Posts by Marlon

    Hallo zusammen,

    wir haben bei uns ein Modul aktiv, in welchem ich Rufnummern in eine "TextList" eintragen kann.

    Aktuell sieht das so aus.

    pasted-from-clipboard.png

    Nun möchte ich zu den Rufnummern gerne auch eine Beschreibung hinzufügen, sodass es bspw. wie in einem Modul von Fluxpunkt aussieht.

    pasted-from-clipboard.png

    Wie kann ich die TextList so anpassen, dass ich zu der Nummer eine Beschreibung eintragen kann?

    Geht das im Module Designer, oder ist das nur über eine Programmierung möglich?

    Im Designer habe ich es aufgegeben, zumindest finde ich unter GUI keine Möglichkeit dazu.

    Wir haben bis jetzt immer die Teams Variante verwendet, auch wenn kein Teams verwendet wurde, also direkt am Yealink.

    Die Kunden, die Teams schon im Einsatz hatten, haben sich über den zusätzlichen Knopf gefreut.

    Alle anderen haben dafür einen sinnlosen Knopf, auch gut :)

    Wir haben auch sehr viele Jabras verkauft, welche wir hauptsächlich per USB an Yealink Telefonen angeschlossen haben.

    Bei Softphones in Verbindung mit Jabra Headsets hatten wir oft Probleme mit der Jabra Direct Software, ich weiß nicht ob es anderen auch so geht.

    Diese Konstellation haben wir nun mit Version 7 komplett überworfen, da sich einige Kunden bzgl. dieser Problematik bei uns beschwert haben und wir schlussendlich komplett zu den Yealink Headsets gewechselt sind.

    Als Fazit kann man sagen, dass die Jabra Pros auf jeden Fall gute Headsets sind, aber im direkten Vergleich zum Yealink einfach den Kürzeren ziehen.

    Die UC Variante kann für sämtliche Softphones und Yealink Telefone verwendet werden.

    Die Teams Variante verfügt zusätzlich über einen "Teams-Knopf" an der Basis und auch am Headset. Damit kann Teams am PC einerseits per Knopfdruck geöffnet werden, andererseits können Anrufe bei Teams angenommen werden und Teams Besprechungen können über den Knopf beigetreten werden.

    Mit der Yealink USB Connect Software kann ich die "Drahtlos-Reichweite" von kurz bis lang einstellen, wie bei den Jabras.

    Zusätzliche Verstärker für die Headsets habe ich von Yealink noch nicht gesehen, korrigiert mich da bitte.

    Ich hatte aber auch noch nie den Fall, dass die DECT-Reichweite nicht ausreicht, bei uns kann ich damit problemlos durchs gesamte Büro rennen.

    Moin,

    hat jemand nach Upgrade der STARFACE Cloud auf Version 7.1.1.7 das selbe Problem mit den Jabra Headsets feststellen können?

    Jabra Pro 930 mit Yealink T46S

    Vor dem Update: Kunde nimmt das Jabra Headset aus der Basis, drückt den Knopf am Headset und hat somit das Gespräch am Ohr.

    Nach dem Update: Kunde nimmt das Jabra Headset aus der Basis(Gespräch wird schon angenommen), drückt aus Gewohnheit den Knopf und beendet somit das Gespräch direkt wieder.


    Ich finde am Yealink selbst keine Einstellungen für die Rufannahme am Headset.

    Das Headset habe ich testweise am PC angeschlossen um die Einstellungen mit der Jabra Software zu prüfen.

    Die Firmware vom Headset ist auf dem neuesten Stand und die Einstellungen die ich setze würden nur für das Softphone greifen.

    Am Headset kommt man über die Lauter + Leise Taste in das audiogesteuerte Menü, dort habe ich auch keinerlei Einstellungen dazu gefunden.


    Mit sonnigen Grüßen aus Hamburg

    Marlon

    Moin,

    folgendes Problem:

    Starface Compact v1, die SSD (mSATA) ist verreckt. Habe eine neue bestellt, ebenfalls Transcend, in 64GB (vorher 32). Den Bootstick stecke ich ein, starte die Staface. Normalerweise fängt die LED ja nach ca. 1-2 Minuten an zu blinken (Installation). Mit der neuen SSD passiert aber nichts. die LED bleibt rot und blinkt nicht. Am Bootstick liegt es nicht, der funktioniert auf anderen Appliances und der funktioniert auch, wenn ich die alte SSD wieder einsetze und darüber installiere (das führt zwar zu nichts wegen defekten Blöcken, aber er startet zumindest die Installation).

