Posts by Looser

    Moin,


    auch wenn es kein SIP Trunk Pure ist, so kannst du im Kundenportal das Passwort für SIP selber festlegen und auch alles konfigurieren.
    Hier würde ich als erstes ansetzen und eine sicheres, neues Passwort vergeben.


    Anschließend die Starface komplett neu aufsetzen (nicht aus einem Backup wiederherstellen!).


    Schlussendlich sollte der Kunde aber die Standard-Telekom-Büchse rauswerfen und gegen eine echte, selber konfigurierbare Firewall tauschen.
    Hier kannst Du z.B. pfSense auf nem APU-Board einsetzen (abhängig von der Useranzahl). Ansonsten kann ich Dir Rhode&Schwartz ans Herz legen, wenn es etwas mehr sein darf... ;)


    Gruß


    Looser


    P.S.: Wie oben schon mal erwähnt, auf jeden Fall das Netzwerk separieren. VLAN für PCs, VLAN für VOIP, etc.

    Quote

    Übrigens ab V7 keine Openstage mehr


    Das wäre aber ganz schlecht.....wir haben davon nämlich noch nen ganzen Stall voll in Betrieb....

    Moin,


    wenn man das site-2-site-vpn über die Firewalls aufbaut, funktioniert der Anlagenverbund bei korrekter Konfiguration des VPN und der zugehörigen Regeln out-of-the-box.


    Also warum mit solchen Konstrukten die Sicherheit untergraben????


    Gruß


    Looser

    Ich habe im Zusammenhang mit dem "DNS-Problem" schon mal geäußert, dass über die CLI der Starface die Auflösung funktioniert (somit der interne DNS im Netzwerk korrekt arbeitet), der Asterisk das aber irgendwie nicht mitbekommt. Seit dem setze ich das im Threat oben enthaltene Modul ein und alles funktioniert (und das ist unabhängig von der Telekom!).


    Gruß


    Looser

    Quote

    Ein einfaches Vanilla Debian reicht. Ubuntu hat immer wieder Probleme verursacht, wenn man nach ein paar Jahren auf einer vergessenen Maschine ein apt-get update probiert hat.


    Wenn man Ubuntu anständig pflegt kommt das eigentlich nicht vor. Aber debian soll mir auch recht sein. Hauptsache LTS und stabil ;)



    Meine Security-Leute drehen inzwischen am Rad wegen unserer Starface.


    Warum? Keine anständige Firewall davor?

    Wolfgang: Eine Möglichkeit, wären die Ringing-Files in 5%-Schritten (bzgl. Lautstärke) zu hinterlegen und diese über den Client auswählbar zu machen. Damit bräuchte man dann den Windows-Mixer nicht anzufassen und könnte unabhängig vom Headset die für den User passende Lautstärke über die Einstellungen auswählen.


    Fabian: Ich fände eine Einstellung ausserhalb des Experten-Menüs sinnvoller. Da könnte dann der normale User selber rumschrauben... ;) Am Liebsten mit einem "Pull-Down-Menü".


    Gruß


    Looser

    Fabian: Danke für den Tip. So habe ich das jetzt auch gelöst. Die Datei dann per GPO an alle verteilt und schon fallen niemandem mehr die Ohren ab.


    @Starface: Wünschenswert wäre trotzdem im UCC über die Einstellungen die Auswahl und Lautstärkeanpassung für die Klingeltöne.


    Gruß


    Looser

    Moin,


    das Problem ist scheinbar, dass die MA die Lautstärke für das Telefonat deutlich erhöhen müssen um alles zu verstehen (un nein, die sind nicht schwerhörig!). Vergessen sie danach das runterregeln, fallen ihnen beim nächsten Klingeln aber die Ohren ab, weil der Klingelton überproprotional laut ist.


    Gruß


    Looser

    Moin,


    debian.....? Ihr wollt doch nur ne GUI ;)


    Nein, im Ernst. Bei uns laufen sowohl CentOS als auch Ubuntu als Server neben den ganzen (leider erforderlichen) Windows-Knechten.
    Letztens einen CentOS Server aufgesetzt....gruselig, obwohl das Teil ne hübsche GUI hatte, kam ich ohne Tante Google auf nem zweiten PC nicht zurande.
    Da ist Ubuntu um einiges simpler aufzusetzen.


    Ob nun Ubuntu oder debian.....meinen Segen hättet ihr für beide Systeme ;) (den oben genannten Vorteilen schließe ich mich an....!)


    Was die CPU Unterstützung angeht, so wäre es phantastisch, wenn die nächsten Versionen die APU-Boards unterstützen würde....die würde ich bei einer VOIP Anlage einem Raspi bevorzugen, da wesentlich performanter.


    Gruß


    Looser

    Guten Morgen,


    unsere MA im HomeOffice fragen nach, ob man die Lautstärke des Klingeltons im Softphone unabhängig von der Lautstärke im Telefonat einstellen kann?
    Im UCC Client habe ich dazu nichts gefunden.....


    Gibt es hier evtl. noch eine andere Möglichkeit?


    Gruß


    Looser

    Moin werte Kollegen,


    ich soll für einen größeren Zeitraum die Logs der Anlage auswerten, bräuchte hier aber ein wenig INPUT.
    Die Tabellenspaltenbezeichnungen sind für mich nicht ganz durchsichtig.


    Gibt es hier eine Anleitung, die die Spalten in den einzelnen Auswertungen erläutert?


    Gruß


    Looser


    Edit: Habs in der Doku gefunden.....