Telekom Companyflex

  • > Quelle? Gerne auch per PN oder Email (habe Dir heute morgen eine geschickt)


    Habe gerade nachgesehen.
    Keine PN da...


    Aber wie gesagt. Ich kann die nicht rausgeben.
    Habt ihr euch registriert und das pdf lesen können?


    Gruß,
    R.

  • > Quelle? Gerne auch per PN oder Email (habe Dir heute morgen eine geschickt)
    Habe gerade nachgesehen.
    Keine PN da...


    Hi,
    ich hatte Dir am Freitag eine Email an Deine hier hinterlegte Adresse geschickt. Jetzt eine PN hier, schau bitte mal.


    Gruß
    Andreas

    Presales Manager


    STARFACE GmbH | Adlerstraße 61 | 76137 Karlsruhe | www.starface.com

  • Ja, ich war von Anfang an von PN und nicht PM ausgegangen...
    Mail hatte ich dann hinterher gesehen.


    Aber wie gesagt, ich kann da leider nichts rausgeben...
    Wer weiß, wo das dann alles landet. ,-)


    Ihr werdet doch sicher Kontakt nach Darmstadt haben...


    Gruß,
    R.

  • Hi Dirk,
    danke für den Hinweis, habe den Link in meinem ersten Beitrag nun korrigiert.
    Die anderen, auch den von Swyx kenne ich natürlich schon, wir haben intern auch schon eine umfangreiche Sammlung weiterer. Entscheidend ist natürlich die technische Spezifikation der Telekom und die Ergebnisse unserer eigenen Tests.
    Wie schon gesagt, wir sind dran und die Wichtigkeit ist uns bewusst.


    Gruß
    Andreas

    Presales Manager


    STARFACE GmbH | Adlerstraße 61 | 76137 Karlsruhe | www.starface.com

  • Nein, wie ich bereits mehrfach hier in den letzten Tagen schon geschrieben habe: Ist gerade in Arbeit. Wenn es fertig ist seid Ihr die ersten die es erfahrt :)


    Alles klar, ich geb das mal weiter :)

  • Hallo zusammen,


    nach ausführlichen Tests und R&D meiner Kollegen freue ich mich Euch folgendes Update zum Thema verkünden zu können:


    Ab STARFACE 7 werden wir Telekom Company Flex Anschlüsse über ein von uns via siptrunk.de bereitgestelltes Provider-Profil unterstützen:


    Im ersten Schritt nur bei lokaler Anmeldung über den dazugehörigen DSL-Anschluss (=TCP-Profil).
    D.h. also nur bei einer OnPremise STARFACE (Appliance/VM), welche am gleichen Standort steht wie der zum Company Flex dazugehörige DSL-Anschluss.
    Es geht also NICHT wenn die STARFACE an einem anderen Standort steht als der dazugehörige DSL-Anschluss! Somit auch NICHT von unserer Cloud!


    Im zweiten Schritt auch mit Anmeldung über einem fremden (auch nicht-Telekom) Internetanschluss (=TLS-Profil).
    Dies ist geplant für ein Release nach STARFACE 7.0
    Erst ab dann wird auch eine Nutzung aus der STARFACE Cloud möglich sein.
    Technischer Hintergrund: Für das dazu notwendige TLS-Profil sind erst Code-Änderungen am SIP-Stack notwendig (da die Telekom einige Dinge hier sehr speziell macht), was wiederum die Notwendigkeit für sehr ausführliche Qualitäts-Tests mit sich bringt.


    Schönen Gruß
    Andreas

    Presales Manager


    STARFACE GmbH | Adlerstraße 61 | 76137 Karlsruhe | www.starface.com

    Edited once, last by areeh ().

  • Guten Morgen,


    leider können wir keinen Eintrag zum Telekom Companyflex bei siptrunk.de finden. Wir haben manual das Provider Profil geändert bekommen aber den Companyflex nicht registriert.
    Der Companyflex wird ab sofort mit allen Telekom Glasfaser Anschlüssen geliefert eine Umstellung auf die "alten" Siptrunk Anschlüsse ist laut Telekom nicht möglich.
    Hat jemand eine Lösung für die Starface V6.7.3.20 wie das Profil aussehen muß ?


