Posts by andreas.stein

    Hm. Also wenn's eine Starface COMPACT wird, ist doch der einfachste Weg, einfach wieder via ISDN an den Telekom Router zu gehen. Fertig.

    Alternativ die SIP-Leitung als NGN-Port konfigurieren und den NGN-Port an den Telekom Router stöpseln, dazu musst du dann aber manuell die Routen zu den Telekom Servern in die Starface-Leitung mit eintragen. Und daran wird's wohl scheitern. Aus dem gleichen Grund frag ich mich aber auch, wie ihr das über die Firewall machen wollt. Routing Tag auf Basis von "tel.t-online.de"?

    Danke für die Info's. Das Bild, was ihr da hochladet, ist aber im richtigen Format? Muss zwingend PNG sein. Ich prüf das mal nach...


    EDIT: Also bei funktionierts. Im autoprov log sollten folgende Einträge zu finden sein, wenn das Logo hochgeladen wird:

    [2022-07-01 15:23:20,623] [DEBUG] [] [FirmwareServlet] 111.111.111.111 requested /ap/fw/9ed60b92-8eca-4228-8823-5dbfd34de53e/itfabrik-t4x.cfg

    [2022-07-01 15:23:20,626] [DEBUG] [] [FirmwareServlet] Requested file /ap/fw/9ed60b92-8eca-4228-8823-5dbfd34de53e/itfabrik-t4x.cfg delivered to 111.111.111.111

    [2022-07-01 15:23:25,679] [DEBUG] [] [FirmwareServlet] 111.111.111.111 requested /ap/fw/9ed60b92-8eca-4228-8823-5dbfd34de53e/itfabrik-t46g.png

    [2022-07-01 15:23:25,680] [DEBUG] [] [FirmwareServlet] Requested file /ap/fw/9ed60b92-8eca-4228-8823-5dbfd34de53e/itfabrik-t46g.png delivered to 111.111.111.111

    Hi Thomas,


    das kann ich so nicht nachvollziehen. Sind die Häkchen bei "Aktiviert" beim jeweiligen Hintergrundbild-Upload im Modul nicht angehakt, dann wird für das Hintergrundbild auch kein Parameter gesetzt. Der Fehler im Server Log kommt nicht von meinem Modul, das kommt von der Starface. Es gibt übrigens auch ein Autoprov Log, dort siehst du besser, was so alles provisioniert wird.


    Was wird denn im Telefon-Webinterface in den Einstellungen für das Hintergrundbild angezeigt?

    Modulbeschreibung

    Mit Hilfe dieses Moduls lässt sich das root Passwort einer STARFACE Anlage (Appliance oder VM) zurücksetzt, wenn dieses nicht mehr bekannt ist.


    :!: Auf STARFACE CLOUD Anlagen wird die Ausführung automatisch blockiert (Prüfung auf Datei /home/starface/cloudflag.donotdelete).

    Screenshots

    rootpwchange.png rootpwchange2.png

    Einrichtung

    • Modul importieren
    • Neue Modulkonfiguration erstellen

    Anwendung

    • Modulkonfiguration deaktivieren
    • Modulkonfiguration aktivieren
    • Logfile prüfen (siehe Screenshots)

    Modulbeschreibung

    Dieses Modul synchronisiert alle Firmen und Mitarbeiter aus TANSS in das lokale Adressbuch der STARFACE. Die Synchronisation erfolgt ausschließlich von TANSS zur STARFACE (nicht bidirektional). Optional können bei Bedarf auch alle inaktiven Firmen und Mitarbeiter synchronisiert werden.

    Synchronisiert werden alle relevanten Kontaktinformationen, die sich sinnvoll in der Starface abbilden lassen (Nachname, Vorname, Firmenname, Straße, PLZ, Ort, Telefon Geschäftlich, Telefon Privat, Telefon Mobil, Fax, E-Mail-Adresse und Webseite).

    Ist ein Mitarbeiter mehreren Firmen im TANSS zugeordnet, wird der Mitarbeiter mehrfach mit den jeweiligen Kontaktinformationen der jeweiligen im STARFACE Adressbuch angelegt,

    Screenshots

    tanss-adressbuchsync-1.png tanss-adressbuchsync-2.png tanss-adressbuchsync-3.png

    Einrichtung

    • Modul importieren
    • Neue Modulkonfiguration erstellen
    • Modulkonfiguration durchführen
      • TANSS Serveradresse, TANSS Datenbankname, TANSS Datenbankbenutzer und TANSS Datenbankkennwort eintragen
      • Modulfunktion über "Modul aktiv" aktivieren und das Ziel-Adressbuch wählen (vorab bitte das Ziel-Adressbuch im Admin-Menü der Starface unter "Admin" -> "Adressbuch" ohne Schreibrecht anlegen)
      • Ausführungsintervall einstellen (sollte mindestens 15 Minuten sein, besser jede Stunde)
      • Ggf. im Tab "Erweitert" weitere Einstellungen nach Wunsch vornehmen
      • Im Tab "Lizenz" den Modullizenzschlüssel eintragen

