Landesvorwahl wählen, oder eben Mobil meine ich. Aber ich kann jetzt nicht sowas hier machen: 0049123450 nur mal so als Beispiel...

    Das Eingabefeld für die CoR-Regel ist ein Freitextfeld. Du kannst auch eine vollständige Nummer eingeben wenn du willst :)

  • Hi,

    hast du schon probiert das mit CoR-Regeln umzusetzen?

    VG


    So, ich hatte nun endlich mal die Zeit gefunden eure Theorien mit meinen hilfsbereiten Kollegen zu testen.

    Wie bereits erwähnt, funktioniert dies nicht.

    Hätte mich auch sehr gewundert. Als ich mal ein Ticket deswegen offen hatte, hatte ich mehrere Theorien am Telefon genannt bekommen. Aber schlussendlich sind wir auch zu dem Schluss gekommen, dass das Routing nicht die "keine Leitung mehr frei" von den Providern abfängt/händelt.

    Ich bitte euch, dass ihr ein Update rausbringt und es wäre schön, wenn ihr alles erwähnte abdecken könnt.

  • Wenn das von FabianZ nicht funktioniert und Du die Ansage hörst das keine Leitungen mehr frei sind wurde das Gespräch aus Sicht von Starface ja aufgebaut und keine CoR-Regel greift mehr.

    Es gibt einfach keine Lösung außer genug freie SIP Leitungen was ja heute wirklich kein Problem mehr ist...

  • Schade, dass ihr euer Produkt in dieser Hinsicht nicht verbessern/erweitern wollt.

    Ich bin nicht Starface sondern einfach nur ein ganz normaler sehr zufriedener Endanwender und das seit 2008!

    Wenn ein Gespräch von deinem SIP Provider mit der Ansage das keine Leitungen mehr frei sind angenommen wird kann die Starface nichts machen,
    denn der Call war ja erfolgreich!

    Du musst also deinem SIP Anbieter sagen das er den Anruf nicht annehmen soll!

    Müsst ihr wissen.

    Wer ist ihr?
    Das ist hier ein Community Forum...

  • Selbst wenn man Clip No Screening auf Leitung 2 hat, kann man diese ja nicht nutzen, weil die Standard Signalisierungsnummer zu Leitung 1 gehört...

    Und auch das ist kein Problem, das machen wir schon bestimmt 10 Jahre mit verschiedenen SIP Providern.

    Hast Du die CoR Regel richtig angelegt, beide Leitungen hinzugefügt?
    Screenshot?

  • Ich bin nicht Starface sondern einfach nur ein ganz normaler sehr zufriedener Endanwender und das seit 2008!

    Wenn ein Gespräch von deinem SIP Provider mit der Ansage das keine Leitungen mehr frei sind angenommen wird kann die Starface nichts machen,
    denn der Call war ja erfolgreich!

    Du musst also deinem SIP Anbieter sagen das er den Anruf nicht annehmen soll!

    Wer ist ihr?
    Das ist hier ein Community Forum...

    Dann warte ich auf die Antwort von Starface. Hatte gedacht, dass du ein Starface Mitarbeiter wärst.

  • mj-it ich darf dir gratulieren, Du bist der aller Erste:

    2024-07-16_10-46.png

    Vielen Dank, da helfe ich doch sehr gerne.

    xD dann hoffe ich, dass du daran nicht zerbrichst.

    Wenn ein Gespräch von deinem SIP Provider mit der Ansage das keine Leitungen mehr frei sind angenommen wird kann die Starface nichts machen,
    denn der Call war ja erfolgreich!

    Du musst also deinem SIP Anbieter sagen das er den Anruf nicht annehmen soll!

    Danke für den Hinweis. Bin stark davon ausgegangen, dass die Ansage von der Anlage selbst kam...

    Habe mit dem Provider gesprochen und der hatte deine Aussage bestätigt.

    Mir ist nun folgendes aufgefallen, dass man in den Leitungen die maximale Anzahl angeben kann und 0 unbegrenzt voraussetzt. Das ändert natürlich alles.

    Werde es später wieder testen. Denke aber, dass Zmdst. ein Problem damit lösen könnte...

    Max Verbindungen: An diesem Punkt kann die maximale Anzahl gleichzeitiger Verbindungen pro Leitung eingegeben werden. Diese Anzahl ist vom Provider bzw. dem abgeschlossenen Vertrag abhängig. Der vorgegebene Wert 0 setzt die Anzahl auf unbegrenzt. Die hier gemachte Angabe bezieht sich nur auf ausgehende Rufe.

  • OK, hat funktioniert, aber war dennoch ein wenig komisch. Manchmal hatte ich maximale Anzahl Sprachkanäle wieder bekommen.

    Ich gehe doch richtig der Annahme, dass Clip No Screening auch die Vorwahl fälschen kann, richtig?

    Dann kann ich leider beim besten Willen nicht verstehen, warum es mal klappt und mal nicht. Aber wenigstens wissen wir jetzt mehr, das mit dem Anzahl der Leitungen haben wir somit scheinbar nie berücksichtigt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!