    Viele Grüße
    Andreas

  • Ja, geht wohl erst bei der 7er.
    Genaues Erscheinen? Unsicher.


    Traurig, traurig.


    Na, da werden sich manche umschauen...


    Den Company flex mit der 1TR119 gibt’s schon ziemlich lang. Und das das Karlsruhe nicht mit einer 6er hinbekommt...


    Kenne ich von keinem anderen PBX Hersteller. Mal 3cx außen vor. Aber die taugen eh nichts...

  • Guten Tag zusammen,


    hat hier jemand schon Erfahrung mit einem eigenen Profil gemacht? Starface 7 Beta geht bekanntlich auch nicht. Hab auch mit dem Support schon telefoniert. Thema wird immer aktueller. Aktuell habe ich ein Fall, da hat der Kunde schon länger den Vertrag mit der Telekom abgeschlossen und von uns die Starface Anlage bestellt. Nun darf ich diese nächste Woche ausliefern und kann es nicht einrichten. Mir wurde bei der Beauftragung mitgeteilt das es noch Deutschland LAN SIP Trunk sein wird und nun ist es der CompanyFlex Tarif. Ab 1.4 vertreibt die Telekom nur noch den CompanyFlex Tarif. Ich könnte zwar mit Sarface Connect arbeiten und eine Weiterleitung darauf schalten, aber der Kunde sieht meine eigentliche Rufnummer nicht. CLIP no screening wird mir da nicht weiterhelfen, solange die Leitung nicht in der Starface konfiguriert ist. Oder übersehe da etwas? Bin neu in der Materie.


    Gruß Philippe

  • Problem ist, dass die Telekom nun (seit 1.4) jeden Kunden, der etwas an seinem bestehenden Deutschland LAN Tarifen ändern möchte (z.B. Anzahl Kanäle) sofort einen Tarifwechsel zu Company Flex aufdrückt.


    Diese Woche schon 2x gehabt.


    Toll.
    Muss den Kunden immer dann hinhalten bzw. das ausreden.


    Schwieriges Thema.
    Gefällt mir nicht.


    Was ist denn das konkrete Problem überhaupt? Die 1TR119 ist doch garnicht so viel anders als die bisherigen Trunks. Läßt man mal die Verschlüsselung mit mediasec aussen vor.


    Macht doch mal wenigstens das...


    Hm.
    R.

  • Hat jmd. eine Idee wie man das ganze zum laufen bekommen kann? wir sind gestern auf die Telekom umgestellt worden mit Company Flex - und ich habe aktuell keine andere Möglichkeit - geht evtl. was mit einem Lancom R8883+ oder einer Fritzbox das man die Starface an den Geräten anmeldet als Client - oder gibt es in einer Beta ggf. die Möglichkeit das zum laufen zu bringen?

  • Naja.
    Immerhin ist die 7er ja nun raus.
    Aber auf siptrunk.de gibt’s trotzdem kein Template...


    Warum das bei Starface so ein Problem ist, weiß ich auch nicht. Andere Hersteller können das doch auch. Ok 3cx zumindest aber auch nicht... ,-)
    Starface ist da also nicht ganz allein...

  • Hat jmd. eine Idee wie man das ganze zum laufen bekommen kann? wir sind gestern auf die Telekom umgestellt worden mit Company Flex - und ich habe aktuell keine andere Möglichkeit - geht evtl. was mit einem Lancom R8883+ oder einer Fritzbox das man die Starface an den Geräten anmeldet als Client - oder gibt es in einer Beta ggf. die Möglichkeit das zum laufen zu bringen?


