Posts by cosy-systeme

    Und hier für alle, die das in naher Zukunft lesen und nutzen möchten (oder als Vorlage verwenden wollen), beide Patches als Powershell-Skript - da Anhänge in der Form von DLLs und Skripten in vielen Foren gegen die Regel verstoßen oder Probleme mit automatischen Malwarefiltern machen.

    Um Ausführen von unsignierten Powershell Skripten zuzulassen, folgenden Befehl als Admin ausführen:

    Set-ExecutionPolicy RemoteSigned

    Einfach alles unter der Linie kopieren, und z.B. als starface_patch.ps1 speichern und in PS ausführen.

    ----------------------------

    $filename = "STARFACE.Utils.dll"; # Entweder Powershell in Starface-Verzeichnis öffnen, oder hier Pfad entsprechend anpassen

    $filesize = 118840; # Dateigröße für Version 8.1.0.12

    $bytes = [System.IO.File]::ReadAllBytes($filename);

    $length = $bytes.Count;

    if ($length -ne $filesize)

    {

    Write-Host "Falsche Dateigröße von $filename : Erwartet wurde $filesize, gefunden wurde aber $length"

    }

    else

    {

    $i=0;

    #nur patchen, wenn an den Offsets die richtigen Werte der originalen Datei stehen

    if ($bytes[0x355d] -eq 0x02) { $bytes[0x355d] = 0x2a; $i++} #in vordergrund-bringen deaktivieren

    if ($bytes[0x37fd] -eq 0x1c) { $bytes[0x37fd] = 0x16; $i++} #blinken deaktivieren

    [System.IO.File]::WriteAllBytes($filename, $bytes);

    Write-Host "Datei $filename wurde an $i Stellen gepatcht"

    }

    Nein, du brauchst einen Hex-Editor. Ich habe diesen genommen: https://mh-nexus.de/de/hxd/

    In dieser die DLL öffnen, und den Offset suchen

    ...

    Genau den HxD verwende ich auch seit Jahren :thumbup: - hat mich aber ins Grübeln gebracht, ob das mit Notepad++ vielleicht doch geht?

    Die wenig komfortable Antwort lautet JA : Offset in dezimale Form umwandeln, mit STRG+G in Notepad++ dorthin springen, zu änderndes Byte markieren, ALT - Taste gedrückt halten und dabei den neuen Byte-Wert in dezimaler (!) Form am Numblock eintippen (nicht auf den normalen Zifferntasten oberhalb von QWERTZ).

    Also z.B. ALT + 42 um den hexadezimalen Wert 2A an der markierten Stelle einzufügen. Wenn dann nach dem Speichern die Dateigröße gleich geblieben ist, hat man wahrscheinlich alles richtig gemacht - wenn auch umständlich.

    Hier noch ein weiterer Workaround bis der offizielle Patch kommt, ebenfalls für die aktuelle 8.1.012 STARFACE.Utils.dll (Größe 118840 Bytes):

    An Offset 0x355d : "02" ändern in "2A"

    Dadurch wird die Funktion TryActivateWindow übersprungen, das Fenster kommt nicht mehr in den Vordergrund. Bislang keine Nebenwirkungen festgestellt, ist aber nicht ganz auszuschließen, falls diese noch an anderen Stellen verwendet wird.

    Da kann ich nur zustimmen. Nicht nur das Blinken, auch das automatische "in den Vordergrund bringen" der Starface App stört den normalen Arbeitsfluss, wenn plötzlich die Anwendung, in der man am schreiben ist, den Eingabefokus verliert.

    Hat da schon jemand ein Ticket zu ausgelöst?

    Einen kleinen Workaround für die momentan aktuelle Version 8.1.0.12 kann ich wie folgt anbieten:

    Die Datei STARFACE.Utils.dll (Größe 118840 Bytes) mit einem Hex-Editor öffnen und am Offset 0x37fd den Wert "1C" in "16" ändern.

    Dadurch werden die an die Funktion "FlashWindowEx()" übergebenen Flags geändert, die für das Blinken zuständig sind.

    Vorher Sicherungskopie der originalen Datei erstellen!