UCC Client und Sennheiser Headset - Probleme Sprachqualität und Abbruch

  • Hier ein kurzer Statusbericht UCC Client Version 6.7.0.180 mit Sennheiser SC660 USB Serie (verschiedene im Einsatz) unter Windows 10, machen massive Probleme in der Sprachqualität.
    Nach einigen Minuten oder auch schneller treten auf der Senderseite metallische Störungen auf, die bis zu Aussetzern führen. Die Empfangsseite ist vollkommen OK. Der Fehler tritt nicht auf jedem W10 Gerät gleich auf.
    Viele Kunden haben die schlechte Qualität oft hingenommen, deshalb hat sich der Fehler auch verschleppt.


    Technisch gesehen kommt zu hohem Jitter der vom Notebook ausgeht und durch die Headsetkombi Sennheiser und UCC Client entsteht (auch wenn keine anderen Apps laufen). Das Problem haben wir seit Beginn unserer Client Migration auf W10. Die Empfangsseite ist OK nur die Senderseite - Micro scheint dieses Problem zu verursachen. Mit einem anderen Headset von Jabra oder Logitech tritt das Problem nicht auf.


    Nach einer lange Suche vielen Messungen des Netzwerkes, Providers und des Server , diversen Updates von Treibern und Versionen, sind wir per Zufall darauf gestoßen, dass es am Headset liegt.
    Seit August habe ich einen Support Call bei Sennheiser laufen, die sich sehr engagiert um das Thema kümmern und ich habe die Zusage bekommen, dass Sennheiser bis November einen Patch raus bringen wird.


    Leider habe ich bis jetzt noch kein so engagiertes Feedback von Starface bekommen. Nach meiner Vermutung liegt es auch an der Programmierung von Starface, denn mit Skype und anderen Applikationen habe ich keine Probleme mit den Headsets und der Client mach ja ohne hin auch in der aktuellen Version öfters was er will.
    Ich hoffe dass sich auch bei Starface noch jemand der Sache annimmt und werde hier berichten.


    Ich freu mich wenn ihr eine kurze Antwort schickt, falls ihr das Headset auch im Einsatz habt und auch mit solchen Phenomen unter W10 zu kämpfen habt, denn es schaut so aus, dass bis jetzt nur wir dieses Problem haben. Zumindest habe ich im Forum nichts gefunden.

  • Ich fasse das einmal etwas gekürzt zusammen.


    Du schreibst:


    Der Fehler tritt nicht auf jedem W10 Gerät gleich auf.
    ...
    Das Problem haben wir seit Beginn unserer Client Migration auf W10


    Dann gibt es also andere PCs mit der selben UCC-Client-Version und dem selben Headset, die keine Probleme machen?
    Mögliche verbleibende Ursachen: Hardwaredefekt PC, Windows-/Anwendungskonfiguration (z.b. zu hohe Loglevel->zu viele IOPS->Jitter), andere installierte Anwendungen.


    Weiter schreibst Du dass es kein Problem mit dem selben UCC-Client aber anderen Headsets gibt:

    Mit einem anderen Headset von Jabra oder Logitech tritt das Problem nicht auf.


    Ich weiß jetzt nicht, ob Du systematisch nur das Headset getauscht hast oder von anderen PCs sprichst, aber damit verbleiben immer noch die genannten möglichen Ursachen.


    Schließlich findet ihr heraus, dass es definitiv am Headset liegt:

    Nach einer lange Suche vielen Messungen [...] sind wir [...] darauf gestoßen, dass es am Headset liegt


    Da ich keinen Anhaltspunkt habe, wie genau ihr zu diesem Schluss gekommen seid, kann ich die Folgerichtigkeit nicht beurteilen. Aber nun ist der UCC-Client als Ursache also ausgeschlossen?


    Und jetzt kommst Du doch wieder zu dem Schluss, dass es an der Programmierung der STARFACE liegt?