    Hallo Dirk,


    der Theorie nach sollte Deine Idee mit dem Lancom oder auch der Fritzbox funktionieren, genauso wie mit anderen VoIP-Routern oder SBCs die CompanyFlex schon unterstützen (z.B. Patton, Anynode, Audiocodes).
    Leider können wir von STARFACE Seite allerdings nicht bei der Einrichtung unterstützen, sprich wir haben keine fertigen aktuellen Anleitungen wie diese Geräte selbst zu konfigurieren sind, oder wie sie man am besten als SIP- (oder auch ISDN-) Trunk oder Endgerät an der STARFACE anmeldet. Das müsste man also selbst herausfinden - vielleicht ist hier auch jemand so freundlich seine Kochrezepte dafür zu teilen.


    Es gibt aber noch einen aus meiner Sicht viel einfacheren Workaround bis zur finalen Lösung (STARFACE 7 ServiceRelesae 1, aktuell geplant für ca. Mitte Mai), dies ist auch die von uns empfohlene Variante:


    Für eingehende Anrufe:
    -Aktivierung einer STARFACE Connect Leitung, dort ist immer kostenfrei eine 032er Rufnummer enthalten.
    Nach den von uns gefundenen AGBs und Preislisten scheinen Rufumleitungen auf 032er Nummern in den aktuellen Telekom Flats enthalten zu sein (https://www.telekom.de/dlp/agb/pdf/47169.pdf Seite 3 Absatz 1.3.4.1 Hinweise zu den Kosten), im Zweifelsfall aber bitte nochmal mit Telekom klären, oder sicherheitshalber eine oder mehrere normale Ortsrufnummern bei Connect dazubuchen.
    -„Umleitung im Amt“ im Telekom BSP Portal auf die vorhandene oder gebuchte Connect-Nummer einrichten.
    Im einfachsten Fall diese dann innerhalb der STARFACE dann auf eine STARFACE Gruppe auflaufen lassen (ggf. die bestehende Zentrale Gruppe benutzen)


    -Wenn man möchte, kann man dort aber scheinbar auch neben einer pauschalen Umleitung des gesamten Anschlusses sogar einzelne Rufnummern/Durchwahlen, oder Gruppen davon, auf verschiedene Rufnummern (bei Connect) umleiten:
    CompanyFlex Rufweiterleitung - Hinweis auf Telefonieprofile.png


    Man muss dafür den Umweg über sogenannte Telefonieprofile gehen. Man kann jedem Profil eine (oder auch mehrere) Rufnummer(n) zuweisen und dann für jedes Profil ein eigenes Umleitungsziel (Rufnummer bei Connect) definieren. D.h. im schlimmsten Fall muss man also für jede Einzelrufnummer (MSN) oder Durchwahl die man einzeln umleiten möchte zuvor ein eigenes Telefonieprofil erstellen:
    CompanyFlex Telefonieprofile Rufweiterleitung.png


    Für ausgehende Anrufe:
    -Alle ausgehenden Anrufe über die Connect-Leitung routen
    -Via Connect können weiterhin die bekannten Rufnummern der Telekom abgehenden signalisiert werden (CLIP no Screening ist bei Connect immer kostenlos enthalten und aktiviert!).
    -Dafür müssen die Telekom-Rufnummern zuvor bereits einem (Dummy-) Trunk und den Benutzern zugewiesen worden sein.



    Uns ist bewusst, dass dies nicht 100% komfortabel ist, kurzfristig stellt es jedoch die schnellste und einfachste Lösung dar.


    Sobald dann STARFACE 7 ServiceRelesae 1 verfügbar ist, kann dieser Workaround dann natürlich auch wieder zurückgebaut werden und dann ggf. nicht mehr benötigte STARFACE Connect Rufnummern und Flats können wieder gekündigt werden.



    Schönen Gruß
    Andreas

    Presales Manager


    STARFACE GmbH | Adlerstraße 61 | 76137 Karlsruhe | www.starface.com

    Edited 2 times, last by areeh ().

  • Naja.
    Immerhin ist die 7er ja nun raus.
    Aber auf siptrunk.de gibt’s trotzdem kein Template...


    Warum das bei Starface so ein Problem ist, weiß ich auch nicht. Andere Hersteller können das doch auch. Ok 3cx zumindest aber auch nicht... ,-)
    Starface ist da also nicht ganz allein...


