Posts by Pampelmuse

    Das Problem ist, die Sender lassen sich nicht alle Pingen.

    Die sind jetzt Tot.

    MfG

    Fabian


    Wenn eh neu - dann besser gleich N870 nehmen, oder?

    Also ich hätte trotzdem versucht, das Update nochmals anzustoßen, auch wenn die nicht auf ping antworten und sich das erst mal unlogisch anhört. Denn keine Ahnung wie die Geräte tatsächlich sich im Detail unter der Haube verhalten, zumindest kommunizieren die z.B. irgendwie ja auch per Broadcast.

    Die Basistation und der Manager Zeigen alle 117 an.

    wie gesagt, hatte ich auch...

    Nachdem der Master auf 117 war hatte über die Hidden-FW Seite aber erst mal nur eine BS geupdatet.
    Danach waren die BS alle! ne ziemlich lange Zeit offline - stellten sich also tot.
    Erst nachdem ich die Updates für alle BS nochmals angestoßen hatte (diesmal das Häkchen überall, also für jeden angeschlossene BS rein), kamen die wieder hoch. Zusätzlich habe ich noch Update-Protection ausgeschaltet.
    Danach waren die Teile kurze Zeit später wieder alle online.
    Ob es nur die Ungeduld war, oder das gleichzeitige (erneute) Update der BS, oder die Update-Protection (was auch immer der Schalter bewirkt), kann ich nicht sagen. Aber vielleicht einfach nochmals versuchen das Update erneut drüber zu bügeln... ;)

    Wir haben jetzt versucht ein Firmware Upgrade von 116 auf 117 via dem Hidden_Firmware_Update zu machen, im ersten Moment scheint es auch so, dass der Manager und Sender das Updaten installiert haben, laut Status des Managers sind alle Sender auf 117, aber alle Sender sind Offline, und lassen sich nicht mehr Pingen...

    Hatte ich eben zunächst auch (und ich paar graue Haare mehr)....


    Nachdem ich dann aber bei allen BS das Häkchen fürs Update gesetzt hatte, zeigte die Status-Seite dann irgendwann aber an, dass die Udpates drauf waren.
    Danach: Erst nach Reboot des kompletten Systems (also incl. BS) waren die BS aktiv (und synchron)


    Wichtig ist bei der Hidden-Prozedur wohl auch, zuerst nur den Manager zu aktualisieren, erst wenn der fertig ist, danach die BS

    Bis jetzt läufts stabil nach dem Update auf 117

    übrigens: SUOTA wurde niemals aktiviert (wüsste auch nicht, mit welchem Parameter das auf ner 720 funktionieren sollte)

    ...

    Stelle ich es aber auf "Aktiviert" und setzte den Rest händisch (letzter Sonntag im März und im Oktober) zeigen die Geräte wieder eine Stunde zu wenig an.

    .:/

    das mit der Stunde zu wenig, hatte ich unlängst auch.
    da fehlte vor allem wohl für die T5x Serie wohl doch noch ein Parameter....

    Versuchs doch mal hier mit:

    local_time.summer_time

    1

    local_time.dst_time_type

    1

    local_time.start_time

    3/5/7/2:0

    local_time.end_time

    10/5/7/3:0

    local_time.offset_time

    60

    Und noch viel schöner wäre es wenn man anstatt auf ein Windows Share / mount endlich einfach mal nach /dev/null schreiben könnte...

    slu
    July 5, 2018 at 5:24 PM

    Ein inzwischen über 6 Jahre alter Wunsch von mir.

    Zumindest kann man mit dem Modul wunderbar sftp auf localhost machen.
    /dev/null könnte insofern ebenfalls funktionieren ;)
    Schon getestet?

    Let me Summerize:

    Downgrade auf V98 fixt das Problem? Können mir das mehreren Personen bestätigen?