    Nach meiner Vermutung liegt es auch an der Programmierung von Starface, denn mit Skype und anderen Applikationen habe ich keine Probleme mit den Headsets und der Client mach ja ohne hin auch in der aktuellen Version öfters was er will.


    In wie fern hier ein systematischer Test vorgelegen hat, weiß ich nicht, aber nach deinen obigen Beobachtungen, kommen viele mögliche Ursachen in Frage und deine Schlussfolgerung ist eigentlich keine davon.
    Aus der nun wirklich wirren Meinung, der Client "mache ja ohnehin was er will" folgerst Du nun völlig unlogisch und ohne Berücksichtigung der zuvor gemachten Beobachtungen, dass es an der STARFACE liegen soll.

  • Leider habe ich bis jetzt noch kein so engagiertes Feedback von Starface bekommen. Nach meiner Vermutung liegt es auch an der Programmierung von Starface, denn mit Skype und anderen Applikationen habe ich keine Probleme mit den Headsets und der Client mach ja ohne hin auch in der aktuellen Version öfters was er will.
    Ich hoffe dass sich auch bei Starface noch jemand der Sache annimmt und werde hier berichten.


    Hallo Josef,


    gibt es denn hierzu einen Support Case bei uns? Ich finde hier nur ein Ticket aus dem November 2018 , das vermutlich von Ihnen stammt. Da ging es um eine andere Problematik, welche Sie dann auch selbst gelöst hatten.


    Bzgl. Audio-Ansteuerung setzten die Clients auf den SIP Stack PjSIP, der von vielen freien und kommerziellen Anwendungen verwendet wird. Unterschiede zwischen verschiedenen Anwendungen mit deselben Hardware können z.B. in der verwendeten Sampling Rate oder im Codec liegen.
    Mir ist bislang kein Problem mit der SC660 Serie berichtet worden und stehe somit auch nicht im diesbzgl. Kontakt mit Sennheiser.


    Gruß Wolfgang

  • Hallo Josef,

    Hier ein kurzer Statusbericht UCC Client Version 6.7.0.180 mit Sennheiser SC660 USB Serie (verschiedene im Einsatz) unter Windows 10, machen massive Probleme in der Sprachqualität.
    Nach einigen Minuten oder auch schneller treten auf der Senderseite metallische Störungen auf, die bis zu Aussetzern führen. Die Empfangsseite ist vollkommen OK. Der Fehler tritt nicht auf jedem W10 Gerät gleich auf.


    Ich habe auch ein Problem mit der Sprachqualität festgestellt, allerdings mit einem Sennheiser PC8 USB (Billiges Gerät). Die Symptome sind ähnlich wie von dir beschrieben, jedoch ist die Sprachübertragung von Anfang an nicht möglich. Meine Gegenseiten hören nur "scheppernden Lärm". Eingehend hervorragende Klangqualität. Mit anderen Apps wie Skype kein Problem, ebenso wenig mit Spracherkennungssoftware. Ich kann allerdings nicht sagen, ob das erst mit der Version 6.7 gekommen ist. Habs vorher einfach nicht probieren können ;)
    System ist W10pro in der aktuellen Version 1903. Leider hab ich auch keine Vergleichsgeräte zum Testen...



    Ich freu mich wenn ihr eine kurze Antwort schickt, falls ihr das Headset auch im Einsatz habt und auch mit solchen Phenomen unter W10 zu kämpfen habt, denn es schaut so aus, dass bis jetzt nur wir dieses Problem haben. Zumindest habe ich im Forum nichts gefunden.



    Gerne!


    MfG
    Olaf



  • Die Support ID schreib ich hier herein sobald ich sie von meinem Starface Partner bekommen habe. Das Ticket ist seit April offen und wurde von Parit geöffnet.