    Hallo Roady,


    wir haben bei den letzten Tests leider nochmal einige Probleme festgestellt und mussten weitere Anpassungen im Code vornehmen. Grundproblem bei der ganzen Sache war, dass die Telekom-Spezifikation einige allgemein recht unübliche Wege verlangt, die so bei anderen SIP-Providern nicht gängige Praxis sind, und die sogar auch der SIP-Stack des zugrundeliegenden Asterisk auch standardmäßig gar nicht beherrscht.
    Daher waren sowohl Code-Anpassungen im Asterisk SIP-Stack, in der STARFACE, sowie auch bei der Plattform hinter SIP-Trunk.de notwendig, um überhaupt die Definition eines funktionierenden Profils für diese Anschlüsse zu ermöglichen.
    Und da wir natürlich möchten dass es dann zum Schluss auch alles richtig gut und sauber funktioniert, ohne dass die Anpassungen im SIP-Stack ggf. negative Seiteneffekte auf andere Provider oder Endgeräte haben, ist eine sehr ausführliche Qualitätssicherung notwendig.
    Das alles in Summe war leider deutlich mehr Aufwand als ursprünglich abgeschätzt, daher leider die Verzögerung.
    Jetzt stehen wir aber endlich ganz kurz vorm Ziel: STARFACE 7 ServiceRelease 1, aktuell geplant für ca. Mitte Mai. Sobald dieses veröffentlicht wird, wird es dann auch die dazu passenden SIP-Profile auf siptrunk.de geben, diese werden dann automatisch mit allen Anlagen ab diesem Softwarestand nutzbar sein.
    Aufgrund der beschriebenen notwendigen Code-Änderungen wird es definitiv nicht möglich sein, CompanyFlex mit älteren STARFACE-Versionen nutzen zu können.


    Schönen Gruß
    Andreas

    Presales Manager


    STARFACE GmbH | Adlerstraße 61 | 76137 Karlsruhe | www.starface.com

    Edited 2 times, last by areeh: Typo fixed ().

  • Grundproblem bei der ganzen Sache war, dass die Telekom-Spezifikation einige allgemein recht unübliche Wege verlangt die so bei anderen SIP-Providern nicht gängige Praxis sind, und die sgar auch der SIP-Stack des zugrundeliegenden Asterisk auch standardmäßig gar nicht beherrscht.


    Mich erstaunt das immer wieder warum die Telekom das alles so anders macht, was ist der Grund dafür?
    Wurden die Sachen nach der Version 1.0 vom 02.04.2019 nochmal geändert?


    Edit: Das würde ja zu einer absoluten Hardware/Software Abhängigkeit führen.

    Grüße
    slu


    ---
    Ich bin kein Starface Partner - zufriedener Starface Anwender seit Anfang 2008.

    Meine Module: Einfache Community Blacklist

    Edited once, last by slu ().

  • Mich erstaunt das immer wieder warum die Telekom das alles so anders macht, was ist der Grund dafür?


    Hi Slu,
    das musst Du die Telekom mal fragen ;)
    Hat dort auf jeden Fall eine lange Historie, anstelle auf existierende Standards zu setzen eigene zu schaffen.



    Wurden die Sachen nach der Version 1.0 vom 02.04.2019 nochmal geändert?


    Oh ja, schau mal hier (Change History, PDF-Seite 3), seitdem gab es 10 Änderungen an der Spezifikation, die letzte erst im Februar.



    Edit: Das würde ja zu einer absoluten Hardware/Software Abhängigkeit führen.


    Da möge bitte jeder selbst seine Schlussfolgerungen raus ziehen. :)


    Ich empfehle aus gutem Grund und Gewissen STARFACE Connect als bestmöglichen Provider für STARFACE-Anlagen.


    Gruß
    Andreas

    Presales Manager


    STARFACE GmbH | Adlerstraße 61 | 76137 Karlsruhe | www.starface.com

    Edited 3 times, last by areeh: Typo fixed ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!