    Was ich bereits getestet habe:
    - die alte sowie die neue in ein altes Notebook mit mSATA eingenbaut und in der Datenträgerverwaltung geprüft -> sieht gut aus
    - die neue SSD partitioniert, selbes Ergebnis

    Habt ihr noch Ideen?

    Was sagt den das Support-Log bzw. Client Log dazu?

    Die Server Logs sind leider nicht sehr vielversprechend.
    No user responding. Der User ist aber definitiv anwählbar. Von unserer Anlage läuft es ohne Probleme.

    Code
    [2020-09-24 08:58:09,499] [0098] ********* Call created ********* 
    [2020-09-24 08:58:12,555] [0098] SIP/1056.snomd785-00000191 HangupRequestEvent 
    [2020-09-24 08:58:12,555] [0098] SIP/1056.snomd785-00000191 Hangup Cause: No user responding 
    [2020-09-24 08:58:12,559] [0098] ********* Call finished *********


    Danke für den Tipp, das werde ich nochmal überprüfen. Ich vermute aber nichts auffälliges zu finden auf Grund von u.g. Ereignissen.

    Wir hatten gestern noch sehr viel getestet und haben einerseits festgestellt:
    Mit dem Softphone funktioniert es.
    Da es eine STARFACE Cloud ist haben wir noch folgendes testen und zusätzlich herausfinden können:
    Wenn ein Test-Telefon bei uns intern im Netzwerk eingebunden wird (Also anderer Standort) und vom Kunden-PC die besagte Nummer über das Telefonbuch angewählt wird funktioniert es auch.

    Deshalb meine Frage: Meines Erachtens nach würde ja der UCC Client den Anruf an die Cloud Anlage senden und die Cloud würde wiederum den Anruf an das Snom senden. Ist das so richtig?
    Ich vermute also, dass der Weg von der STARFACE Cloud zum Snom Telefon gestört ist, da es mit Softphone und einem Telefon am anderen Standort funktioniert.

    Hierzu gibt es noch zu sagen, dass wir ein doppeltes NAT bei dem Kunden betreiben (DigiBox für die Einwahl, davor eine OpenSense Firewall).
    Gibt es mit der STARFACE Cloud und doppeltem NAT ähnliche Probleme?

    Hallo liebe STARFACE Community,

    wir haben bei einem unserer Kunden folgendes Problem.

    Ganz zufällige Nummern lassen sich nicht über den UCC Client anwählen.
    Das äußert sich folgendermaßen: z.B. eine Mobilfunknummer (tritt auch bei Festnetznummern auf) ist im Adressbuch eingespeichert -> lässt sich nicht anwählen, selbe Nummer über einen Hotkey wählen -> lässt sich nicht anwählen, selbe Nummer über den Call-Manager wählen -> lässt sich nicht anwählen.

    Wenn die Nummer händisch in das Snom D785 Tischtelefon eingegeben wird, funktioniert es einwandfrei. Im UCC wird einfach nur "Unbekannt" angezeigt und der Anruf verschwindet daraufhin.

    Andere Nummern funktionieren aber im UCC ohne Probleme. In den "Problem-Rufnummern" ist auch kein Muster zu erkennen.
    Es sind lediglich ganz zufällige Nummern, welche dann immer über Hotkey, Call-Manager und Adressbuch nicht funktionieren. Über das Telefon direkt aber ganz normal.

    Eine COR-Regel haben wir schon angelegt.

    Wir hatten zuerst vermutet, dass es an den Ubiquiti Switchen lag, weil es nach Neustart und Firmware Update der Switche für ein paar Stunden lief.
    Wir haben heute allerdings raus gefunden, dass es an den Besetztlampenfeldern auf den Telefonen lag, als wir diese deaktiviert haben lief es einwandfrei.

    Da der Kunde einen VDSL 50 Anschluss hat haben wir das erst nicht vermutet. Ist eine STARFACE Cloud.