    Als Codec verwende ich den Starface Standard
    g722,h264


    Gruß Josef

  • Hallo Fabian
    Sorry wenn meine Ausführung nicht deutlich genug war.
    Ich bin hier im Forum immer hin und hergerissen wie detailliert soll ich schreiben, damit es andere verstehen, und wie kurz sollte ich mich halten, damit es noch gelesen wird.


    Zu Zitat 1
    Der Fehler tritt nicht auf allen W10 Geräten gleich intensiv und deutlich reproduzierbar auf, obwohl alle die selbe Konfiguration haben und die selben Applikationen nutzen.
    Wenn man den USB Geräte Bereiniger von Chip verwendet (Empfehlung Sennheiser) und damit das Headset de- und neu installiert verbessert sich die Situation etwas. d. H. die blechernen Fragmente werden kürzer und der Abbruch wird seltener. (das verwende ich derzeit als Interrimslösung)
    HW Fehler habe ich ausgeschlossen, da auch ein neues Headset oder ein neuer PC das selbe Verhalten aufweist. Der Loglevel ist nicht verändert worden und so wohl bei Windows als auch bei Starface Standard. Die Tests wurden alle auch ohne andere Ressourcen fressende Applikationen durchgeführt. Alle Tests fanden nur mit Geräten im LAN statt.


    zu Zitat 2 und 3
    Hier wurde nur das Headset getauscht und siehe da der selbe Rechner auf dem der Fehler reproduzierbar statt fand machte dann keinen Fehler mehr. Deshalb war es eindeutig dass es mit dem Sennheißer Headset zu tun hat.
    Ich hoffe damit ist die Systematik nachvollziehbarer.



    zu Zitat 4
    Zugegeben ist meine Aussage "der Client macht ohne hin was er will" provokativ, deckt sich aber mit vielen anderen Berichten im Forum. Bezogen auf das Headset habe ich interessante Vorkommnisse, die ich aber nicht weiter untersucht habe wie z.B. dass Headsets nach einem aus- oder eindocken neu angelegt werden obwohl sie im selben USB Slot stecken und dann der UUC Client ein Headset ganz oben hat das nicht angeschlossen ist und deshalb auf das Standard Device geht, denn das angeschlossenen Headset steht dann ganz untern in der Liste der Audiodevices.
    Außerdem verhält sich auch die Windowsseite mit dem Starface Client ganz interessant, da in den Audioeinstellungen von Windows, die Starface Kanäle wohl nur abhängig von bestimmten Zuständen sichtbar sind und Einstellungen von Klingellautstärke und Headset sich oft nicht sauber speichern lassen oder wieder verstellen und hier gehe ich mal davon aus, dass es sich nicht um eine Fehlbedienung meiner Kolleginnen handelt (was ich natürlich nicht ausschließen kann).
    Andererseits gibt es immer noch das Problem, dass der UCC Client oft nur auf den 2. oder 3. Klick auf den grünen oder roten Button für die Gesprächsannahme oder das Auflegen reagiert. Das sind meiner Meinung nach Punkte wo der Client nicht sauber arbeitet. Ich finde es sehr wichtig dass es Starface und Sennheißer ein Anliegen ist hier eine gute Lösung hinzubekommen. Leider war meine Erfahrung mit dem Support von Starface alles andere als Kunden und Lösungsorientiert. Und dieses Feedback hab ich leider auch von anderen Starface Partner bekommen.


    Gruß Josef

  • Wenn ich mich nicht irre, installiert der UCC-Client doch noch ein Sennheiser SDK, welches als Unterprozess zum UCC-Client läuft. Eventuell stimmt etwas mit dem SDK nicht/ist veraltet?


    MfG


    Fabian

  • Hallo Olaf,
    danke für deinen Beitrag.


    • Verwendest du den aktuellen Treiber von Sennheiser für dein Headset?
    • Verwendest du das Headsetup pro Tool von Sennheiser?
    • Hattest du schon eine Fehlermeldung bei Sennheiser aufgegeben?
    • Vielleicht wäre das gut, denn dann könnte der Patch den Sennheiser für November plant auch dein Problem lösen oder die Lösung wird noch wasser dichter?!


