Posts by TomAnson

    Rufnummern können nur einmal vergeben werden :)


    *+Kennziffer+Zahl ist in vielen Kombinationen schon reserviert:

    *01 Immer-Umleitungen konfigurieren

    *02 Besetzt-Umleitungen

    *03 Timeout-Umleitungen

    *2 "Private Call"

    *32 Gruppe anmelden

    *33 Gruppe abmelden

    *4 Feature-Code Erkennung außer Kraft setzen

    *5 Umleitungen (de)aktivieren

    *6 für Adressbuch-Schnellwahlnummern.

    *7 Telefonanmeldung

    *8 Call-Grab

    *08 P&O

    *9 Voicemail

    *09 DND


    Du könntest auch einfach nur einen Nummernblock 1000-1999 für Deutschland und 2000-2999 für Österreich anlegen und das so trennen.

    Hi,


    hast du die Trouble-shooting Schritte in der Fehlermeldung schon ausprobiert?

    Ist das eventuell ein NAT/UDP Timeout Problem? Dein Router verwirft nach einiger Zeit Einträge in seiner NAT-Tabelle. Danach kann deine Cloud das Endgerät nicht mehr ansprechen. Das wäre eine Einstellung bei euch auf dem Router zwischen Telefon und Internet der das NATting nach Extern übernimmt.

    Sofern die gewählte externe Rufnummer einem Account zugeordnet ist (und nicht mit Wählpräfixen erzwungen wird extern zu wählen), wird der Anwahl einer intern vergebenen externen Rufnummer an den internen Teilnehmer durchgestellt. Sind eure externen Rufnummern nicht zu den Benutzern in der STARFACE zugeordnet? Irgendwie scheint es mir, als würdest du das Standardverhalten der STARFACE nachbauen :)


    User A

    Interne Durchwahl 10

    Externe Durchwahl 00497219876543210


    User B

    Interne Durchwahl 11

    Externe Durchwahl 00497219876543211


    Wählt User A 00497219876543211 wird der Anruf direkt an User B durchgestellt, ohne über den externen SIP-Provider zu laufen.

    Wird zufälligerweise dieses Postfach für die Anmeldung der PBX am Mail-Service verwendet?

    Bei STARFACE-Unterstützten Telefonen kann man über das STARFACE Menü (Punkt 1 "Identität") sich beim Endgerät an- und abmelden. Dazu wird am Endgerät keine Historie protokolliert.

    Für den händischen Versand eignet sich vielleicht die Methodik von Fabianbesser; für den automatisierten Versand ist eventuell eher die Variante mit csv sinnvoller weil es automatisierbar ist (wenn ich Faxversand testen will pack ich meine 20 Aufträge in die Datei und gehe dann Mittagessen :P )


    csv-Datei "c:\test\test.csv" mit folgendem Inhalt anlegen:


    "+493211234567","c:\path\to\fax\file0.pdf"

    "+49321123445671","c:\path\to\fax\file1.pdf"


    dann mit der kommandozeile

    "c:\Program Files\STARFACE\App\STARFACE.exe" /SERIALFAXINPUT="c:\test\test.csv"


    ausführen. Optional kannst du auch eine Datei angeben, indem die Sendungserfolg protokolliert wird: /SERIALFAXOUTPUT="c:\test\testresult.csv"


    c:\path\to\fax\file0.pdf wird an die Rufnummer +493211234567 gefaxt, danach c:\path\to\fax\file1.pdf an die Nummer +49321123445671


    Dokumentiert ist das Ganze hier: https://www.starface-cdn.de/st…r%20Windows%207.1.1.X.pdf

    Hi Beggi,


    schau mal im Handbuch zur Windows App ab Seite ~69-70 (Abschnitt 6.4 wenn ich mich recht erinnere). Dort findest du eine Anleitung, wie du mehrere Faxe aufeinmal schicken kannst.

    Hi,


    hattest du die Installation komplett automatisch installieren lassen?


    Ein kurzer Test zur Veranschaulichung der Tastenbelegung ist mal einem User alle Park&Orbit Tasten zu geben (bei der Auswahl der P&O-Taste ohne zu klicken nach Unten scrollen, und dann mit gehaltener Shift/Umschalt-Taste die letzte P&O-Stelle anklicken und dann speichern.


    Dann hast du auf dem Endgerät+Expansion die ersten 100 Tasten aufsteigend durchnummeriert, und siehst welche Taste wie gemappt wird.


    Ist zufällig die URL so eingetragen?


    https://meinepbx.starface-cloud.com/


    Wenn ja, bitte das trailing-slash entfernen. Dazu haben wir im nächsten Release einen Bugfix :)

    Ihr habt nicht zufällig fälschlicherweise die "Skype For Business" Endgeräte gekauft oder? Die lassen sich nicht ohne weiteres auf eine andere Firmware flashen.

    Für die iQueue gibt es auch die Einstellungsoption "Untätige Agenten automatisch abmelden". Darüber lässt sich beispielsweise steuern, dass ein iQueue-Agent nach x unbeantworteten Anrufen (klingelnden Anrufen wo der Agent nicht dran ging) automatisch aus dieser iQueue abgemeldet wird.

    Hallo STARFACE,


    STARFACE 7 beispielsweise basiert ja auf der Linux-Version CentOS 8 mit Kernel 4.18.0-X(?) und dürfte ebenso wie ältere Versionen auch von "Dirty Pipe" betroffen sein.


    Wann wird es ein Sicherheitsupdate geben?


    Hi,


    in dem Artikel ist nicht die Rede davon dass Kernel 4.18 betroffen sei, sondern dass das Ganze nur 5.8 und höher betrifft. Ich habe auch sonst keine Lektüre mit Hinweisen darauf, dass der 4.18 Kernel betroffen sei. Ich gebe es trotzdem weiter damit man ein offizielles Statement verfassen kann.