Starface mit Drittanbieter-Anlage an anderem Standort verbinden

  • Moin,


    nur, damit ich mich nicht komplett verrenne.....


    Welche Möglichkeiten gibt es eine Drittanbieter-Anlage mit einer Starface zu verbinden?
    Und mit welchen Einschränkungen?


    UCC-Client wird nicht benötigt. Jede Anlage hat einen eigenen Softphone-Client.
    Es wird eigentlich nur Anrufweiterleitung benötigt.


    Gruß


    Looser

  • Ich weiss nicht mehr genau, bei welchem Kunden, aber wir haben zwei verschiedene Anlagen verbunden, indem wir jeweils ein SIP-Telefon als Leitung auf der anderen Anlage registriert haben.


    Also Z.b. auf der STARFACE ein Standard SIP-Telefon anlegen z.b: SIP/AnlageB-Incoming
    Auf der AnlageB ein Sip-Telefon Anlegen z.b. SIP/STARFACE-Incoming


    Dann auf der STARFACE eine Leitung registrieren, welche als Zielserver die AnlageB, mit den Credentials vom SIP/STARFACE-Incomding hat ==> Leitung_to_B
    Danach eine COR Regel für den Nummernkreis der AnlageB via Leitung_to_B


    Das gleiche auch auf AnlageB. Leitung mit der IP der STARFACE als Zielserver und den Credentials von SIP/AnlageB-Incoming. ==> Leitung_to_SF
    Und eine COR Regel für den Nummernkreis der STARFACE via Leitung_to_SF


    MfG


    Fabian

  • Hallo Fabian,


    das klingt schon mal super. Wäre eine Starface-VM parallel zur Drittanbieter-Anlage hier hilfreich? Somit würde sich die gesamte Anpassung nur an einem Standort abspielen und lediglich ein Anlagenverbund hergestellt.


    Gruß


    Looser

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!