    Wenn du eine Ticketnummer bei Sennheiser hast, schreibs hier rein, dann gebe ich sie an meinem Sennheiser Kontakt weiter. Aus Datenschutzgründen möchte ich nicht die E-Mailadresse von meinem Kontakt hier reinsetzen.


    Herzliche Grüße
    Josef

  • Hallo Josef,


    gibt es denn hierzu einen Support Case bei uns? Ich finde hier nur ein Ticket aus dem November 2018 , das vermutlich von Ihnen stammt. Da ging es um eine andere Problematik, welche Sie dann auch selbst gelöst hatten.


    Gruß Wolfgang


    Hallo Wolfgang
    anbei die Ticketnummer unter der mein Fall bei Starface läuft.


    AW: [Call#6931653] AW: AW: Gesprächsabbrüche / One Way Audio


    Ich freu mich wenn bei Starface sich jemand findet, der sich meinem Thema annimmt.
    Scheinbar gibt es da draußen doch ein paar mehr, die das oder ein ähnliches Problem mit Sennheiser und UUC Client haben. Der Fehler ist nur nicht so einfach identifizierbar, analysierbar und heut zutage wird so ein Fehler schnell abgetan, dass es an der Verbindung lag. Das war auch bei mir so, denn wenn es sich um eine Handyverbindung handelte hab ich das standardmässig auf die schlechte Handyverbindung geschoben. Viele haben auch schon eine gewissen …. dann ruf ich halt nochmals an...


    Als das aber bei meinem Chef 10 mal am Tag und nachweislich auch mit Festnetznummer passierte, war meine Argumentation am Ende.... Seitdem suche ich nach Lösungen und Fachleuten, die mich in meiner Missere ernst nehmen und wirklich unterstützen und das ist alles andere als einfach.


    Mein Chef war schon stink sauer, dass aus den vielen Traces, die wir gemacht hatten und auch an Starface gesendet hatten, bis jetzt nur weitere Aufforderungen für Traces gekommen sind. Er arbeitet momentan mit einem Jabra Headset mit dem alles klappt, das aber in einem Callcenterbüro nicht geeignet ist, weil es keine vernünftige Noisecanceling Funktion wie unsere Sennheiser Headsets hat.


    Ich habe die Ticketnummer auch an Sennheiser weitergegeben. Wenn sie für mich noch einen Ansprechpartner oder eine Telefonnumer haben freu ich mich über eine Nachricht, die icvh dann gerne weiterleite, denn Sennheiser ist sehr daran interessiert mit Starface zusammen eine gute Lösung zu finden.

    Gruß Josef

  • Hallo Josef,


    die Analyse aus diesem Ticket ergab Probleme auf der Netzwerk-Seite. Zuletzt kam keine Antwort mehr auf Rückfragen unseres Supports und das Ticket wurde somit geschlossen. Ein Zusammenhang mit Sennheiser-Headsets ist für mich nicht offsensichtlich.


    Gruß Wolfgang

  • Hallo Wolfgang,
    Schade, dass sich im Support immer mehr die Marotte einreißt, dass ein Ticket möglichst schnell geschlossen wird.
    Ich werde gleich veranlassen, dass diese Ticket oder ein neues Geöffnet wird
    Gruß Josef

  • Ich geb mal meinen Senf dazu:


    Im Gegensatz zu bspw. Jabra Headsets wird von den Sennheiser Geräten der Eingangspegel im Windows automatisch angepasst. Das geht meist in die Hose und führt dann zu den hier beschriebenen Übersteuerungen / Scheppern / metallische Stimme.


