Posts by JaHo

    Hallo uemit,

    ich habe mir das beschrieben Verhalten mal angeschaut und getestet mit der neuesten App-Version 8.1.5 (8) auf einem iPhone 15 Pro mit iOS-Version 17.5.1. Der "Bitte nicht stören"-Button im Reiter Status funktioniert dabei so wie er soll - "Bitte nicht stören" kann aktiviert werden, der Regler wird entsprechend umgesetllt und im eigenen Profilbild in der SF iOS App erscheint auch das entsprechende Symbol, genauso in der SF Desktop App. "BItte nicht stören" kann ebenso wieder deaktiviert werden aus der SF iOS App. Bisher ist uns dazu auch kein Bug bekannt und ein solches Problem nicht gemeldet worden.

    Ich würde empfehlen das Verhalten nochmal genauer zu überprüfen (am Besten auch bei anderen SF iOS App Nutzern der selben SF Anlage - wenn vorhanden). Ggf. den betroffenen Nutzer mal aus- und wieder einloggen an der SF iOS App und eventuell das iPhone neiu starten. Sollte es dann weiter nicht funktionieren empfehle ich mit dem zuständigen Fachhändler Kontakt aufzunehmen und die betroffene SF Anlage (PBX) mal genauer anzuschauen, ob da eventuell ein Problem besteht. Sollte all das nicht helfen, dann bitte den Fall über den zuständigen Fachhändler an unser Support Team melden (mit App-Logs und PBX-Logs), damit wir uns den konkreten Fall genauer anschauen können.

    VG,
    Jan

    Hallo Sander,

    vielen Dank für die Rückfrage zur Handhabung des Chat-Status über unsere SF App für iOS. Es ist richtig, aktuell ist in der iOS App das separate Setzen des Statustexts ohne eine Chat Berechtigung so nicht möglich, da es in der Logik der iOS App derzeit aneinander gekoppelt ist (Statustext + Chatstatus). Dies liegt vor allem an der derzeitigen Status-Logik der gesamten STARFACE Plattform. Wir sind uns des Bedarfs bewusst, von unterwegs den Status als reinen Text mitteilen zu können (auch ohne Chatstatus). Das derzeit komplizierte Statusmodell in der STARFACE muss an sich grundlegend neu aufgesetzt und konzipiert werden, was sich dann entsprechend auf alle SF Apps auswirken wird.

    Aktuell evaluieren wir Möglichkeiten, das Statusmodell grundlegend neu aufzusetzen. In diesem Zuge werden die Arbeitsweisen mit den verschiedenen STARFACE Apps auch berücksichtigt. Auch das von dir beschriebene Verhalten wird darin berücksichtigt sein.

    Der Aufwand für solch eine grundlegende Überarbeitung wird aber voraussichtlich sehr groß sein und wir befinden uns derzeit erst im Anfangsstadium der Evaluierung. Daher können wir momentan noch nicht sagen, wann es soweit sein wird.

    Wir sind aber jederzeit offen für euer Feedback sowie interessante Ideen, Ansätze und Wünsche dazu. Teilt uns gerne eure Gedanken dazu mit (gerne hier im Forum).

    Viele Grüße,
    Jan

    Gibt es von Starface Seite schon einen Zeitplan, wann hier eine Lösung kommen könnte ?

    Wie im letzten Kommentar geschrieben, sind wir bereits aktiv dabei eine Lösung zu erarbeiten. Einen genauen Termin können wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht nennen. Wir streben aber an die beschriebene Möglichkeit / Option für die kommenden App-Updates einzubinden. Wir informieren hier im Forum entsprechend. Verfolgt dazu am besten regelmäßig die Infos zu den nächsten Beta-Phasen für die STARFACE Mobile Apps unter: BETA Clients + Integrations

    Vielen Dank für euren Input zu diesem Thema. Wir haben eure Sichtweisen bezüglich der Notrufnutzung ohne Sim-Karte in den STARFACE Mobile Apps gehört und möchten darauf eingehen.

