Posts by Christoph (PM)

    Ja, so ist auch mein Verständnis, deshalb meine Frage oben im Thread, ob das STARFACE-Forum der richtige Platz dafür ist.

    Clinq kann nur in Verbindung mit Sipgate genutzt werden. Eine Anbindung an die STARFACE ist somit nach meiner Kenntnis weder sinnvoll noch technisch möglich.

    Verstehe ich das falsch oder ist dieser Thread im falschen Forum gelandet und sollte zum Forum von Clinq umgezogen werden, sofern die Kollegen ein solches haben?

    In den Apps wird ein solcher Anruf als verpasster Gruppenanruf angezeigt und kann dort auch als "zurückgerufen" markiert oder mit Kommentaren versehen werden. Das ist der komfortabelste Weg.


    Ansonsten könntest du in der Gruppe einfach eine Gruppenmail-Adresse oder einen Mailverteiler als Benachrichtigungsadresse hinterlegen.

    Eine Mail wird derzeit nur generiert, wenn der Anrufer eine Mailboxnachricht hinterlassen hat.

    Wir sehen es in der Verantwortung der zertifizierten STARFACE Partner und als Bestandteil der enstprechenden Wartungsverträge, dass nur qualifizierte Menschen Updates starten können und ihre Kunden auf geeigneter Hardware arbeiten.


    "Ja, aber wie weiß ich ob ich eine V1, V2, V3 usw... habe."

    => Wenn die Appliance vor mehr als 6 Jahren verkauft wurde, wird's Zeit für eine Neue oder ein Umstieg in die Cloud.


    Auszüge aus dem Partnerportal:

    "Wie Sie wissen, kündigt STARFACE zum 30. September 2020 die folgenden Appliances ab: Light v1, Light v2, Light v3, Pro v1, Pro v2, Enterprise v1, Enterprise v2, Advanced v1. Diese Appliances werden ab dem 30. September 2020 nicht mehr von STARFACE unterstützt und supportet."

    "Die Appliances STARFACE Compact V1/V2, Pro V4, Advanced V2, Advanced V4, Enterprise V3, Enterprise V4 und Platinum V4 (seit Ende 2017 oder früher End of Sale) werden ab dem 30. September 2022 nicht mehr von STARFACE getestet und supportet."

    Ich verstehe die Anforderung leider nicht, denn wir haben wir das in den Versionshinweisen der Major Releases schon letztes Jahr eingeführt (oder ich verstehe deinen Vorschlag nicht). Beispiel aus den Release Notes für 8.1.:


    "Mindestanforderungen


    • Für der STARFACE 8.1 werden folgende Appliance-Typen nicht mehr unterstützt und abgekündigt. Für alle älteren, noch unterstützten STARFACE Versionen bleibt der Support dieser Appliance Versionen erhalten.
    • Compact SIP V1
    • Pro V5 + V6
    • Advanced V5
    • Enterprise V5
    • Platinum V5
    • Bitte beachten Sie, dass bei einem Update der STARFACE auf die Version 8 der freie Speicherplatz mindestens 6 GB beträgt, zuzüglich der doppelten Größe des zu importierenden Backups.
    • Virtualisierte STARFACE-Installationen erfordern mindestens 2 GB Arbeitsspeicher."

    Versionshinweise

    Getestet wurden über den gesamten Oktober drei Szenarien:

    1. Verbindungen innerhalb der eigenen Cloud-PBX

    2. Verbindungen aus der eigenen Cloud-Telefonanlage in die Cloud-PBX-Systeme anderer Anbieter

    3. Verbindungen ins konventionelle Telefon-Festnetz


    STARFACE war der einzige Testteilnehmer bei dem es überhaupt eine Wahlmöglichkeit für SIP-Trunks gibt. Um saubere Vergleichswerte zu bekommen, haben wir für die Tests als SIP-Trunk "STARFACE Connect" verwendet.

    Es haben also alle Anbieter mit ihren eigenen Trunks getestet.

    Somit wurden alle Verbindungen der Punkte 2 und 3 von und zur STARFACE-Cloud-PBX über STARFACE Connect geführt.

