Telekom ändert DNS (SRV)

  • Guten Morgen,

    habe gerade die Info vom Support erhalten, dass aufgrund der jetzt doch gehäuften Anfragen das Thema nun ofiziell von der Entwicklung geprüft wird.
    Eine entsprechende Info was genau zu tun ist soll dann nochmal, wahrscheinlich sogar über einen Newsletter, noch rechtzeitig in den kommenden Tagen kommuniziert werden.

  • ... oder zu einem Provider wechseln, der nicht immer für alles irgendwelche Extrawürste macht. Aber den Kunden dazu zu bewegen ist leider immer ein leidiges Thema.


    Wir haben das zum Glück hinter uns, aber das war ein Spaß um die zwei Statischen IP's am VDSL zu erhalten.
    Heute würde ich keine neuen Anschluss mehr schalten wo Telefon und Internet zusammen hängt.

  • Hallo,

    wir haben das Thema inzwischen analysiert. Hier ist unser offizielles Statement dazu:

    Die Deutsche Telekom pflegt ab dem 21. September die Registrare für die Telefonie nur noch im sogenannten NAPTR- und einem dahinterhängenden Strukturbaum. Die STARFACE Telefonanlage ist bereit für diese Anpassung.
    Allerdings gibt es in manchen DNS-Servern (z.B. in Windows Server 2012) einen Fehler, der diese Strukturbäume nicht vollständig bereitstellt, sondern in manchen Fällen „No such name“ zurückgibt. Weil der Fehler außerhalb der STARFACE Telefonanlage liegt, kann er nicht durch Anpassungen des Leitungsprofils umgangen werden.
    Um unseren Kunden mit diesen fehlerbehafteten DNS-Servern die Telefonie weiterhin zu ermöglichen, arbeiten wir bei STARFACE gerade an einer Lösung, die wir voraussichtlich als Modul zur Verfügung stellen werden. Es ist allerdings zu empfehlen - wie von der Deutschen Telekom angezeigt- den fehlerhaften DNS-Server zu aktualisieren.

    Insgesamt können wir die korrekte STARFACE-Funktion ab Version 6.7.1 garantieren. Im Rahmen eines Update- und Wartungsvertrages ist dies natürlich Teil der Wartung, also die Anpassung an externe Änderungen.

  • Gibt es denn jetzt schon eine Eingrenzung, wer genau von der Problematik betroffen ist?
    Im Newsletter ist die Rede von "SIP-Trunk" Kunden. Bisher sind hier im Forum aber nur All IP Kunden angeschrieben worden, oder?

    Weiterhin ist im Schreiben davon die Rede, dass die Ursache in "fehlerhaften externen DNS Servern" liegt.
    Das heißt ich habe das Pro blem, wenn ich bspw. gegen einen Windows DNS auflöse?

    Kann ich das Problem dann nicht einfach umgehen, wenn ich einen anderen DNS in die Starface eintrage?
    Welche DNS Server würden denn funktionieren?

  • Wir haben dies mit einer aktuellen STARFACE und bespielsweise dem DNS-Server 8.8.8.8 getestet und es funktioniert.

    Heißt für mich, wenn ich einer Starface, auch mit entsprechend älterer Version ( 6.4 / 6.5 ) einen Google-DNS oder ähnlich gebe, dann sollte das ganze weiter funktionieren wie gewohnt?

    Viele Grüße
    Rouven

  • Heißt für mich, wenn ich einer Starface, auch mit entsprechend älterer Version ( 6.4 / 6.5 ) einen Google-DNS oder ähnlich gebe, dann sollte das ganze weiter funktionieren wie gewohnt?

    Nein, man benötigt mindestens eine STARFACE 6.7.1 und einen funktionierenden DNS-Server, damit es funktioniert, also beides.

  • Nein, man benötigt mindestens eine STARFACE 6.7.1 und einen funktionierenden DNS-Server, damit es funktioniert, also beides.

    Wird es dann eine Lösung/Workaround mit Modul oder ähnlichem für Kunden mit älterer Version und ohne Updatevertrag geben? Der 21. ist ja nun nicht mehr ganz so weit hin...

    Viele Grüße
    Rouven

  • Wird es dann eine Lösung/Workaround mit Modul oder ähnlichem für Kunden mit älterer Version und ohne Updatevertrag geben? Der 21. ist ja nun nicht mehr ganz so weit hin...

    Nein, das wird es nicht geben. Die grundsätzliche Erweiterung der DNS-Abfragen erst auf SRV, dann auf NAPTR und dann auf eine Reihenfolge haben wir in den vergangenen Versionen nach und nach im Rahmen der Wartung durchgeführt. Dadurch haben wir die STARFACE an die sich verändernde Außenwelt angepasst. Das tun wir gerne und stellen diese Wartungsarbeiten unseren Kunden gegen Abschluss einen Wartungs- und Supportvertrags zur Verfügung.

  • Was sind denn funktionierende DNS Server?

    Klappt das mit den üblichen Verdächtigen 8.8.8.8. oder 1.1.1.1?
    Windows DNS (im Schreiben Server 2012) funktioniert nicht? Wie sieht es mit den neueren Windwos Server Versionen aus?

