Posts by Daniel Mauritz

    Das Problem wurde auf den betreffenden Concentrator-Servern behoben, die Clouds sollten nun wieder erreichbar sein und uneingeschränkt funktionieren.


    Entgegen erster Vermutungen bzw. Hinweise handelte es sich nicht um ein Datenbankproblem, sondern um eine fehlerhafte Konfiguration die HTTP, HTTPS und XMPP betraf. Tischtelefone sollten in der Zeit weiterhin funktioniert haben.


    Falls es noch Ausfallerscheinungen gibt, teilt uns dies bitte per Ticket mit damit wir den Fall prüfen können. An die bereits gemeldeten Tickets haben wir auch eine Rückmeldung gesendet.

    Aktuell bestehen Datenbankprobleme bei einigen neueren Concentrator-Servern.


    Dies kann bei den darauf laufenden Clouds unter anderem zu folgenden Problemen führen:


    - Der Aufruf der Web-GUI ist nicht mehr möglich (Umleitung nach starface.com/at)

    - Telefone können nicht neu angemeldet weden

    - Die Neuverbindung von Endgeräten kann fehlschlagen


    Bitte entschuldigt die Unannehmlichkeiten die euch dadurch entstehen, unser Cloud-Team arbeitet mit Hochdruck an einer Lösung des Problems.


    Wir informieren an dieser Stelle, sobald die Störung behoben ist.

    Die Firma Woltlab hat uns darüber informiert, dass sie vom 26.09. bis zum 30.09. Wartungsarbeiten durchführt und die Software der Woltlab-Suite aktualisiert:

    Im o. g. Zeitraum kann es daher vorkommen, dass das Forum zum Zeitpunkt der Aktualisierung für 30 - 45 Minuten nicht erreichbar ist. Ein genauer Termin liegt uns leider nicht vor.

    Um die Anforderungen von Plusnet zu erfüllen muss auf der Anlage die Einstellungen Hinter NAT (unter Admin > Server > Netzwerk) auf Nein stehen.


    Ist diese Einstellung aktiv wird die interne IP-Adresse in den SIP und SDP Nachrichten durch die eingetragene IP Adresse ersetzt und erfüllt danach nicht mehr die Anforderung von Plusnet.


    Wenn mit den empfohlenen Portweiterleitungen gearbeitet [1], sollte ein Betrieb weiterhin fehlerfrei möglich sein.


    Bezüglich der Änderungen des SBC SRV Record:


    Diese werden von uns automatisch aufgelöst. Gibt es eine neue Adresse kann der Provider dies über siptrunk.de pflegen, ändert sich der Eintrag hinter der Adresse wird er bei der nächsten Auflösung benutzt.


    Wie auch von Plusnet empfohlen, kann es erforderlich sein einen lokal betriebenen DNS-Server neuzustarten oder dessen Cache zu leeren.


    [1] https://knowledge.starface.de/…ge.action?pageId=46564693

    Unsere betroffenen Clouds waren nicht heruntergefahren.

    Waren einige andere auch nicht. Das war eine erste Idee als das Thema aufkam und nachdem ich einige Clouds im Statu "suspended" gesehen habe.


    Wie gesagt, wir prüfen die Einstellungen der betroffenen Clouds, die Wartungsroutinen, und arbeiten daran sie zu optimieren damit die Fehlerquote beim nächsten Mal deutlich niedriger ist. Realistisch betrachtet wird sie wohl nie 0% sein, irgendwas ist halt immer, aber wir wollen die meisten Szenarien abfangen.

    Hi Sander


    Das war jedoch nicht der Grund. Euer Skript ist halt fehlerhaft gewesen.

    Stimmt, da liegt der Fehler bestimmt und wir arbeiten auch daran solche Wartungsroutinen zu verbessern, um deren Zuverlässigkeit weiter zu erhöhen. Laut unseren Ticketzahlen waren etwa 90 Clouds davon betroffen, und das bei mehreren tausend Clouds, deren Keystores aktualisiert wurden. Da liegen wir bei einer Fehlerquote von ca. 2 - 2,5 %, deren Ursachen wir jetzt ermitteln müssen.