    Hier ist die Preisliste mit allen Angaben: https://starface.com/app/uploa…DE-inkl.-NEON-und-DSL.pdf


    Und hier das aktuellste Testergebnis der Connect-Professional vom Dezember bei dem STARFACE Cloud & Connect sehr gut abgeschnitten hat.

    Produkttest Cloud-PBX: Business-Telefonie aus der Cloud
    Wir haben gemeinsam mit unserem Netztest-Partner zafaco cloudbasierte Telefonanlagen und ihre Qualitätsversprechen in einem aufwendigen Test unter die Lupe…
    www.connect-professional.de


    Für STARFACE Partner gibt es außerdem im Partner-Portal eine Fülle weiterer Informationen zu STARFACE Connect.

    Wenn du tatsächlich „unbegrenzte“ Kanäle haben möchtest und das ohne monatliche Kosten, musst du zu peoplefone.


    Die haben das nämlich.


    Bedenke aber, dass der Kunde dann auch irgendwie das Potential haben sollte ggf. eine solche Vielzahl Anrufer abzuarbeiten.

    Siehe Aussage von Areeh von STARFACE: "Auf Anfrage können wir für besondere Projekte aber auch noch deutlich mehr ermöglichen."

    Es gibt da in Deutschland verschiedene Varianten:

    • Routing erfolgt durch den Carrier auf Basis der Anschlussadresse
      Anhand des bei dem Carrier hinterlegten Anschlussadresse wird die richtige Notrufzentrale angewählt und diese Adresse übermittelt.
      Bei STARFACE Connect gehen wir noch etwas weiter und routen auf Basis der signalisierten Connect-Rufnummer. Wenn du also Nummern in verschiedenen Vorwahlbereichen hast, wird automatisch annhand der signalisierten Rufnummer die richtige Leitstelle mit der richten Adresse versorgt. So kannst du also ohne Konfiguration verschiedene Standorte abbilden (wenn die Mitarbeiter jeweils ihre Durchwahl am Standort signalisieren).
    • Routing wird über das Telefon gesteuert
      siehe Beschreibung von fwolf. Das ist bspw. nötig, wenn Mitarbeiter am Standort A bei Telefonaten die Nummer des Standort B signalisieren möchten.
    • Mobile Office / mobile Apps
      Unsere mobile Apps nutzen für den Notruf automatisch das Mobilfunknetz. Somit routen dann die Mobilfunkprovider zur richtigen Leitstelle.

    Hallo,


    wenn in einem laufenden Call nach Klick auf "R" ein Kollege aus der Auswahlliste gesucht wird, bleibt die Sprachverbindung offen und man kann weiter mit dem Anrufer reden. In dem Moment in dem dann ein Benutzer in der Auswahlliste angeklickt wird, wird die Wartemusik eingespielt bis das Gespräch von einem Benutzer wieder aufgenommen wird.


    Ein Zusammenschalten eines aktiven Calls mit einem parall initierten zweiten Call (z.B. über Funktionstasten) geht derzeit tasächlich nur in Form einer 3er-Konferenz. Ein Makeln ist über diesen Weg nicht möglich.


    Viele Grüße

    Christoph

    Wir müssen unterscheiden zwischen:

    1. DND als Telefoniestatus:
    Wenn dieser gesetzt wird, wird dies für andere Benutzer durch einen grauen Kreis und einem entsprechendes kleines rotes Schild oben rechts angezeigt. Alle Anrufe werden blockiert bzw. bei aktivierte Umleitung bei Zeitüberschreitung direkt auf die Mailbox geleitet.

    2. "Bitte nicht stören" als personalisierte bzw. Chat-Status:
    Es wird oben rechts durch ein entsprechendes Symbol angezeigt. Dies hat aber keine Auswirkung auf eingehende Anrufe


    Wenn ich die Anforderung richtig interpretiert, dann ist gewünscht, dass interne Anrufe geblockt werden und die Kollegen dies angezeigt bekommen, während externe Anrufe durchgestellt werden sollen. Lösung:

    Chatstatus auf "Bitte nicht stören setzen" und Rufumleitung für interne Anrufe aktivieren (kann auch über Funktionstaste als Shortcut genutzt werden).