Asterisk Music On Hold Livestream

  • Guten Tag Miteinander


    Ich arbeite derzeit an einem Music On Hold System, welches Livestreams nutzt, anstatt einer Liste von Musiktiteln.


    Von der Konfiguration her scheint das ganze bereits zu Stimmen, jedoch bleibst bei der MOH immer still.


    Folgendes wurde geändert:


    mpg123 wurde installiert


    /etc/asterisk/Musiconhold.conf
    [Default]
    mode=custom
    directory=nodir
    application=/usr/bin/mpg123 -q -r 8000 -f 8192 -b 2048 --mono --s http://xxxxxxxxxxxx.xx
    Format= slin


    Der Befehl "/usr/bin/mpg123 -q -r 8000 -f 8192 -b 2048 --mono --s http://xxxxxxxxxxxx.xx" erzeugt einen korrekten Stream, jedoch bleibt das ganze beim MOH komplett still.


    Ich


    Hat jemand in die Richtung bereits eigene Erfahrungen gemacht?


    MfG


    Fabian

  • Ja :)


    Das funktioniert, allerdings muß – wie Du schon festgestellt hast – Zusatzsoftware installiert werden. Im kommerziellen Umfeld sind für die MP3-Unterstützung jedoch Lizenzgebühren an das Fraunhofer Institut zu entrichten:
    http://www.iis.fraunhofer.de/de/ff/amm/lizenz/mp3.html

  • Hallo Fabian


    Quote

    Ja


    Das funktioniert


    In meinem Fall Funktioniert es eben noch nicht.


    Bevor wir überhaupt an eine Kommerzielle Umsetzung denken können, muss es natürlich zuerst auf einer Testanlage funktionieren ;).


    MfG


    Fabian

  • Ich hab es gerade mit sox ausprobiert. Bei mir funktioniert es – bis auf die Tatsache, dass ich in unteren Schnipsel noch nicht anständig nach slin konvertiere.


    [fluxpunkt]
    mode=custom
    application=/usr/bin/sox --mono -s http://217.151.154.57:80/stream1/livestream.mp3

  • Hallo Ihr Beiden,


    ein sehr interessanter Ansatz! Ich habe hier auch gerade eine Anfrage die in jene Richtung geht - ich denke, hier werde ich den gleichen Ansatz verfolgen und gegebenenfalls noch mal nachfragen ... :o


    Gibt es für die Starface eigentlich einen Anhaltspunkt, wieviele maximale / gleichzeitige Anrufe die auf so einem Stream in einer Warteschlange landen würden, technisch verarbeitbar sind? Einsatzgebiet wäre keine Appliance sondern eine halbwegs frei skalierbare, virtualisierte Installation die wir technisch passend ausstatten können.


  • Gibt es für die Starface eigentlich einen Anhaltspunkt, wieviele maximale / gleichzeitige Anrufe die auf so einem Stream in einer Warteschlange landen würden, technisch verarbeitbar sind?


    Das hängt stark von der eingesetzten Hardware/Appliance ab und ob Transkodierungen notwendig werden.


    Die folgende Tabelle zeigt die Transkodierungskosten für eine Sekunde Audio auf meinem System:



    Sobald sich die Transkodierungskosten für eine Sekunde Audio an eine Sekunde annähern bedeutet das somit eine 100%ige Auslastung (nur für das Transkodieren!).

  • Hallo nochmals


    Noch ein kurzer Hinweis.


    Die SF scheint beim Neustart die MusicOnHold Config zu überschreiben.


    Nach dem Neustart steht wieder.

    Quote


    [default]
    mode=files
    directory=/etc/asterisk/musiconhold


    Ist diese Defaultconfig irgendwo in der DB drin, oder ist die Hardcoded irgendwo in einem Java File?


    //edit: Das ganze ist in einer Java Class Hardcoded, also muss man nach jedem Neustart das File von Hand nochmals überschreiben, nachdems die Starface getan hat...


    MfG


    Fabian

  • Kann man eine Telefonwarteschlange als einen "Raum mit wenig Publikumsverkehr" ansehen? ;)


    Das Modul von uns kommt bald, wir müssen es nur noch mit denn Herren von mp3licensing fertig aushandeln, und zwar so dass es auch bezahlbar ist :)


    Mfg


    fabian

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!