Posts by FabianZ

    Hallo Matthias


    Es gibt von div. Anbietern Module, welche Adressbücher Synchronisieren/importieren können.


    Z.b.:

    Kontakte kostenlos synchronisieren | sync.blue
    sync.blue synchronisiert Deine Kundendaten wie z.B. Kontakte und Leads zwischen unzähligen Anwendungen. Jetzt kostenlos testen.
    www.sync.blue

    Oder Mein Modul: http://wiki.si-solutions.ch/de/adressbuch-importer


    Und wenn es keine Möglichkeit gibt, die Adressen direkt per SQL o.ä. abzurufen, kann immer noch auf einen automatischen Import von .csv Dateien per SMB/FTP/HTTP(S)-Get zurückgegriffen werden.


    MfG


    Fabian

    Die lokalen Adressen auf der STARFACE bleiben erhalten, wenn man auf LDAP wechselt.


    Die STARFACE verwendet bei den Anfragen an den LDAP Server ein Zentrales Konto, somit gibts keine möglichtkeit das zu privatiseren.


    Den Einzigen weg, den ich wüsste, wäre direkt an den Endgeräten eine LDAP-Verbindung einzurichten, und dort einen Persönlichen Login zu hinterlegen.


    MfG


    Fabian

    Hallo Roady

    Das wäre lt. unserem DSB ein Verstoß gegen die DSGVO.


    Wir halten CDR daher seit 2018 nur noch knapp 60 Tage vor.


    ???

    Ja die schöne DSGVO.


    Wir schauen brav, dass bei uns die CDR's, nach 30 Tagen Archiviert, und nach 60 Tagen gelöscht werden.

    Da ich Support für meine Module mache, bin ich nicht selten mal auf STARFACE Anlagen von anderen Partnern drauf. Und ich habe schon öfters gesehen, dass weder eine Archivierung, noch Datenlöschung auf der STARFACE stattfindet.


    Das lässt sich auch einfach sehen, wenn man Anlagenbackups sieht , die mehrere hundert MB oder sogar einige GB gross sind.

    Unsere Backups im KMU bereich variieren so zwischen 5-30 Mb. Je nachdem, ob auch noch IQueue/Gesprächsaufzeichnung aktiv sind.


    MfG


    Fabian

    Die Problematik hierbei ist das Lazy-Loading:



    Von Thema: RE: Sortierung Ruflisten


    Heisst konkret, der STARFACE Client lädt nur einen Teil der Rufliste. Sobald du Runterscrollst, werden mehr Ruflisteneinträge geladen.

    Die Suche/Filtern wird lokal ausgeführt das heisst, er Filtert nur, was bereits heruntergeladen wurde.


    Lazy-Loading macht aber auch sinn, es gibt genügend STARFACE Anlagen, bei denen die CDR's nie Archiviert werden, wenn dort alle Ruflisteneinträge geladen werden müssten, um diese Clientseitig zu Filtern, würde wohl die DB-Usage kurzzeitig durch die Decke Schiessen, (Da die STARFACE X-Tausend CDR-Einträge liefern muss) + CPU Usage für die Verarbeitung in eine UCC-Antwort + die Verarbeitung des Clients in der Tabelle +....


    Nach mir wäre es X-Mal Besser, wenn so eine Suchanfrage Serverseitig verarbeitet würde, und dann die Antwort an den Client-Liefert, und dieser dann das Ruflistenfenster zum Anzeigen des Ergebnisses verwenden würde.


    Mfg


    Fabian

    Das ist die Hälfte, die Herausfindet, wer die TS-Lizenzen nutzt.


    Meine Methode zum ermitteln der Verfügbaren TS-Lizenzen via:


    Code
    Integer TotalTerminalserverLicenses = LC.getLicensedUsersOfFeature(Features.WINCLIENT_TERMINAL_SERVER);

    Funktioniert nach mir auch nicht zuverlässig.


    Bei einem Kunden mit 40 TS Lizenzen sagt diese Abfrage dann 0. Dann habe ich in der Dokumentation 36/0 anstatt 36/40


    Aber ich hab neuerdings NFR-TS Lizenzen auf meiner Entwickleranlage, ich muss das ganze dort nochmals nachstellen.


    MfG


    Fabian

    Hallo Fabian,


    leider funktioniert der Download-Link nicht. ;(


    Gruß Helge

    Hallo Helge


    Der Link war zwar visuell geupdatet, im hintergrund hat es aber noch auf die alte Version verwiesen.

    Habe den Link oben korrekt geupdatet.


    Probier mal hiermit:


    Hallo Andreas


    Danke dafür.

    Damit ist schonmal die Hälfte gedeckt.


    MfG


    Fabian

    Ich habe das auch schon öfters beobachtet.


    In meinem Fall tritt es unter der 7.1.0.4 VM Edition übers Webinterface auf.

    Ein Neustart der Anlage brachte jeweils abhilfe, darum habe ich mich gar nicht gekümmert ein Ticket zu eröffnen.