    Unsere STARFACE Mobile Apps sind grundsätzlich für die mobile Nutzung von unterwegs konzipiert. In den STARFACE Mobile Apps betrachten wir Notrufe daher in erster Linie aus dem Blickwinkel der mobilen Nutzung von unterwegs. Wir verfolgen deshalb den Ansatz, dass Notrufe in unseren mobilen Apps grundsätzlich über das Mobilfunknetz abgewickelt werden sollen (aufgrund der damit verbundenen Sicherheitsaspekte). In der SF Android App ist dies schon länger so, in der SF iOS App wird dies ebenso kommen. Dies hat mehrere Gründe, v.a. folgende:

    1. Höhere Verfügbarkeit: Notrufe haben in den Mobilfunknetzen immer höchste Priorität und sind auch bei sehr schlechter Netzabdeckung noch ausgeführt. Dabei werden diese auch automatisch über andere verfügbare Netze anderer Provider ausgeführt, wenn das eigene Mobilfunknetz nicht erreichbar ist (= gesetzliche Vorgabe).
    2. Ortung über das Mobilfunknetz: dies ermöglicht eine präzise Lokalisierung im Notfall, egal wo der Anrufer gerade ist. Das ist besonders wichtig, wenn der Anrufer seinen Standort nicht nennen kann (Stichwort Röchelruf). Bei einer Ausleitung des Notrufs über die STARFACE PBX wird die für den Festnetzanruf zuständige Rettungsleitstelle kontaktiert und dort auch die Adresse des Bürostandorts angezeigt.

    Im oben beschriebenen Ausgangsfall der Diskussion wird das Smartphone und die STARFACE Mobile Apps als DECT-Ersatz eingesetzt, was eine andere Verwendungssituation darstellt. Wir möchten betonen, dass wir dieses Vorgehen und insbesondere die Smartphone Nutzung ohne Sim-Karten* für höchst fragwürdig und riskant halten! Dabei besteht ein hohes Risiko, dass in Ernstfällen wie z.B. einem Stromausfall, beispielsweise bei einem Brand, die Durchführung eines Notrufs unmöglich ist, wenn keine Sim-Karte verwendet wird. Dies sehen wir besonders im Bereich von Kranken- oder Pflegeheimen als hohes Risiko, wenn es keine Notstromversorgung und redundant ausgelegte WLAN-Infrastruktur gibt. Der Einsatz von Smartphones als DECT-Ersatz bietet doch gerade in diesen Situationen durch das Ausleiten von Notrufen über das Mobilfunknetz eine einfache und kostengünstige zusätzliche Sicherheit.

    * Wichtig: Seit einigen Jahren ist es technisch nicht mehr möglich, Notrufe ohne Sim-Karte durchzuführen. Siehe dazu folgenden Artikel von Heise.de: https://www.heise.de/news/Kein-Notr…rte-195838.html

    Wir als Hersteller legen daher nahe, aus Sicherheitsgründen immer Sim-Karten in den Smartphones zu verwenden.

    Wir haben euren Fall aber dennoch wahrgenommen und nehmen ihn ernst. Wir arbeiten bereits an einer Lösung, die es Nutzern der STARFACE Mobile Apps künftig ermöglichen wird, das standardmäßige Ausleiten von Notrufen über das Mobilfunknetz abzuschalten und stattdessen Notrufe über die STARFACE zu aktivieren. Diese Option wird voraussichtlich Bestandteil der kommenden App-Versionen sein und wird in den App-Einstellungen zu finden sein.

    Aber nicht mit lange drücken und einsetzen, so wie in der normalen Telefonie-App. Wie geht denn das mit diesem "Einsetzen"?