    Seit neuestem bietet der UC-Client nun auch eine Option zur automatischen Pegelanpassung an. Diese ist per Default inaktiv, lässt sich aber über den Experten-Modus aktivieren (UseSpeexAgc). Ich habe diese Speex-Parameter noch nicht selbst ausprobiert, eventuell helfen diese aber gegen zu hoch eingestellte Pegel.


    Ich hatte diesen Fall im Sommer bei einem Kunden. Dort haben wir ein kleines Tool installiert, welches den Mikrofonpegel in der Windows Systemsteuerung überwacht und immer wieder auf einen festgelegten Wert setzt, sollte Sennheiser versuchen diesen zu ändern.


    Das Tool nennt sich "SpeakController" und ist wohl eine Eigenentwicklung eines Systemhauses ("Wittmann EDV") aus 2017.


    Wir haben das auf allen Windows 10 Maschinen und seit dem keine Probleme mehr.

    Viele Grüße,


    Andreas Stein
    IT Fabrik Systemhaus GmbH & Co. KG


    STARFACE Excellence PLUS Partner

  • Hey Andreas,


    kleines off-topic hierzu. Mein Mikrofonpegel meines Headsets zu Hause wird unter Windows 10 auch ständig runtergeregelt und ich habe schon nahezu alles versucht (Windows Einstellungen abgeändert, Keine APP den Zugriff gewähren, Software deinstalliert welche hierzu führen soll..) und es ist keine Besserung in sicht :D Gibt es diese Tool irgendwo? Habe es jetzt nirgends gefunden..

    MfG


    Schulz


  • Setzt ihr die Software unter W10 ein?
    Vermutlich wird damit aber nicht mein Problem mit den Abbrücken der Sendeverbindung gelöst.
    Gruß Josef

  • Hallo Wolfgang,
    jetzt hab ich die neue Ticketnummer [Call#6939169] Abbrüche und Fehlerhafte Sprache mit Sennheiser Headsets.


    Nun sollte auch der Starface Support eine Chance haben sich angemessen dem Thema zu stellen und mit Sennheiser an einem Strang zu ziehen, dass hier auch eine gute Erfolgsstory entsteht.


    Herzliche Grüße
    Josef

  • Hallo Wolfgang,
    Schade, dass sich im Support immer mehr die Marotte einreißt, dass ein Ticket möglichst schnell geschlossen wird.
    Ich werde gleich veranlassen, dass diese Ticket oder ein neues Geöffnet wird
    Gruß Josef


    Hallo,


    Entschuldigung, aber dazu möchte ich etwas sagen. Das Ticket wurde innerhalb von 30 Minuten nach der Ticketeröffnung erstmalig bearbeitet und es wurde immer schnell reagiert. Schließlich haben wir eine lange Mail mit vielen Infos und dem weiteren Vorgehen gesendet, auf die 7 Tage lang nicht geantwortet wurde. Danach ging eine Mail raus, in der wir nach einem Feedback auf die Mail gefragt haben. Danach haben wir nochmal nachgefragt und das Ticket dann nach 3 Wochen (!) ohne jede Reaktion von dem Ticket-Ansprechpartner geschlossen.


    Ich finde es schade, dass du uns hier indirekt vorwirfst, dass wir Tickets vorschnell schließen damit das Ticket geschlossen ist. Die Ticketbearbeitung war engagiert, tiefgreifend und schnell.

    Edited once, last by jmeyer ().

  • Setzt ihr die Software unter W10 ein?
    Vermutlich wird damit aber nicht mein Problem mit den Abbrücken der Sendeverbindung gelöst.
    Gruß Josef


    Der Kunde hat überall Windows 10 und setzt das Tool auf jedem Rechner ein. Verbindungsabbrüche hatte er allerdings nie - auch vor Einsatz des Tools nicht. Es ging hier nur um die Übersteuerung des Mikrofons.