    Swoeit ich beurteilen kann kriegt das Webinterface das Feedback, dass die Aufzeichnung läuft nicht zurück, aber im Hintergrund läuft der TCPDump effektiv. Wenn man wieder auf "Start" drückt, wir die vorherige Aufzeichnung gestoppt, und es wird wieder von vorne aufgezeichnet, aber das Webinterface hat immer das gefühl, der TCPDump läuft generell nicht.


    Auf der Anlage bei der ichs Grad weiss ist es schon 3 mal aufgetreten. Aktuell funktioniert es aber gerade wieder, da sie erst kürzlich neu gestartet wurde.


    MfG


    Fabian

    So der erste Patch ist da.


    Folgendes wurde gefixt/geändert.

    • Weitere Benutzerfelder: DND, Anklopfen, Angezeigte Rufnummer, Prim. interne Rufnummer, Telefone
    • Header Schriftfarbe Separat zur Normalen Tabellenschriftfarbe
    • Serverlizenzkey-Korrekt Formatieren
    • Gruppentyp bei Gruppe mitauflisten
    • bei Telefonliste true/false durch Kreuz/Haken ersetzen
    • Unsichtbare/Unbekannte Module aus der Modulliste entfernen
    • Module fehlt unterer Tabellenrand bei Spalte "Aktiv"

    Weitere Todo's habe ich im ersten Post noch eingetragen.

    Der neue DL Link ist ebenfalls im ersten Post.


    Bei den TS-Lizenzen habe ich aktuell ein Problem. Die STARFACE Liefert mir die Lizenzen nicht so wie bei den Normalen/Light Usern und UCC-Lizenzen einfach aus. Die TS-Lizenzen muss man sich selbst zusammenrechnen.


    Code
    Integer TotalTerminalserverLicenses = LC.getLicensedUsersOfFeature(Features.WINCLIENT_TERMINAL_SERVER);//Bei der Lizenzkomponente Anfragen, wie viele Lizenzen vom Typ "WINCLIENT_TERMINAL_SERVER", also TS Lizenzen dass es gibt.
            Integer UsedTerminalserverLicenses=0; //Genutzte TS Lizenzen
            for(ExtendedUserData EUD : UBO.getUsers()) //Alle Benutzer der Anlage abfragen
            {
                if(EUD.getPermissions().contains(Permission.WINCLIENT_TERMINAL_SERVER)) //Wenn der Benutzer das Recht "Windows Terminalserver" hat
                {
                    UsedTerminalserverLicenses++; //Zähler+1
                }
            }    
            LicensedUsersTS = UsedTerminalserverLicenses +"/"+TotalTerminalserverLicenses; //Ergebnis zusammenbauen


    Während dies in meinem Test-Case mit NFR LIzenzen funktioniert hat, gibts es Fälle, bei denen diese Abfrage so kein Ergebnis bzw. 0 Lizenzen liefert, obwohl Terminalserverlizenzen auf der Anlage vorhanden sind. Für mich etwas unverständlich.


    Falls jemand eine Idee hat, oder eine andere Methode zum Herausfinden der TS-Lizenzen hat, wäre ich froh um input.


    MfG


    Fabian

    Wir hatten das bei einem Kunden mit Android Geräten bereits einmal Probiert.

    Der Kunde wollte nicht in ein DECT-System investieren, und hatte bereits eine gute WLAN Abdeckung, und wollte somit nur UCC-Mobile verwenden.


    Die Mitarbeiter wollten die App teils auf ihrem privaten Smartphone nicht installieren, Also haben wir ihnen dann ein zweites Smartphone ohne SIM-Karte in die Hand gedrückt .

    Dann waren sie dann plötzlich damit einverstanden, es auf ihrem eigenen Smartphone zu installieren, anstatt extra ein zweites Rumzuschleppen.

    Aber für einige Wochen waren zumindest drei Smartphones ohne SIM Karte mit der App in Betrieb.


    Ich selbst verwende kein IOS, aber ich glaube, man kann das Gerät nicht vollständig oder gar nicht verwenden, wenn keine SIM-Karte eingelegt ist.

    Ob dort die STARFACE, oder andere VOIP Apps ohne SIM Karte funktionieren wüsste ich also nicht.


    MfG


    Fabian

    Hallo Kingartus


    Siehst du im Support LOG einen Hangup Cause für dein IPhone?


    Also z.b.

    [2021-12-10 09:22:10,964] [ 0442 ] Hangup Cause: BEARERCAPABILITY_NOTAVAIL | Local/2412.SFiphone@push-00000019;2

    Ich hatte es schlussendlich nicht umgesetzt.


    Bin mir nicht mehr zu 100% Sicher wie es aufgebaut ist, aber das Passwort muss für die korrekte AD-Authentifizierung im Klartext(Als BASE64) geschickt werden.

    Das war mir zu heikel.


    Also das Token war glaube ich: Login@Domain:BASE64(AD-Passwort)


    MfG


    Fabian

    Hallo Scaramu


    Es werden nur IP's in die Liste eingetragen, bei denen Eingehende Anruversuche gegen die STARFACE verzeichnet wurden, welche Fehlgeschlagen sind, und sich innerhalb des Gewhitelisteten Subnets befindet.


