Abkündigung Starface pro v1&2 zu Ende September 2020

  • Hallo.

    Ich nutze eine GigasetPro T300 welche ich nach Abstoßen durch Gigaset erfolgreich mit der Starface-Software weiternutze. Nun habe ich Dienstag eine Update-Mail bekommen, in welcher die Starface Pro v1 & v2 zum Ende September 2020 abgekündigt wird. Da die T300 ja weitesgehend Baugleich mit der Starface Pro ist, mache ich mir gedanken, ob die Abkündigkung auch mich betrifft. Kann mir da jemand eine Auskunft zu geben?

    Vielen Dank im Vorraus.

    Freundliche Grüße
    Daniel Hartmann

  • Dazu hätte ich auch gleich noch ein paar Fragen.

    Wir werden ja "gezwungen" trotz aktuellem Updatevertrag die "alte" Starface zu entsorgen.

    1. Gibt es Aktionen, Prozente für neue Anlagen oder wenn wir in die Cloud bzw. Starface 365 wechseln?
    2. Wenn ich mich nicht irre sind doch die Modullizenzen an die Hardware gebunden... Was passiert mit diesen wenn eine neue Anlage gekauft oder in die Cloud / Starface 365 gewechselt wird?
    3. Was ist mit Starface Pro V1 & V2 welche "aufgerüstet" wurden (größere und schneller SSD ebenso mehr RAM)
    Diese könnten doch theoretisch den neuen Systemanforderungen entsprechen (denke mal bis dahin kommt die Starface 7.0 Version) oder? :P

    Über ein Feedback würde ich mich freuen.

    Vielen Dank ;)

    Beste Grüße,

    Manuel


  • Da die T300 ja weitesgehend Baugleich mit der Starface Pro ist, mache ich mir gedanken, ob die Abkündigkung auch mich betrifft. Kann mir da jemand eine Auskunft zu geben?

    Jein. Streng genommen bist du schon betroffen, weil Gigaset die Appliance schon abgekündigt hat. Aber rein technisch gesehen wird mit STARFACE 7 wohl Schluss sein: Die Software wird voraussichtlich nicht mehr auf die Platte passen.

  • 1. Gibt es Aktionen, Prozente für neue Anlagen oder wenn wir in die Cloud bzw. Starface 365 wechseln?

    Aktuell haben wir da nichts geplant.

    2. Wenn ich mich nicht irre sind doch die Modullizenzen an die Hardware gebunden... Was passiert mit diesen wenn eine neue Anlage gekauft oder in die Cloud / Starface 365 gewechselt wird?

    Die Lizenzen hängen am Server License Key. Den kann man aber auf neue Anlagen übertragen, so dass keine neuen Modullizenzen gekauft werden müssen. Bestehende Lizenzen können weiterverwendet werden, wenn man den Server License Key auf die neue Hardware übernimmt. Auch für die Cloud werden wir da keine vorhandenen Lizenzen nochmal verkaufen.

    3. Was ist mit Starface Pro V1 & V2 welche "aufgerüstet" wurden (größere und schneller SSD ebenso mehr RAM)

    Dann haben die eine Chance, eine gewisse Zeit weiter zu leben, weil die SSD nicht mehr die Begrenzung ist. Aber irgendwann wird es Treiberprobleme geben. Mit STARFACE 7 werden manche Appliances nicht mehr funktionieren, weil für das neue zugrundeliegende Betriebssystem einfach keine Hardwaretreiber mehr existieren. Das betrifft unseres Wissen jetzt noch nicht die Pro V2, aber wir testen es eben auch nicht mehr und leisten keinen Support mehr.

    Diese könnten doch theoretisch den neuen Systemanforderungen entsprechen (denke mal bis dahin kommt die Starface 7.0 Version) oder? :P

    Die Anlage hört nicht am 30. September auf zu laufen. Aber Updates könnten jederzeit problematisch sein und Support wird es auch nicht mehr geben.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!