    Braucht die Starface in irgendeiner Weise eine lokale DNS Aufläsung im LAN oder funktioniert alles auch nur mit öffentlichen DNS Servern?

    Was genau sind denn die technischen Voraussetzungen an den DNS Server?


    Und gibt es aktuell schon klarheit, welche Telekomanschlüsse / Tarife betroffen sind?

    Edited once, last by Opticom (September 15, 2020 at 4:10 PM).

  • Kann ich denn davon ausgehen, dass bei mir auch nach der Umstellung alles funktioniert, wenn die Starface das hier zurück gibt?

    Bei einer Anlage mit SF 6.6 fehlt die Auflösung zu den IP Adressen.
    Dort bekomme ich lediglich

  • Schau in das dns.log - dort befindet sich die DNS-Auflösung der STARFACE Applikation. Wenn über NAPTR-SRV aufgelöst wird steht es in diesem Log.

    Meinst du das?

    [2020-09-14 17:17:41,000] INFO | dnsService (reg.sip-trunk.telekom.de): Entry{ h='_sips._tcp.reg.sip-trunk.telekom.de', p=10, w=0, d=NAPTR, n='SIPS+D2T'}

    Das habe ich aber auch in meiner SF 6.6

  • Meinst du das?

    [2020-09-14 17:17:41,000] INFO | dnsService (reg.sip-trunk.telekom.de): Entry{ h='_sips._tcp.reg.sip-trunk.telekom.de', p=10, w=0, d=NAPTR, n='SIPS+D2T'}

    Das habe ich aber auch in meiner SF 6.6

    Die grundsätzliche SRV-Unterstützung wurde auch nicht erst in 6.7 eingeführt, sondern die Implementierung im Laufe der Zeit verbessert (zum Beispiel wurde mit 6.7.1 die Erkennung des Offline-Status der Leitung verbessert).

  • Die grundsätzliche SRV-Unterstützung wurde auch nicht erst in 6.7 eingeführt, sondern die Implementierung im Laufe der Zeit verbessert (zum Beispiel wurde mit 6.7.1 die Erkennung des Offline-Status der Leitung verbessert).

    Ja das heißt jetzt aber, dass die SF 6.6 auch schon korrekt auflöst?

    Ich habe aktuell den Eindruck, als ob Starface entweder selbst nicht genau weiß, wo das Problem ist oder bewusst nur sporadisch informationen raus gibt...
    Erst heißt es, dass externe DNS Server schuld wären, dann dass das nur per Modul lösbar wäre... jetzt soll alles ab der 6.7.1 funktionieren... aber die 6.6 kann es vielleicht auch - ein bisschen aber nur?!

    Wäre es denn möglich, ein paar konkrete Informationen dazu zu erhalten?
    Der Support direkt ist hier leider auch nicht viel hilfreicher...

    Ich möchte doch einfach nur eine klare Aussage, wo das Problem liegt, wer davon betroffen ist, wie es gelöst werden kann und im besten Fall noch, wie ich jetzt schon verifizieren kann, dass am Montag bei unseren Kunden alles problemlos läuft!

  • Opticom

    Die Telekom hat hier einen Änderung gemacht und selbst nur ein paar Schnipsel in den Raum (Wie z.B. kein genaues Produkt wie Deutschland LAN SIP Trunk oder Voice Data /S etc.) geworfen was Sie genau ändern. Wie soll jetzt Starface dieses Änderungen auf Ihr System beziehen?

    Du bist auf jeden Fall sicher wenn dein Kunde mindestens die Starface Version 6.7 und einen DNS Server benutzt welche NAPTR Bäume komplett auflösen kann. Als Beispiel liefert Starface hier den Windows Server 2012, welcher es nicht zuverlässig kann. Dies heist aber nicht, dass es nicht auch funtkionieren kann. Ob der DNS Server deines Kunden richtig auflöst kann musst du selbst testen mit z.B. den genannten Methoden hier im Thread.

    MfG

    Schulz

  • Opticom

    Die Telekom hat hier einen Änderung gemacht und selbst nur ein paar Schnipsel in den Raum (Wie z.B. kein genaues Produkt wie Deutschland LAN SIP Trunk oder Voice Data /S etc.) geworfen was Sie genau ändern. Wie soll jetzt Starface dieses Änderungen auf Ihr System beziehen?

    Laut Starface Support stehen die Entwickler in direktem Kontakt mit der Telekom.
    Da gehe ich einfach mal davon aus, dass dort ein paar mehr Infos als nur "Schnipsel" gelandet sind.

    Opticom
    Dies heist aber nicht, dass es nicht auch funtkionieren kann. Ob der DNS Server deines Kunden richtig auflöst kann musst du selbst testen mit z.B. den genannten Methoden hier im Thread.

    Was wäre denn genau eine zuverlässige Methode? Wenn du mir das beantworten kannst, wäre mir schon sehr geholfen.
    Alleine die Tatsache dass ein NAPTR Abfrage gemacht wird, kann es ja nicht sein, weil das wie schon geschildert offenbar auch die SF 6.6 schon macht.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!