    Voraussetzungen

    • mindestens Starface Version 7
    • Freigeschalteter Zugriff von der STARFACE-Anlage auf die TANSS-Datenbank (Port TCP/3306). Es empfiehlt sich, hierfür einen separaten User mit 'SELECT'-Berechtigung unter Angabe der Starface IP-Adresse im Host-Anteil des Users in der TANSS-Datenbank anzulegen

    Anwendung

    Das Modul fragt zu jedem eingestellten Intervall die MySQL/MariaDB Datenbank von TANSS ab und prüft, ob Änderungen im Vergleich zur letzten Synchronisation vorhanden sind. Das beinhaltet neue, geänderte oder gelöschte Firmen und Mitarbeiter im TANSS. Sind Änderungen vorhanden, werden diese sofort in das Adressbuch der Starface übernommen.

    Das Modul wird zusätzlich sofort ausgeführt, wenn die Modulinstanz in der Übersicht deaktiviert und wieder aktiviert wird.

    Lizensierung

    Dieses Modul ist kostenpflichtig (Kauflizenz). Eine Ausführung ohne Lizenzschlüssel ist nicht möglich, auch nicht zu Testzwecken.


    Bei Interesse an diesem Modul wendet euch bitte direkt an mich via Telefon (+49 6561 69770-52), Mail (vertrieb[at]it-fabrik.net) oder privater Nachricht hier im Forum

    Modulbeschreibung

    Mit Hilfe dieses Moduls lässt sich die Account-ID (Datenbank-ID) eines Starface Users herausfinden. Ursprünglicher Anwendungsfall hierfür ist die Anbindung der STARFACE im TANSS, dort muss zur Zuordnung der Gespräche die Account ID dem TANSS User zugeordnet werden.

    Einrichtung

    • Modul importieren
    • Neue Modulkonfiguration erstellen
    • Der Modulkonfiguration eine interne Rufnummer zuweisen

    Anwendung

    • Der Starface-Benutzer, dessen Account ID gesucht wird, ruft die im Modul eingestellte Rufnummer an und bekommt am Telefon seine Account ID vorgelesen

    Ich glaube du bringst da im Ablauf was durcheinander.


    Der SIP-Account (also das SIP-Telefon), den du in der Starface für die Siedle anlegst und in der Siedle hinterlegst gehört in einen eigenen Benutzer, z.B. "Türklingel". Die Siedle ruft über diesen Account eine in der Siedle festgelegte Rufnummer an. Das kann dann eine Gruppe sein, in der alle Teilnehmer sind, die den Türruf bekommen sollen.

    Leider ohne weiteres nicht möglich, außer Starface selbst setzt sowas als Funktion um.

    Wenn du beim Anlegen der Tasten auf der STARFACE die entsprechende Anzahl an Tasten einfach leer lässt, erreichst du genau das. Du musst auch keine "Leere Taste" anlegen. In den Apps werden die freien Stellen einfach aufgefüllt, am Telefon entsprechend aber beachtet.

    Genau das will er doch nicht?!

    Was meinst du denn mit "wenn der Platz nicht mehr reicht"? Genau das passiert doch. Wenn der Platz am T54W aufgebraucht ist - also alle 30 (bzw. 27) möglichen Tasten belegt sind, wird die nächste - also die 28. Taste am ersten EXP50 angezeigt.

    Hi Frank,


    ja, das Modul läuft auch an Cloud-Anlagen.

    Snom wird denke ich auch noch kommen, ich habe mich aber ehrlicherweise noch kein Stück mit deren Provisionierung auseinandergesetzt, was wohl auch zum Teil daran liegt, dass ich kein einziges Snom Gerät bei uns oder unseren Kunden habe :)

    Hm. Lass uns dazu am besten mal telefonieren. Ich schick dir ne Nachricht mit meiner Nummer.

    Aktuell überschreibt mein Modul einfach eventuell schon bestehende XML Files in dem Zusammenhang. Was kein Problem darstellt, sind ja sowieso meine Files. Ich schreib die übrigens innerhalb der Modulinstanz und erstell nur nen Symlink in /var/firmware zur "Bereitstellung".