    Hallo STARFACE Community,

    wir haben bei einem unserer Kunden folgendes Problem.
    Der Kunde hat eine N720 Multizelle von Gigaset und snom D785 Tischtelefone.
    Nach einem Stromausfall kamen alle Geräte zurück, die snoms klingeln allerdings nicht mehr.

    Wird versucht eine Durchwahl eines Tischtelefons zu wählen sehe ich folgendes in den Logs.

    [2020-08-27 09:21:57,988] [0049] ********* Call created *********
    [2020-08-27 09:21:57,988] [0049] Starting call routing : SIP/3d4cb4b0fae4820d785f3e43c83cee2a800fe64d_obproxy0-000000b7|1598512917.185 dial number XXX CallerId XXX <XXX>
    [2020-08-27 09:21:57,990] [0049] Incoming call from line STARFACE Connect(1004)
    [2020-08-27 09:21:57,990] [0049] Found extension on line STARFACE Connect(1004) XXX13
    [2020-08-27 09:21:58,014] [0049] Routing call " <XXX>" to number XXX13 over service UserService
    [2020-08-27 09:21:58,014] [0049] CallLeg 42407924-d7a9-4f79-b610-26f01605c469
    [2020-08-27 09:21:58,188] [0049] Got dialstatus DialReturnCodes(hc=SUBSCRIBER_ABSENT, ds=CHANUNAVAIL, cr=UNKNOWN)
    [2020-08-27 09:21:58,188] [0049] Forward to deposit 50. Original number = XXX13
    [2020-08-27 09:21:58,189] [0049] Forwarding call to 50 ALWAYS
    [2020-08-27 09:21:58,212] [0049] Routing call " <XXX>" to number 50 over service RingAllGroupService
    [2020-08-27 09:21:58,212] [0049] CallLeg 42407924-d7a9-4f79-b610-26f01605c469
    [2020-08-27 09:21:58,303] [0049] Dial SIP/3d4cb4b0fae4820d785f3e43c83cee2a800fe64d_obproxy0-000000b7 to SIP/1037.N720-000000b8
    [2020-08-27 09:21:58,307] [0049] Dial SIP/3d4cb4b0fae4820d785f3e43c83cee2a800fe64d_obproxy0-000000b7 to SIP/1034.N720-000000b9
    [2020-08-27 09:21:58,310] [0049] Dial SIP/3d4cb4b0fae4820d785f3e43c83cee2a800fe64d_obproxy0-000000b7 to SIP/1035.N720-000000ba
    [2020-08-27 09:21:58,311] [0049] Dial SIP/3d4cb4b0fae4820d785f3e43c83cee2a800fe64d_obproxy0-000000b7 to SIP/1033.N720-000000bb


    Ich sehe, dass die Durchwahl 13 angerufen wird, der Anruf allerdings auf die 50 (Gruppe mit allen Teilnehmern) umgeleitet wird und nur die Mobilgeräte klingeln.
    Weiß jemand, warum das der Fall ist?

    Externe Rufnummern habe ich durch XXX ersetzt.
    Die Telefone haben wir bereits zurückgesetzt, leider ohne Erfolg.

    Hallo,

    wir beobachten seit dem Update auf 6.7.2.2 das selbe Verhalten bei unseren Snom D785 :(

    Grüße
    DeadLine


    Hallo,

    laut snom soll das Problem mit der Firmware Version 10.1.54.13 behoben werden.
    Die Firmware wird allerdings noch nicht von der 6.7.2.2 unterstützt, das soll im nächsten Release geschehen.

    Es gibt allerdings einen Workaround, welchen ich erfolgreich auf allen unseren snom Geräten durchführen konnte.
    Im Webinterface vom snom Gerät: Erweitert - Verhalten - "Art der Annahme bei Gegensprechen" auf "Aktives Gerät" stellen

    Grüße
    Marlon

    Hallo,

    wir haben seit der Version 6.7.2.2 das selbe Problem mit allen snom Endgeräten. snom D785 und D385 sind betroffen. Die Headsets sind Jabra Pro 920 über EHS angeschlossen.
    Das Problem tritt nur auf wenn aus dem UCC-Client gewählt wird.
    Gibt es zu dem o.g. Problem eine Lösung?

    Beste Grüße
    Marlon