    Wie smaxl korrekt sagt, wenn man eine Rufnummer in der Zwischenablage gespeichert hat, dann einfach im Bereich oberhalb des Ziffernblocks in der SF App klicken (der gesamte Bereich oberhalb reagiert entsprechend) und es erscheint "Einsetzen" (siehe Screenshot 1). Wenn man "Einsetzen" anklickt wird die Rufnummer aus der Zwischenablage eingefügt und erscheint (siehe Screenshot 2). Soeben nochmal mit App-Version 8.1.3 (8) durchgespielt auf einem iPhone 13 mit iOS 17.3.1.

    pasted-from-clipboard.png pasted-from-clipboard.png

    Aktuell läuft noch die Public Beta für v8.1.0.

    Die Arbeiten für eine nächste Beta-Version 8.1.1 laufen noch. Nach Finalisierung der Public Beta für v8.1.0 und Fertigstellung der Arbeiten für v8.1.1 inklusive QA-Tests, wird dann eine nächste Public Beta für v8.1.1 gestartet werden. Du musst dich als noch ein bisschen gedulden :)

    Mehr Infos folgen dann zu gegebener Zeit wie üblich hier im Forum.

    Papyrus Mit SF PBX Version 8.1.1.1 sollte das Problem so nicht mehr auftreten, wenn alles korrekt eingerichtet ist. Denn damit wird der neue Push Server / Push Cluster genutzt (ab SF PBX 7.x), der eine deutlich besser Stabilität bietet und einige Probleme behebt, die es mit dem alten Push Server gab. SF PBX 6.7.x ist mittlerweile nicht mehr supported und nutzt noch den alten Push Server.

    Danke für dein Feedback zur Gesprächsannahme über die "Funktionstaste" in unserer Mobile App.

    Derzeit bieten wir diese Funktion so nicht in den Mobile Apps an. Es ist wichtig zu betonen, dass die Mobile App als Ergänzung zu unseren Desktop-Versionen gedacht ist, um eine konsistente Erfahrung über verschiedene Plattformen hinweg zu bieten. Sie ist vorrangig darauf ausgerichtet, die zentralen mobilen Szenarien abzudecken (kein vollwertiger Ersatz).

    Dein Vorschlag zur Optimierung ist dennoch interessant, und wir werden ihn gerne mitnehmen. Es wäre großartig, wenn du ihn im Bereich "Vorschlagsportal" > "Vorschläge & Ideen" aufnehmen könntest, damit auch die Community ihre Sicht beitragen kann. Wir sind stets daran interessiert, Feedback von unseren Nutzern zu erhalten, um unsere Produkte kontinuierlich zu verbessern.

    Hallo RoGro, wir haben für die neueste Beta-Version 8.1.0 der STARFACE App für Android den Android Connection Service eingebunden. Damit verbunden sind u.a. umfangreiche Umbauten des Call Handling und zahlreiche Verbesserungen durch die optimale Interaktion zwischen Telefonie in der STARFACE App und nativer Telefonie. Das könnte auch in deinem Fall für Besserung sorgen. Probiere doch gerne mal die Beta-Version 8.1.0, die ist als Public Beta Version verfügbar.

    Weitere Infos findest du hier: STARFACE für Android – Start Public Beta - Version 8.1.0 Released 04.01.2024

    Das bedeutet im Umkehrschluss, man muss unter Android nichts mehr an den Energieeinstellungen anpassen?

    Hat sich erledigt, kommt als erste Meldung nach dem Login, dass man diese Einstelllungen anpassen soll... :D

    d i r k Die von dir genannten Energieeinstellungen sind leider eine für uns unschöne Vorgehensweise des Betriebssystems zur so genannten "Akkuoptimierung". Dabei werden die im Hintergrund aktiven / laufenden Apps vom Betriebssystem beendet, um den Akku zu schonen. Da wir Stand heute aber noch auf die dauerhafte Verbindung zum SF Server angewiesen sind, um Anrufe und Chat-Nachrichten etc. anzeigen zu können, muss unsere App im Hintergrund laufen (um mit dem SF Server kommunizieren zu können). Daher sind wir aktuell weiter auf die richtigen Einstellungen angewiesen.