    Wenn sich die SRV-Records ändern, aber keine Fehlgeschlagenen eingehenden Anrufe auf der STARFACE vereichnet wurden, springt das Modul nicht an.


    MfG


    Fabian

    Danke für das Entsprechende Feedback.


    Ich werde diese Änderungen implementieren, sobald ich zeit habe.


    Was die grösse des Dokuments angeht, arbeite ich noch daran, aktuell werden alle Seiten als einzelne PDF's generiert, und dann zu einem PDF zusammengeführt.


    Dabei hat dann jede PDF-Seite zwischen 500-1000 KB, weil sie die Custom TTF (Standardmässig Arial, 359 KB & Arial Bold 762 KB) in jede Page einzeln lädt. Und wenn man die dann Zusammenführt, werden diese Schriftart-Duplikate jedoch nicht zusammengeführt. Das Finale PDF hat dann z.b. 10x Arial und 10x Arial Bold eingebettet...


    Die Ursprüngliche Vorlage ist nämlich nur zwsichen 70-80 KB gross.


    MfG


    Fabian

    Das Modul macht nichts anderes als zu sagen, dass Eingehende Anrufe von dieser IP für diese Leitung erlaubt sind. Es modifziert keine Ausgehenden Verbindungseinstellungen der Leitung.


    Deaktiviere/Lösche sonst das Modul wieder, und wende dich bitte an den STARFACE Support. Bzw. Editiere und Speichere eine Leitung, das sollte die SIP Configuration resetten.


    MfG


    Fabian

    Hallo Miteinander


    Ich möchte euch ein neues Modul von uns vorstellen.
    Dieser erzeugt für euch eine STARFACE Dokumentation im PDF Format.

    Das Modul enthält über 100 Parameter, um das Design des PDF's anzupassen:

    Unter anderem:

    • Ihr könnt eigene Deckblätter, sowie Seitendesigns im Hoch und Querformat hochladen
    • Die Schriftart wählen, oder eigene Schriftarten (.ttf) Dateien hochladen
    • Einen Seitenzähler hinzufügen
    • Texte auf den Seiten Platzieren
    • Wählen, welche Attribute in der Tabelle Dargestellt werden (Z.b. Beim Benutzer, ob Vorname/Nachname/Login ect.. auf der Dokumentation stehen soll.
    • Farben für Tabellenheader, Tabelleninhalt, Textelemente ect. definieren
    • Positionierung der Tabellen für die erste, sowie folgeseiten Festlegen.
    • Breite für jede individuelle Spalte festlegen
    • Horizontale/Vertikale Positionierung des Tabelleninhalts
    • Die Gesamte Konfiguration des Dokumentationsmoduls kann im Tab "Konfiguration ==> Konfiguration Exportieren/Importieren" Exportiert werden. Dies Exportiert die Modulkonfiguration inkl. Hochgeladenen Dateien, (Eigenee Deckblätter, Folgeblätter, Schriftarten usw..), so dass ihr euer eigenes Design auch auf anderen STARFACE wieder importieren könnt, und nicht jedes mal das ganze Modul konfigurieren müsst.

    Das ganze ist noch eine Beta, und der dazugehörige Wiki-Artikel ist noch nicht bereit.


    Ich würde mich aber freuen, wenn ihr das Modul ausprobiert, und mir Feedback gebt, sei es Design, Fehlende/Zusätzlich Gewünschte Informationen, oder generelle Fehler.


    Dieses Modul wird es nur ab 7.3.X geben, und ist nicht Rückwärtskompatibel!


    Download 7.3.X https://module.si-solutions.ch…CE_Dokumentation_v903.sfm


    //edit: Erfasste Todos:


    • Neues Standarddesign für die Benutzerdokumentation mit den Zusätzlichen Feldern.
    • Eventuell Gruppenlistendesign Anpassen, oder zweites Design ermöglichen.
    • Generierung leerer Seiten bei Tabellen verhindern.

    //Edit: Erledigte Todos:

    • Weitere Benutzerfelder: DND, Anklopfen, Angezeigte Rufnummer, Prim. interne Rufnummer, Telefone
    • Header Schriftfarbe Separat zur Normalen Tabellenschriftfarbe
    • Serverlizenzkey-Korrekt Formatieren
    • Gruppentyp bei Gruppe mitauflisten
    • bei Telefonliste true/false durch Kreuz/Haken ersetzen
    • Unsichtbare/Unbekannte Module aus der Modulliste entfernen
    • Module fehlt unterer Tabellenrand bei Spalte "Aktiv"
    • Seitenzähler für erste Seite nicht Zählen, mit Deckblatt verknüpfen, anstatt als eigene Option
    • PDF Speicherverbrauch reduzieren der Verbrauch pro Seite wurde um ca. ~80% Reduziert. (Im Testcase mit 18 Seiten, reduktion von 16MB auf 2 MB für das ganze Dokument)
    • Benutzer Recht UCC-Premium & TS-Lizenzen anzeigen
    • TS-Lizenzanzahl stimmt nicht und muss korrigiert werden.


    MfG


    Fabian