    Level 1 Sync deaktivieren fixt das Problem? Bzw. Basis und deren Sync Level deaktivieren, welche keine aktuelle Zeit bekommt? Kann mir das jemand noch bestätigen? Wie findet Ihr die "Defekte" Basis heraus?


    Bitte gerne eure Erkenntnisse teilen hier und im Ticket

    Hat schonmal jemand einen anderen NTP Server versucht? (Thema ist aber nicht nur in der Starface Welt, haben auch Meldungen aus dem Ausland und anderer PBX Systeme)


    Meine Erfahrungen dazu:
    * Zeitserver scheint vermutlich keine Rolle zu spielen - zumindest hatte ich nachdem das Problem bereits aufgetreten war, testweise die Zeit-Synchronisation auf dem Master komplett deaktiviert - ohne Verbesserung.

    * Das Anpassen der Sync-Level beeinflusst offensichtlich tatsächlich das Verhalten: Die Basisstationen waren zunächst nicht mehr synchronisiert > Telefonie nicht möglich. In diesem Zustand gab es auf einem System unseres Kunden zunächst noch keine Reboot-Schleife, sondern erst nachdem dann die Sync-Level getauscht wurden.

    * ab v113 und höher scheint das Problem zu bestehen. Ein Downgrade auf v98 fixte bei unserem Kunden jeweils das Problem - bestätigt mit 2 unterschiedlichen N720 Mastern.

    auch wir haben Kunden, da gab´s mit den N720 seit gestern Reboot-Schleifen und bei anderen laufen die N720 weiterhin problemlos.

    Dennoch muss doch bei der vorhandenen erhöhten Anzahl an zeitgleichen Ausfällen, irgendwo ein Zusammenhang sein.
    Die Wahrscheinlichkeit, dass hier Basis-Stationen quasi zeitgleich "kaputt" gehen, halte ich für gering.
    Oder gibts hier etwa ne geplante Obsoleszenz? :P 8)

    STARFACE6.7.3.22
    N720113
    Anzahl Basis-Stationen3


    Fehlerbeschreibung & Beobachtung:
    DECT System plötzlich außer Betrieb
    (keine Telefonie möglich / heute morgen aufgefallen nach Sommerzeitumstellung am Wochenende - sonst wurden keine Änderungen am System vorgenommen).

    Bei der Fehlersuche ist dann aufgefallen, dass die Synchronisation der Basisstationen ohne erkennbare Ursache nicht mehr gegeben war. Alle Basis-Stationen waren zwar aktiv, aber nicht mehr synchron.

    Die Synchronisation neu anzustoßen änderte nichts am Zustand - es kam keine Synchronisation mehr zustande. Auch exemplarische Löschen und Neueinbinden einer betroffenen Basis änderte nichts am Zustand (kein sync mehr möglich)
    Wurde daraufhin der Sync-Level der Stationen abgeändert (und gespeichert) haben die Basisstationen zunächst erwartungsgemäß begonnen, sich mit den neu vergebenen Levels zu synchronisieren (in umgekehrter Reihenfolge aufgrund der Anpassung), was zunächst nach "Erfolg" aussah.

    Allerdings ist der Manager danach plötzlich ca. alle 20-30 Sekunden für ca. 10 Sekunden "weg geflogen" / war nicht mehr erreichbar (auch per Ping nicht). Das "weg fliegen" erfolgte quasi in Dauer-Schleife. Ein stabiler Betrieb unmöglich.

    Nur wenn man schnell genug war, mit den Einloggen, Klicken und Speichern im Interface, konnte man alle Antennen deaktivieren.
    Nachdem die Antennen deaktiviert waren, funktionierte der Manager wieder stabil (natürlich ohne Telefonie-Funktion, da ohne aktive Antennen).

    Aber so konnte nun wenigstens ein Downgrade auf Version 098 über das Webinterface des Managers erfolgreich durchgeführt werden.

    Danach war wieder ein stabiler Betrieb ohne Verlust von Einstellungen / Handteil-Anmeldungen möglich.