    Ich habe übrigens auch nicht die Schuld für das fehlgeschlagene Zertifikats-Update auf die Partner geschoben, sondern nur gesagt dass ein möglicher Grund sein könnte, dass die betreffende Cloud heruntergefahren war. Es gibt immer etliche Clouds die heruntergefahren sind. Jetzt in diesem Moment auch. Das ist absolut nichts Unrealistisches, wie von simonhoffmann vermutet. Und den Grund dafür (also den "Power"-Status der Cloud) kennt halt nur der betreuende Partner.


    Aber auch mit dieser Situation sollte eine automatische Wartungsroutine umgehen können, und auch da muss geprüft werden, wie das gelingen kann.

    Hallo zusammen,


    ja, bitte erstellt ein Ticket wenn das bei euch passiert ist. Ein Support-Kollege wir die Zertifikate dann direkt tauschen.


    Warum das passiert ist,kann ich im Moment auch nicht erklären. Normalerweise werden die Zertifikate zyklisch, mit genügend Abstand zum Ablaufdatum, automatisch erneuert. Das ist zuletzt im Frühjahr passiert.


    Was ich mir vorstellen könnte ist, dass die Zertifikate einiger Clouds nicht erneuert werden konnten, da sie z. B. ausgeschaltet oder nicht erreichbar waren.


    Das prüfen wir noch.

    Wir verzeichnen derzeit eine erhöhte Auslastung auf einer Node.


    Daher kann es zu Audioproblemen bei Gesprächen (ein-, ausgehend und intern) kommen.


    Wir analysieren derzeit woher die Auslastung kommt und arbeiten daran diese zu senken.


    Sobald die Last wieder normalisiert wurde, werden wir an dieser Stelle darüber informieren.

    Wir haben folgende Info zu einer geplanten Server Wartung von Yealink erhalten:


    Quote

    Yealink Management Cloud Service platform (RPS) will have system maintenance on June 13, 2022.


    The estimated maintenance time is (UTC+0) 1: 30 AM – 4:00 AM. During this period, API and RPS service connection can continue to work normally. But the web portal of RPS cannot be visit for the period. We apologize for the inconvenience caused.


    Während dieser Zeit kann es zu Funktionseinschränkungen kommen, beispielsweise beim Anlegen neuer Endgeräte bei STARFACE Clouds.

    Da die Störung nicht mehr besteht, schließe ich diesen Thread damit er nicht mehr auf der Statusseite angezeigt wird.


    Die Providerthemen wird Anastasia Raevski in einen neuen Thread in den Providerbereich verschieben.


    Es wäre schön, wenn jeder zukünftig pro Thema einen Thread im passenden Unterforum erstellt. Das macht die Beantwortung und Nachverfolgung einfacher. Denn wir wollen im neuen Forum definitiv sehr viel näher an der Community sein!

    Laut der Netcup sollte das DNS-Problem nun behoben sein:


    Quote

    Am 25.05.2022 um 15:39 Uhr

    Der Sachverhalt wurde behoben. Wir bitten um Entschuldigung für die entstandenen Unannehmlichkeiten.


    Wir haben die Situation nun eine Weile beobachtet und das Telefon- und Ticketaufkommen ist deutlich zurückgegangen. Insofern scheinen die Probleme tatsächlich behoben zu sein.

    Derzeit sollte die Störung weitestgehend behoben sein und die Verbindung zu den Clouds wieder funktionieren.


    Netcup schreibt auf ihrer Status-Seite dazu:


    Quote

    Am 25.05.2022 um 15:17 Uhr

    Wir konnten eine massive Verbesserung der Situation erwirken. Derzeit sollte die DNS-Auflösung wieder weitestgehend fehlerfrei ablaufen. Wir arbeiten derzeit noch an einigen Konfigurationsänderungen auf unserer Seite, wodurch es erneut zu kurzzeitigen Einschränkungen kommen könnte. Wir werden Sie hier weiter informieren.


    Wir hoffen, dass es zu keinen weiteren Beeinträchtigungen kommt.


    andreas.stein Vielen Dank für die Bereitstellung deines Moduls.


    Unser Cloud-Team wird diese Störung auch zum Anlass nehmen, den Clouds weitere, unabhängige DNS-Server hinzuzufügen, damit der heutige Vorfall sich nicht wiederholt. Wir werden ebenfalls mit Netcup über die Ursachen der Störung reden, und wie wir sie zukünftig gemeinsam verhindern können.