    Viele Grüße,


    Andreas Stein
    IT Fabrik Systemhaus GmbH & Co. KG


    STARFACE Excellence PLUS Partner

  • Hallo,


    Entschuldigung, aber dazu möchte ich etwas sagen. Das Ticket wurde innerhalb von 30 Minuten nach der Ticketeröffnung erstmalig bearbeitet und es wurde immer schnell reagiert. Schließlich haben wir eine lange Mail mit vielen Infos und dem weiteren Vorgehen gesendet, auf die 7 Tage lang nicht geantwortet wurde. Danach ging eine Mail raus, in der wir nach einem Feedback auf die Mail gefragt haben. Danach haben wir nochmal nachgefragt und das Ticket dann nach 3 Wochen (!) ohne jede Reaktion von dem Ticket-Ansprechpartner geschlossen.


    Ich finde es schade, dass du uns hier indirekt vorwirfst, dass wir Tickets vorschnell schließen damit das Ticket geschlossen ist. Die Ticketbearbeitung war engagiert, tiefgreifend und schnell.


    Ich nehme meine Aussage zurück, da es ein Interpretation war und noch unser Partner dazwischen war, denn bei Starface kann ich ja leider nicht direkt kommunizieren, außer wenn Starface mich direkt kontaktiert. Seit Oktober ist Starface auch sehr engagiert. Mein langes Schweigen war leider krankheitsbedingt.


    Momentan liegt der Ball bei Sennheiser und dort geht gerade nichts weiter obwohl die Traces von Starface deutlich sind und auch meine Aufzeichnungen auf Windows Seite beweisen dass der Fehler bei Sennheiser liegt und auch ein mitlaufender Audiorecorder bereits die selben Störungen aufzeichnet


    Herzliche Grüße Josef

  • Hallo Da draußen hier ein Update


    Mein Problem ist noch nicht gelöst und alles hängt nun bei Sennheiser.
    Starface hat sich nach dem neu erstellen des Tickets sehr um die Sache bemüht. Leider war ich dann krankheitsbedingt 2 Monate im Verzug für die notwendigen Traces.
    Aber seit Dezember ist es eindeutig nachgewiesen, sowohl von Starface Traceauswertungs Seite als auch durch den Check den Sennheiser empfohlen hatte, parallel mit dem Audiorecorder aufzuzeichnen. Dabei wurden die Fehler bereits in dieser Audioaufzeichnung nachgewiesen -> was eindeutig auf einen Fehler von Sennheiser und seinen Treibern hinweist. An den selben USB Schnittstellen funktionieren andere Headsets wie Logitech oder Jabra ohne Probleme, deshalb scheiden HW Probleme aus. Die Verbindungsabbrüche kommen vermutlich durch die lang anhaltenden Fehler auf dem Micro Kanal (meine Vermutung).


    Momentan warte ich wieder auf Sennheiser. Verwunderlich ist, dass bei 80% meiner Notebooks der Fehler auftritt und 20% fast problemlos funktionieren, bis auf den mehr oder weniger regelmäßigen Ausfall der Steuerung des Headsets, was aber meistens durch ein ab und anstecken des Headsets und manchmal durch einen Reboot behoben werden kann.


    Ich verstehe nicht warum dieser Fehler nicht bei anderen auch auftritt, denn bis jetzt hat sich noch niemand gemeldet mit diesem Problem.
    Oder werden die Sennheiser Headsets selten mit Starface eingesetzt?


    Ich werde weiter berichten und hoffe endlich eine Lösung zu bekommen. Diese Headsets an sich wären einfach die besten in Bezug auf Komfort und Sprachqualität, wenn der Fehler nicht auftritt, vor allem auch wegen der Noise Canseling Funktion.


    Gruß Josef

  • Hast du mal geschaut ob das USB 2 oder 3 Buchsen sind, bei denen die Probleme auftreten?
    Mal versucht, einen USB Hub zwischen zu schalten?
    Mal im Windows die USB Energiespar Funktion deaktiviert?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!