    Ich habe jetzt einen Spare N720 Manager + Basistation an einer der STARFACE, die Probleme macht angehängt + ein Handset angemeldet.

    Dieser Sender zeigt das phänomen aktuell nicht auf.

    Ich werde schauen, dass wir ggf. den Manager + Sender des Kunden Factory-Resetten und schauen ob das Problemd dann weg ist.

    MfG

    Fabian

    Hallo Fabian,

    bestand bei Dir das Problem mit nur einer Basis an der N720, oder waren da noch mehr "Antennen" dran?

    Wir haben ja festgestellt, dass bei unseren Kunden sich die Antennen nicht mehr syncen (over Air).
    Der eine Komplettausfall kann auch ein Netzwerk-Thema sein (sind wir noch am schauen).

    Besonders die LAN-Synchronisation war ja schon immer kritisch bezüglich Timings.

    Irgendwie glaube ich nicht dran, dass so viele Systeme gleichzeitig "kaputt" gehen...

    auch wir haben aktuell Kunden mit N720 DECT Ausfällen.

    Eins der Systeme ist komplett nicht mehr erreichbar (keine Ping Antwort mehr)
    Auf zwei andere Systeme kommen wir noch auf den Manager, aber die Antennen sind nicht mehr im sync.

    Ich vermute gleichfalls einen Zusammenhang mit der Zeitumstellung.
    Zeitserver ist in allen betroffenen Fällen übrigens die STARFACE - aber auf den Anlagen (und anderen angeschlossenen Endgeräten) wird die Zeit richtig angezeigt.
    Auch der DECT-Manager zeigt die korrekte Sommerzeit an.

    Neustart der DECT-Systeme (samt Antennen) hat nicht geholfen.

    Habe DHCP Zeit angelassen und Sommerzeit wieder angeschalten.

    Zeit passt...

    Verstehe es einer.

    Naja, "DHCP Zeit" bedeutet ja "nur" dass der zu verwendenden NTP-Zeitserver, als Quelle für die Zeitabfrage, in dem Fall eben per DHCP übermittelt werden soll, oder nicht?

    Da NTP auf UTC basiert und es bei UTC keine Sommer- bzw. Winterzeit gibt, sind die Betriebssysteme (hier das vom Telefon) für das Umschalten der Sommer-/Winterzeit selbst verantwortlich.

    Das kann auf dem Telefon insofern also nur funktionieren, wenn es auch weiß, wann es die Sommerzeit anzeigen soll?
    Und woher soll das Telefon denn in Deinem Fall dann wissen, ob es die Sommerzeit anzeigen soll, wenn Du die Sommerzeit auf dem Gerät abstellst?

    ...soweit jedenfalls meine Theorie dazu 8)

    Wie wäre es, wenn Ihr standardmäßig die Anlage als Zeitserver für die Telefone einprovisioniert und erst wenn man aufgrund anderer Anforderungen bei Bedarf davon abweichen kann?

    exakt das geschieht ja bereits, wenn an der Stelle das Häkchen gesetzt wird (bei On-Prem Anlagen - jedoch nicht möglich bei STARFACE Cloud).
    Das aktuell aufgetretene Problem ist damit allerdings nicht gelöst.

    Danke Fabian,

    für Deine exzellente Recherche, die schnelle Aufklärung und das Mitteilen der zugrunde liegenden Ursachen (hätte ich mir zwischenzeitlich eigentlich von STARFACE erhofft). Und Respekt für das "zurückrudern", das zeugt von Charakter.
    Es ging hier (zum Glück) auch niemals um´s recht haben/bekommen, sondern einfach nur um Aufklärung über die Hintergründe und in sofern um die Voraussetzung, dieses Problem "zukünftig besser" lösen zu können. Würde also behaupten: muss trotzdem wohl STARFACE (ggf. gemeinsam mit Yealink) noch mal dran.

    LG
    Martin